Neuerungen in den Einstellungen:

Datenschutz-Optionen


1. Einstellungen der neue Nachtmodus

Im Creators Update kann dieser Modus für die Abendstunden in den Einstellungen System / Bildschirm festgelegt werden. Durch Verringerung des Blauanteils wird das Bild auf dem Display rötlich bis gelblich dargestellt. Diese Option soll Anwender in den Abendstunden dazu verhelfen, besser zur Ruhe zu kommen. Wer also Probleme beim Einschlafen nach einer abendlichen Computer-Sitzung hat, sollte diese Option durchaus testen.


2. Einstellungen Änderungen im Menü Datenschutz

Im Untermenü Aufgaben kann Apps der Zugriff auf diese Option erlaubt oder verboten werden. Der Punkt App-Diagnose regelt den Austausch der Telemetriedaten unter den Apps. Bei Feedback und Diagnose gibt es nun die Optionen Einfach und Vollständig zur Übermittlung der Telemetriedaten an Microsoft. Der Menüpunkt Erweitert wurde entfernt. Dadurch sollen laut Microsoft weniger Daten an das Unternehmen gesendet werden, genauere Angaben dazu werden jedoch nicht gemacht. Außerdem kann festgelegt werden, ob Microsoft die Telemetriedaten zur Übermittlung von Tipps und Empfehlungen für den Anwender verwenden darf.


3. Einstellungen Update und Sicherheit

Hier ist der Eintrag Problembehandlung hinzu gekommen. Es wurden die Assistenten zur Problemsuche zusammengefasst und erweitert. Hinter Mein Gerät suchen verbirgt sich die Option, weitere mit einem Microsoft-Konto verknüpfte Geräte über die Weboberfläche des Kontos orten zu können.


4. Einstellungen Apps/Apps & Features

In diesem Untermenü kann festgelegt werden, aus welchen Quellen Apps installiert werden dürfen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, aktiviert die Option Nur Apps aus dem Store zulassen. Fortgeschrittene Anwender haben die Möglichkeit, Apps aus beliebigen Quellen zu installieren oder eine Warnung bei der Installation von Store-fremden Apps zu bekommen.


5. Einstellungen Konten/Anmeldeoptionen

Hier lässt sich jetzt eine dynamische Sperre aktivieren. Einige Anwender verwenden gekoppelte Bluetooth-Geräte mit Windows 10. Entfernt sich nun der Anwender mit dem Gerät vom Computer, wird er automatisch nach 30 - 90 Sekunden gesperrt und somit vor unbefugter Benutzung geschützt.


6. Einstellungen System/Speicher

Hier ist die Funktion Speicheroptimierung hinzu gekommen. Sie erlaubt Windows, temporäre Dateien und den Inhalt des Papierkorbs im Hintergrund automatisch zu löschen. In der Übersicht werden die installierten Speichermedien gelistet. Ein Klick auf ein Medium öffnet eine neue Seite und die verschiedenen Einträge lassen sich öffnen. Hier ist dann der belegte Speicherplatz erkennbar.


7. Einstellungen Personalisierung/Designs

Die Verwaltung der Designs ist im Creators Update an der Stelle untergebracht. Es können weitere Designs direkt aus dem Microsoft-Store geladen werden sowie direkt Änderungen am Mauszeiger, dem Hintergrund, den Sounds sowie der Farbe für Titelleisten und mehr geändert werden.