Windows 10 - zum vorherigen System zurückkehren (Rollback):

Microsoft räumt einen Zeitraum von 30 Tagen nach dem Upgrade ein, um zum vorherigen System zurückzukehren. Danach ist der zuvor verwendete Product Key des "alten" Systems nicht mehr gültig und kann nicht mehr aktiviert werden. Wir müssen uns innerhalb dieser Zeitspanne also entscheiden, ob wir Windows 10 dauerhaft nutzen möchten und unsere vorherige Lizenz aufgeben. Wer sich gegen Windows 10 entscheidet hat die Möglichkeit, unkompliziert zurückzukehren. Dazu öffnen wir das Startmenü und wählen den Eintrag Einstellungen. Im Einstellungsfenster aktivieren wir die unsichtbare Kachel Update und Sicherheit.

 

Rollback

 

Rollback 1

 

Unsere Wahl heißt Wiederherstellung und wir möchten Zu Windows 8.1 zurückkehren. Schon beginnt die Vorbereitung.

 

Rollback 2

 

Rollback 3

 

Nun möchte Microsoft den Grund für unsere Entscheidung erfahren. Wir können eine der Optionen wählen oder einen Freitext eingeben, Weiter. Freundlicherweise weist uns Microsoft auf eventuelle Überraschungen hin, das nehmen wir zur Kenntnis und machen Weiter.

 

Rollback 5

 

Rollback 5

 

 

Auch der Hinweis auf ein möglicherweise benötigtes Kennwort ist sinnvoll, Weiter. Microsoft bedankt sich für den Test, jedoch möchten wir Zu Windows 8.1 zurückkehren. Nach diesem Klick gibt es kein Halten mehr, der Computer wird zurückgesetzt. Es erfolgt ein Neustart und die Wiederherstellung beginnt.

 

Rollback 6

 

Rollback 7

 

Rollback 8

 

Rollback 9

 

Zu unserem Erstaunen hat die Wiederherstellung auf unserem System lediglich drei bis fünf Minuten gedauert, mehrmals getestet. Danach war unser Windows 8.1.1 mit allen Programmen wiederhergestellt und verhielt sich wie vor dem Upgrade. Das ist natürlich keine allgemein gültige Aussage, denn es kann immer etwas schief gehen. Wer also nach dem Upgrade doch noch warten möchte bis zum finalen Umstieg, hat mit dieser Rückkehr-Funktion eine gute und unkomplizierte Möglich zur Umkehr.



Zum Seitenanfang