Lian Li PC-A75X mit King Mod Dämmung Part 1


Lian Einleitungsbild


Einleitung:

Wenn es eine Hardware Rubrik gibt, die kaum noch überschaubar ist, dann sicherlich das weltweite Angebot an PC Gehäusen. Dabei existieren nur sehr wenig real produzierende Hersteller, die aus ihren Hallen die Retail Kunden nach deren Vorgaben beliefern, die uns dann mit "ihren" Gehäusen bewerben. Oftmals unterscheiden sich die jeweiligen Gehäuse wirklich nur noch durch ein anderes Emblem, oder eine minimale Modifikation der Frontverkleidung. Insofern stellt es auch keine Überraschung dar, wenn wir bei einem Gehäuse von Hersteller XY die gleichen Defizite bemängeln, wie bei Hersteller Z. Kunststück, die Gehäuse stammen aus den selben Fertigungshallen. Zugegeben, etwas Polemik ist bei der Betrachtung nicht von der Hand zu weisen, aber wer sich in der Szene auskennt, wird uns sicherlich zustimmen.
Dies alles gilt keineswegs für Lian Li, die seit 1983 die Liebhaber von wertigen Aluminium Gehäusen zufriedenstellen, mal mit mehr und mal mit weniger großem Erfolg, aber nahezu permanent mit der gleichbleibend hohen Qualität, die wir alle erwarten. Aber kommen wir zu unserem Testobjekt: das neue Lian Li PC-A75X Gehäuse, mit dem Lian Li nach einiger Zeit wieder einen Big Tower lanciert, der nach dem Prinzip "think and built Big" gefertigt wurde und alle aktuell relevanten Mainboard Formate aufnehmen kann, auch HTPX. Ab Werk sind bereits 4 Lüfter montiert, drei 140 mm in der Front und ein 120 mm Lüfter im Heck, durch diese Überdruck Variante möchte man den Staubbefall reduzieren.
Wir haben es uns nicht nehmen lassen und das Gehäuse von Caseking mit King Mod Dämmmatten ausstatten lassen, eine Maßnahme die auch von Eigennutz geprägt ist, das Gehäuse soll die Basis für unser neues Haswell System darstellen und ein Redaktionsrechner hat gefälligst leise zu agieren. All dies findet in unserem neuesten Gehäuse Review seine Berücksichtigung, wobei wir diesmal unseren Test splitten und im ersten Teil das Gehäuse und seine Dämmung einem Praxistest unterziehen, wohingegen der zweite Teil dann die Optimierungen zeigen wird, die wir in das Gehäuse einfließen lassen, damit es seine notwendige Redaktions-Kompatibilität erlangt...



2 Click Social Buttons


Zum Anfang