PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » Software, Tipps und Tricks: » Ccleaner 5.45 Datenschutz-Probleme » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Ccleaner 5.45 Datenschutz-Probleme
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.757
Herkunft: Lübeck

Achtung Ccleaner 5.45 Datenschutz-Probleme Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ihr verwendet immer noch den Ccleaner ? dann solltet ihr aufmerksam weiterlesen, denn dies kann sich ändern...
Aber der Reihe nach, es hat sich seit 2017 einiges geändert, der von Piriform programmierte und bis dahin beliebte Ccleaner wechselt den Besitzer, im Sommer 2017 kaufte Avast den kleinen Hersteller und das Leiden der Nutzer begann...
Nicht nur das seitdem den Anwendern immer wieder während der Installation des Tools versucht wird PUP (Potentially unwanted Program) unterzujubeln (Toolbars, Avast Zubehör usw.), die Version 5.33 enthielt Malware. Die Installations-Datei war durchaus korrekt von Piriform signiert, was in der Konsequenz darauf hindeutet, dass die Entwicklungsumgebung von Piriform kompromittiert wurde. Die verseuchte Datei enthielt einen Downloader und eine nachzuladende Spionage-Komponente. Soweit so schlecht, denn das Problem wurde zwar relativ schnell korrigiert, aber die Negativ Schlagzeilen reißen nicht ab.

Aktuelle Versionen wie 5.44 und 5.45 sorgen für weitere Verärgerung beim Kunden, einerseits ist es plötzlich nicht mehr möglich, den Haken für den Erhalt der Privatsphäre zu setzen, diese Option fehlt plötzlich zur Gänze. Andererseits zeigt der Ccleaner deutliche Tendenzen für einen regen Datenaustausch mit den Avast Servern und die früher optionierte Überwachung läßt sich nicht mehr dauerhaft abschalten. Stattdessen taucht das Ccleaner Monitoring im Autostart auf, deren Deaktivierung bewirkt leider genau wie die schon erwähnte Deaktivierung der Überwachung gar nichts.







Es zeigt sich sehr deutlich, dass der Ccleaner inzwischen im Autostart von Windows agiert und dies scheinbar sehr nachhaltig. Damit nicht genug, die Liste der geplanten Tasks wurde ebenfalls erweitert:





Wer den aktiven (nicht nur lauschenden) Part des Tools im Internet überwachen möchte, wird über entsprechende Tools wie bespielsweise Autoruns und TCP View von Sysinternals deutliche Indizien finden:





Nein, da hilft auch die portable Version des Ccleaners nicht, die verbindet sich ebenfalls sofort nach ihrem Start mit den Avast Servern...!



Unser Fazit:


All dies ist in keiner Weise akzeptabel, dabei geht es nicht einmal um die ständigen Änderungen an der Ccleaner GUI, es kann nicht sein, das User nicht gefragt werden, wenn sich externe Tools in sensiblen Bereichen ins System schreiben. Das mag vor 10 Jahren noch kein Thema gewesen sein, aber wir sind inzwischen in 2018 angekommen und der Datenschutz stellt ein primäres Kriterium dar, darum können wir das auch nicht als Kavaliersdelikt oder Lappalie abtun.

Natürlich könnte man mittels Daumenschrauben wie dem Bearbeiten der Windows Hosts Datei, den Sperren von Ports und dem Aufstellen von Regeln innerhalb der Windows Firewall den Ccleaner bändigen, aber das ist nicht der Punkt. Das Vertrauen ist verloren gegangen und so etwas zu revidieren gestaltet sich sehr schwierig, daran sind schon ganz andere gescheitert.

Wir können und werden darum den Ccleaner nicht mehr empfehlen, wer nicht auf ihn verzichten kann, sollte maximal die Version 5.43 installieren und ansonsten nach Alternativen schauen respektive die inzwischen sehr gründliche Datenträgerbereinigung von Windows präferieren...


Nachtrag vom 04.08.2018: inzwischen hat Avast den Ccleaner 5.45 zurückgezogen und gelobt Besserung, wir werden das natürlich weiter sehr genau beobachten.

Nachtrag vom 31.08.2018: die neue Version v5.46 repariert die Datenschutzeinstellungen, geht aber nach dem Aufruf immer noch auf Horchposten ins Netz...

Nachtrag vom 06.10.2018: für die aktuelle Version v5.47 gilt dies ebenso...

Nachtrag vom 25.10.2018: für die aktuelle Version v5.48 gilt dies gleichermaßen...

Nachtrag vom 25.10.2018: für die aktuelle Version v5.49 trifft dies auch zu, darüber hinaus nervt das Tool mit Black Friday Werbung

Nachtrag vom 30.11.2018: für die aktuelle Version v5.50 trifft dies ebenso zu, darüber hinaus nervt das Tool mit weiterer Popup Werbung




weiterführende Links:


CCleaner - die Anleitung und der Workaround


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
31.07.2018 11:24 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Software, Tipps und Tricks: » Ccleaner 5.45 Datenschutz-Probleme

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2018 PC-Experience.de