MSI Geforce GTX 780 Lightning Grafikkarte im Test


MSI GTX 780 Lightning




Einleitung:

Der Februar 2013 dürfte im Kalender von AMD und sicherlich nicht nur dort ziemlich heftige Nachwirkungen hinterlassen haben, Nvidia präsentierte die sündhaft teure Geforce GTX Titan, die mit mit ihrer Performance alles in Grund und Boden deklassierte, was bisher auf dem Grafikkarten Segment Rang und Namen aufwies. Damit nicht genug, im Mai 2013 folgten die etwas preisgünstigeren aber kaum langsameren GTX 780 und reichten AMDs HD 7970 in den Toplisten abermals weiter nach unten durch. Wir waren in dieser Zeit auf der Suche nach einer adäquaten Grafikkarte für unser neues Haswell System und warteten auf die Eigenkreationen von Nvidias Board Partnern, nicht nur wegen der Technik Affinität, sondern insbesondere wegen der teilweise sehr interessanten Kühllösungen. Nach einigen kontroversen Diskussionen haben wir uns dann doch wieder für eine MSI Lightning entschieden, einfach auch dem Gefühl heraus, nicht an der falschen Stelle sparen zu wollen.
Damit steht auch unser GK 110 Testkandidat fest: die neue MSI Geforce GTX 780 Lightning. MSI bietet wieder ein Feuerwerk an technischen Features, die wir in unserem Test sehr genau unter die Lupe genommen haben. Dazu orderten wir bei Caseking die entsprechende MSI Karte aus einer aktuellen Fabrikations-Charge und quälten sie 14 Tage durch unseren aufwendigen Test-Parcours. Was sich dabei an verwertbaren Fakten herauskristallisierte und ob unser Bauchgefühl ein guter Berater war, reflektieren wir jetzt in unserem neuesten Grafikkarten Review, dazu wünschen wir euch wieder viel Vergnügen...



2 Click Social Buttons


Zum Anfang