PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registerdie Foren-RegelnForen-FAQsImpressum und DatenschutzAmazon-Partnershopunser Partner-BlogSearchKalenderMitgliederlisteunsere Downloadübersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Hardware Reviews : » Reviews : » Noise Isolator Lüftersteuerung 5,25 Zoll » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Thread is closed
Go to the bottom of this page Noise Isolator Lüftersteuerung 5,25 Zoll
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Dobermann $posts[username] is a male
Power-Member


Registration Date: 18.04.2003
Posts: 1,116
Herkunft: Offenbach/Main

Achtung Noise Isolator Lüftersteuerung 5,25 Zoll Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Noise Isolator Lüftersteuerung 5,25 Zoll




Einleitung

Bei den heutigen Highend Systemen spielt die Kühlung eine entscheidend große Rolle und kaum ein Hersteller rüstet seine Rechner noch ohne zusätzliche Gehäuselüfter aus. Die Anzahl der verbauten Lüfter steigt und steigt und somit auch der Geräuschpegel. Aber warum sollen die Lüfter, sei es auf dem CPU-Kühler, im Gehäuse oder dem Radiator auch bei geringer Belastung des Rechners (weniger Abwärme) auf vollen Touren laufen? Wen stört das Brummen der Lüfter nicht, wenn man nur in aller Ruhe im Internet surfen will?
Eine Alternative um diesem Problem Herr zu werden, ist die Anschaffung einer Lüftersteuerung. Früher waren die Lüftersteuerungen noch recht einfach aufgebaut und wer mit dem Lötkolben umgehen konnte, hat sich auch schnell selbst einen Drehpoti zwischen Lüfter und Mainboard gelötet. Die neueren Modelle haben sich aber zu kleinen Controlpanals gemausert, mit denen man nicht mehr nur die Drehzahl der Lüfter regeln kann. Lüftersteuerungen werden in 5.25 und 3.5 Zoll angeboten und werden optisch meistens noch mit farbigen LED´s aufgewertet.
Unser Sponsor NoiseMagic hat uns die NoiseIsolator Lüftersteuerung zur Verfügung gestellt und wir wollen uns die Features in diesem Test einmal genauer betrachten.



Lieferumfang:

- Lüftersteuerung
- Befestigungsschrauben (4 pcs)
- Molex 3-pin Verlängerungskabel (2 x 30cm)
- Molex 4-pin Y Kabel (1 pcs)
- Molex 4-pin auf Floppystecker für den 12V DC output switch (1 pcs)




Die technischen Daten:

- Pulse width modulation fan speed control module.
- 12V DC input.
- 12V DC output x 2 (3A/12V DC power).
- 20W per fan speed control channel.




Der Testrechner:

CPU
Intel Northwood P4 2,66 @ 3.0 GHz
Mainboard
Asus P4G8X Deluxe
Grafikkarte
Asus 9950 Ultra
CPU-Kühler
Thermalright SLK 900U
Arbeitsspeicher
2x 512MB Samsung CL2
Festplatte
2x SEAGATE Barracuda 7200.7 - 120GB 7200rpm 8MB SATA150 Raid 0
Gehäuse
Chieftec CS 901 mit Matrix-Front
Netzteil
Antec True Control 550 Watt
Betriebssystem
Windows XP Prof. SP 1a
Zubehör
Noise Isolator Lüftersteuerung




Die Montage:

Zunächst solltet ihr euren Rechner spannungsfrei machen, um unbesorgt an die Arbeit gehen zu können. Das Netzteil ausschalten, oder besser noch das Netzkabel abziehen und am Pc den Startknopf betätigen. Jetzt ist keine Restspannung mehr im System vorhanden und man kann loslegen.
Die Noise Isolator Lüftersteuerung lässt sich sehr einfach in jedem freien 5.25 Schacht einbauen. Auch bei dem im Test verwendeten Chieftec Gehäuse gibt es keinerlei Probleme mit den Einbauschienen und sogar die Fronttür im Matrix Design ließ sich problemlos schließen.
Zuerst sollte man die Kabel verlegen, die an die Lüftersteuerung angeschlossen werden. Im Lieferumfang liegen zwei 3Pin Molex Verlängerungskabel bei. Da aber die Anschlusskabel der Lüfter meistens sehr kurz sind, kann bei Verwendung eines Big-Towers das Kabel nicht ausreichen. Am Besten man mißt vor dem Kauf nach, um zu sehen wie viele Verlängerungen man benötigt und wie lang diese sein müßen.
Nach dem alle benötigten Kabel an der Lüftersteuerung angeschlossen sind, muß sie nur noch bündig mit dem Gehäuse verschraubt werden, oder in unserem Fall wird sie einfach nur eingerastet.




Der Test:

Die Noise Isolator Lüftersteuerung bietet drei Kanäle mit je zwei 3-Pin Molex Lüfteranschlüssen und regelt in den Bereichen von 5 - 12 Volt stufenlos. Pro Kanal dürfen Lüfter mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 20 Watt betrieben werden. Somit ist es möglich, mit Hilfe eines Y-Adapterkabel, mehr als zwei Lüfter pro Kanal anzuschließen. Im Testsystem wurden alle Lüfter, CPU und die vier Gehäuselüfter über die Steuerung geregelt.
Die eingestellte Geschwindigkeit wird über die Makierungen an den Reglern und durch die Hintergrund LED´s angezeigt, die je nach Geschwindigkeit heller bzw. dunkler leuchten.
Ein weiteres Feature der Noise Isolator Lüftersteuerung sind die beiden On/Off Schalter. Über sie lassen sich zum Beispiel Kaltlichtkathoden, LED´s, oder noch mehr zusätzliche Lüfter, die mit 12V DC betrieben werden, steuern. Im Test funktionierten die Schalter mit zwei Schwarzlichtkathoden reibungslos und das Problem " Wo setze ich nur diese Schalter von der Kaltlichtkathode hin" löste sich in Luft auf.
Leider liegt im Lieferumfang nur ein Stromkabel für die zusätzlichen Schalter bei. Wer also zwei Geräte anschließen möchte, muss sich ein zusätzliches Adapterkabel (4 pin Molex auf Floppy Stecker) kaufen, oder selber basteln.




Fazit:

Die Noise Isolator Lüftersteuerung lief während der ganzen Testphase ohne Beanstandungen und wies keinerlei Mängel auf. Die Verarbeitung ist sehr gut und das sandgestrahlte Aluminium, aus dem das Panel besteht, macht wie auch die anderen verwendeten Materialien einen sehr hochwertigen Eindruck.
Der Preis für die in drei Farben erhältliche Lüftersteuerung von derzeit 25 Euro bei unserem Sponsor Noise Magic ist keinesfalls zu hoch angesetzt.
Die einzige Beanstandung wäre das fehlende Adapterkabel für den zweiten Schalter. Hier sollte sich der Hersteller einen Ruck geben und ein zweites Kabel zum Lieferumfang beifügen. Trotz dieses kleinen Vauxpax hat uns die Noise Isolator Lüftersteuerung gänzlich überzeugt und erhält somit eine ganz klare Empfehlung.



Gesamtergebnis unseres Reviews:

Die Noise Isolator Lüftersteuerung erhält den PC-Experience-Award in Gold







Weiterführende Links:

Noise Magic

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Noise Magic für die Bereitstellung des Testexemplars und für den freundlichen Support.


euer PC-Experience.de Team

Dobermann

11.07.2004 18:48 Dobermann is offline Send an Email to Dobermann Search for Posts by Dobermann Add Dobermann to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Thread is closed
PC-Experience » Hardware Reviews : » Reviews : » Noise Isolator Lüftersteuerung 5,25 Zoll


Powered by Burning Board © 2001-2014 WoltLab GbR
Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2014 PC-Experience.de