Raijintek

Samsung 850 Pro Series 256 GB SSD im Test


Samsung 850 Pro im Test





Einleitung:

Die Intention ist eindeutig, Samsung will mit der neuen 850 Pro Series ganz gezielt und ohne Schnörkel die Leistungsmesslatte für aktuelle SSDs noch einen Schritt weiter nach oben befördern. Was eigentlich illusorisch ist, zumal die maximalen Grenzen der verfügbaren Schnittstellen längst erreicht sind und nur ein Wechsel auf M.2 und/oder SATA Express bei der Verwendung adäquater Plattformen wirkliche Steigerungen ermöglichen könnten. Das hält Samsung aber nicht davon ab, trotzdem aufzurüsten und die 850 Pro Serie mit 3D V-NAND aus dem Enterprise Segment auszustatten. In dieser Technik sind die einzelnen Flash-Speicherzellen nicht mehr planar, sondern vertikal ausgeführt. Darüber hinaus optimiert Samsung auch die Robustheit der Zellen, sie sollen mehr Schreib-/Löschzyklen verkraften können als die derzeit handelsüblichen 19-nm MLS Speicherbausteine. Ausreichend Erfahrung scheint seitens Samsung vorhanden zu sein, denn diese Technik wird wie erwähnt seit einiger Zeit schon für Enterprise SSDs angewendet.
Was dies alles nur für den Anwender in der Praxis bedeutet und inwieweit sich eine Investition in solche SSDs lohnt, wollen wir in unserem neuesten SSD Test eingehend beleuchten, ohne uns dabei den Blick auf die Alltagstauglichkeit zu verstellen. Wir wünschen euch jetzt viel Spaß beim Lesen unserer Lektüre...



Prev Next >>

Zum Seitenanfang