PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Hardware Reviews: » Reviews: » Corsair Neutron GTX SSD im Test » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Corsair Neutron GTX SSD im Test
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.737
Herkunft: Lübeck

Achtung Corsair Neutron GTX SSD im Test Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dieser neue SSD Test offeriert uns und unseren Lesern gleich zwei Neuerungen, einerseits die erste Retail SSD mit einem Controller von LAMD (Link A Media) und andererseits den Einstieg in die SSD Kategorie ab 240GB aufwärts, denn wir werden ab sofort keine SSDs mehr mit kleineren Kapazitäten testen. Der Preisverfall macht diese Entscheidung relativ leicht, zumal dadurch bedingt auch immer mehr Konsumenten zu diesen größeren Varianten tendieren, die in der Regel auch etwas schneller arbeiten als ihre 120GB oder 64GB Pendants.
Wer oder was ist LAMD? werden sich vermutlich viele fragen..., die Link A Media Controller sind beileibe keine Neulinge in der Branche, dieser Hersteller ist seit einigen Jahren in der Controller Szene aktiv und wurde dabei von NEC, Micron und Seagate tatkräftig unterstützt, so dass die Entwicklungsabteilung der kalifornischen Firma vermutlich auf einem soliden Fundament mit entsprechendem Know-how basiert. Inzwischen hat Speicherriese Hynix Link A Media gekauft, was für die weitere Verbreitung der Controller sicherlich nicht abträglich sein dürfte.
Als erster Hersteller setzt dabei Corsair auf deren Controller und bietet innerhalb der neuen Neutron SSDs gleich zwei Varianten an (mit und ohne GTX), wobei wir uns auf die Neutron GTX konzentrieren, das derzeitige Flaggschiff dieser Produktion. Die Neutron GTX wirbt neben extrem hohen sequentiellen Transferdaten von bis zu 555 MB/s (lesen) und 515 MB/s fürs schreiben, sowie mit 90.000 IOPS sowohl für das Lesen als auch das Schreiben von Daten. Darüber hinaus soll die Qualität der Fehlerkorrektur ihresgleichen suchen und eine Adaptive-DSP-Technik (Digital Signal Processing) zur Langzeiterhaltung der Leistung steht ebenfalls auf der Feature-Liste. Wir haben der Neutron GTX sehr genau aufs Silicon geschaut und in einem drei-wöchigem Test alle relevanten Aspekte für euch aufgearbeitet, dazu wünschen wir euch wieder viel Vergnügen...zum kompletten Test


Cerberus
16.11.2012 15:02 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Hardware Reviews: » Reviews: » Corsair Neutron GTX SSD im Test

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de