Ozone Strike Tastatur im Test

Einleitungsgrafik





Einleitung:

Ozone Gaming Gear aus Spanien hat sich selbst dem Motto "Alles für die Evolution" verschrieben. Eine Marke, die von Spielern für Spieler geschaffen wurde. Dabei legen die Macher wert auf ausgefeilte Entwicklung, Konstruktion und eine herausragende Leistung zu vernünftigen Preisen. Jeder Nutzer soll Grenzen überschreiten können und Gaming in vollen Zügen genießen. Die Palette reicht dabei von Headsets über Keyboards bis hin zu Mäusen und Zubehör.
Soviel zunächst aus der Marketingabteilung dieser noch sehr jungen Marke. Dass wir uns mit Ozone beschäftigen, hat einen triftigen Grund und der heißt Ozone Strike, eine erstaunlich preiswerte mechanische Tastatur. Nach dem Test der Zowie Celeritas (Cherry MX Brown Taster) und der Corsair Vengeance K90 (Cherry MX Red Taster) nun also die Ozone Strike mit ihren Cherry MX Black Tastern in unserem neuesten Review. Somit decken wir die drei gängigsten Cherry MX Taster-Varianten mit einem Review respektive mit einer Tastatur ab, so dass der interessierte Leser sich einen guten Einblick darüber verschaffen kann, was der Markt aktuell an Technik hergibt. Und dass der Markt von Interesse ist, zeigen die steigenden Verkaufszahlen und die Tatsache, dass plötzlich fast jeder namhafte Hersteller mindestens eine mechanische Tastatur im Portfolio aufweist. Schauen wir uns jetzt gemeinsam an, ob auch diese Tastatur der Rubberdome Konkurrenz in einem Praxis Test abermals die Rücklichter zeigt, dazu wünschen wir euch viel Vergnügen...


2 Click Social Buttons


Zum Anfang