PC-Experience (http://www.pc-experience.de/wbb2/index.php)
- Artikel und Workshops: (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=60)
-- Windows 10, Tipps und Tricks: (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=115)
--- Windows 10: Startmenü defekt? schnelle Reparatur (http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=38830)


Geschrieben von Cerberus am 19.06.2017 um 14:39:

Achtung Windows 10: Startmenü defekt? schnelle Reparatur

Das Startmenü von Windows 10 gehört zu dem meistgenutzten Features innerhalb der Desktop Oberfläche, das war schon zu Windows 9x Zeiten so und hat sich bis heute kaum geändert. Leider ergeben sich immer wieder mal Problem-Situationen, die das Eingreifen unsererseits provozieren, spätestens dann, wenn sich das Startmenü gar nicht mehr öffnet.
Die Ursache dafür läßt sich nicht mit wenigen Sätzen hinlänglich diagnostizieren, dafür spielen zu viele Faktoren eine Rolle. Eines ist aber aus der Praxis heraus auffällig, wenn es kneift, sind fast immer externe Software und/oder Tools dafür verantwortlich und sei es "nur" der externe 3rd-party Virenscanner, oder ein aufgeblähtes Brennprogramm, das sich mit vielen eigenen Diensten in die komplexe Systemstruktur von Windows einmischt.

Bevor wir jetzt lange über die möglichen Schuldigen sinnieren, gleich ein erster Lösungsansatz:

Windows 10: Neustart, Herunterfahren, Komfort-Verknüpfungen


Über diese Optionen solltet ihr euer System einfach mal sauber neu starten, das löst in 8 von 10 Fällen schon das Problem.



Der nächste Punkt wäre eine Analyse des Autostartbereiches:

Windows 10: Autostart/Systemstart aufräumen/analysieren


Warum ? weil sich darüber sehr schnell herausfiltern läßt, was im Hintergrund des Systems möglicherweise für potentielle Systemstörer lauern.



Eine weitere Option wäre ein Tool von Microsoft, über das man das Startmenü eventuell wiederbeleben könnte:

Windows 10 Startmenü Troubleshooter


Einfach herunterladen, das Tool per Doppelklick ausführen und dem dort erscheinenden Assisstenten folgen.


Sollte das auch nicht genügen hätten wir immer noch eine schnelle Option zur Verfügung, die gute alte Explorer.exe Holzhammer-Methode. Also STRG-ALT und Entf um in den Taskmanager zu gelangen, dort dann die Explorer.exe beenden (Rechtsklick, aus dem Kontexktmenü Prozess beenden wählen) und anschließend sofort einen neuen Prozess namens Explorer.exe wieder starten (Datei, Neuen Task ausführen). So wird der Explorer einmal komplett "abgeschossen" und hinterher komplett renoviert neu gestartet.

In der Regel sollten die genannten Möglichkeiten ausreichen, um den Bereich des Startmenüs schnell und ohne großen Aufwand wieder auf Linie zu bringen. Ist das nicht der Fall müssen ohnehin schwerere Geschütze aufgefahren werden...



Relevanz: Windows 10, alle Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus


Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH