Anmeldebildschirm verschwommen (Blur-Effekt)



Microsoft lässt sich immer wieder etwas neues einfallen, um seine ohnehin schon genervten Windows 10 Kunden zu verwirren. Diesmal wurde seit dem Windows 10 1903 Upgrade die Grafik des Anmeldebildschirms geändert, in dem anstatt des üblichen Bildes das Ganze als Blur-Optik sprich verschwommen dargestellt wird. Mit anderen Worten, wir bekommen ein extrem unscharfes Hintergrund-Bild der Anmeldemaske zu sehen.


Microsoft hat sich dabei etwas erhofft, nämlich das man sich intensiver auf die eigentliche Anmeldemaske und deren Eingaben konzentrieren könnte. Soweit so schlecht, denn das Gegenteil war der Fall, viele Anwender dachten eher daran, dass ihr Grafiktreiber seine Funktion eingestellt hätte, oder ein anderer Fehler vorliegen müsste.


Kurzum: wir stellen diesen überflüssigen Unsinn ab und begeben uns dafür über Start/ausführen/Regedit.exe samt ok Bestätigung in unseren Registry-Editor und navigieren zu folgendem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\System


Hier angekommen markieren wir im linken Teilfenster den Schlüssel System und erzeugen danach im rechten Teilfenster den neuen DWORD-Wert (32 Bit) mit der Syntax DisableAcrylicBackgroundOnLogon, dem wir dann den Wert 1 zuweisen, um ihn zu aktivieren.




Nach einem Neustart ist der Spuk vorbei und wir freuen uns wieder über die altbekannte Anmelde-Grafik.

Man könnte das Ganze natürlich auch über eine Änderung in den Gruppenrichtlinien erledigen:

1. Windows-Taste + R gpedit.msc eingeben und mit ok bestätigen.
2. Im linken Teil des Gruppenrichtlinien-Editor zu Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> System -> Anmelden navigieren.
3. Im rechten Teilfenster die Option Leeren Anmeldehintergrund anzeigen doppelt anklicken und aktiviert auswählen ->speichern.

Dann bliebe aber Windows 10 Home außen vor, darum besitzt unsere Registry Anleitung mehr Relevanz, damit alle Windows 10 Versionen profitieren. Eine weitere Optionen wären Änderungen in den Transparenz Einstellungen von Windows 10, das birgt aber einige Nachteile, so dass wir uns dessen Skizzierung ersparen.


Hinweis: wir können es gar nicht oft genug betonen, dadurch das Windows 10 durch viele kumulative Updates immer wieder in seinen individuellen Strukturen verändert wird, kann es durchaus sein, dass ihr die oben beschriebenen Einstellungen wiederholen müsst, weil sie durch ein neuerliches Update überschrieben wurden !



Relevanz: Windows 10, ab Version 1903




weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



die Redaktion