Raijintek


Malwarebytes - Antimalware im Einsatz



Malwarebytes Anti-Malware




Einleitung:


Profil: Anfänger und Fortgeschrittene

Malwarebytes wird oft genannt wenn es darum geht, einen Computer auf Schädlinge zu überprüfen und zu entfernen, welche vom Virenschutz nicht erkannt/gelöscht werden. Ein typisches Beispiel: wenn ein Computersystem plötzlich nicht mehr so funktioniert wie vor dem Neustart, liegt nicht selten der Verdacht nahe, dass es von einem Schadprogramm - Malware - befallen ist. Sei es ein nicht mehr startendes Programm, aufpoppende Fehlermeldungen oder unerklärliche Abstürze.
Bei Malware handelt es sich um einen Sammelbegriff für Schadsoftware im Computerbereich. In der heutigen Zeit haben wir es nicht nur mit Computerviren zu tun, die sich im Netzwerk verbreiten und Schaden anrichten, sondern mit weitaus "intelligenteren" Programmen. Das Ausspähen von Kennwörtern durch mitloggen der Tastaturanschläge ist dabei eine beliebte Variante. Oder das Öffnen von Hintertüren und die Verbreitung von vermeintlich nützlicher Software sind weitere schlechte Beispiele dieser Art von Software. Auf herkömmliche Weise lassen sich diese Programme sehr selten entfernen.

Nun werdet ihr einwerfen: "Ich habe bereits ein gutes Antivirenprogramm im Hintergrund laufen. Wozu noch Eines"? Natürlich setzen wir voraus, dass sich verantwortungsvolle User vor Angriffen aus dem Internet wirkungsvoll schützen. Jedoch ist kein Schutzprogramm in der Lage, auf Anhieb alle Bedrohungen zu identifizieren und zu löschen. Warum also nicht eine zweite Meinung einholen und somit die Wahrscheinlichkeit der Erkennung von möglicher Schadsoftware erhöhen? Zu diesem Zweck sehen wir uns das Programm Malwarebytes  genauer an. Was dieser Reinigungsspezialist leistet, erfahrt ihr in diesem Artikel. Wir wünschen Euch viel Vergnügen beim Weiterlesen...



Prev Next >>

Zum Seitenanfang