PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registerdie Foren-RegelnForen-FAQsImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSearchKalenderMitgliederlisteunsere Downloadübersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Artikel und Workshops : » Software, Tipps und Tricks : » O&O SafeErase -Daten professionell löschen- » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Thread is closed
Go to the bottom of this page O&O SafeErase -Daten professionell löschen-
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Cerberus $posts[username] is a male
Chefredakteur


Registration Date: 23.07.2002
Posts: 11,638
Herkunft: Lübeck

Achtung O&O SafeErase -Daten professionell löschen- Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page





Einleitung:


Die Situation wird jedem geläufig sein: User X verkauft seine Festplatte an User Y und hat sie vorher noch schnell formatiert, damit auch ja keine wichtigen persönlichen Daten mehr auf der Festplatte existieren.
So weit so schlecht, denn User Y ist ein findiges Kerlchen und hat mit einem Wiederherstellungstool die vermeintlich gelöschten Daten der formatierten Festplatte wiederhergestellt. Da User X zu allem Überfluß auch noch seine Passwörter fürs Onlinebanking und die so wichtigen Unterlagen seines neuen Marketingprojektes auf der Festplatte abgelegt hatte, war die Versuchung für User Y groß...
Dieses oder ähnliche Scenarien sind beileibe keine Einzelfälle und werfen die Frage auf: wie kann man sich gegen den Datenmißbrauch gelöschter Dateien wirksam schützen?

Die Antwort ist sehr simpel: mit einem Programm, das die jeweiligen Daten wirklich löscht!

Da warf User X ganz entrüstet ein: "aber ich hab doch die Festplatte extra noch formatiert..."

Wenn man sich vor Augen führt, daß trotz der Formatierung die Daten trotzdem noch physikalisch vorhanden sind und lediglich das "Inhaltsverzeichnis" der Festplatte entfernt wurde, wird schnell klar, daß dieser Weg nicht zum endgültigen Erfolg führt.
Es ist doch so, wenn eine alte Festplatte gegen eine neue ausgetauscht wird, findet sie nicht selten ihren Weg an Freunde, Bekannte oder wird via Online-Auktion im Internet verkauft. Obwohl sich auf so mancher Festplatte persönliche Informationen befinden, löschen die meisten User ihre Daten vor dem Verkauf nicht gründlich: US-Wissenschaftler haben herausgefunden, dass jede vierte entsorgte Festplatte noch vertrauliche Daten enthält. Von 158 Festplatten die sie bei eBay ersteigerten, waren nur zwölf vollständig gelöscht.
Ein unhaltbarer Zustand und hier setzt unser Test an, denn wir stellen euch ein Programm vor, das dieses Dilemma zuverlässig abstellt.




Systemanforderungen und Rechte


Hardware:

- System mit Intel® 486 (Pentium® empfohlen) oder vergleichbarem Prozessor.
- 16 MB RAM (32 MB empfohlen).
- 10 MB freier Festplattenspeicher.
- CD-ROM-Laufwerk zur Installation (nicht bei Download-Version erforderlich).
- VGA-Grafikkarte mit mindestens 640x480 bei 16 Farben.
- Tastatur und Maus.


Software:

- Windows NT 4.0 Workstation (alle Service Packs).
- Windows 2000 Professional Edition (alle Service Packs).
- Windows NT 4.0 Server/Terminal Server (alle Service Packs).
- Windows 2000 Server/Advanced Server (alle Service Packs).
- Windows XP Home Edition.
- Windows XP Professional Edition.


Zugriffsrechte:

- Zum Installieren von O&O SafeErase müssen lokale Administratorrechte vorhanden sein.
- Man kann allen Benutzern Zugriff auf die Konfiguration von O&O SafeErase während der Installation gewähren oder auf Administratoren beschränken.





Die Installation


Schon hier läßt sich die durchdachte Programmierung erkennen, denn SafeErase schraubt sich direkt nach der Installation ins Kontextmenü der Rechtsklicksteuerung und das bei gerade mal schlanken 1 MB Platzbedarf auf unserem System.







Funktion und Wirkungsweise


SafeErase bietet 5 Varianten an, um Daten zu löschen, die "niedrigste Sicherheitsstufe" überschreibt unsere ausgewählten Daten einmal mit Zufallsdaten. Aber selbst nach einem solchen Vorgang war z.B. das Wiederhersstellungsprogramm O&O UnErase schon nicht mehr in der Lage, unsere Daten wiederherzustellen.





In der Stufe "niedrige Sicherheit" werden die Daten dreimal mit einem fest vorgegebenen Wert überschrieben, danach mit dem Komplement des Wertes, und anschließend wiederum mit Zufallswerten.
Die "mittlere Sicherheitsstufe" entspricht den Empfehlungen des BSI. Das heißt, unsere Daten werden mit einem zufälligen Wert und danach mit dessen Komplement überschrieben. Diese Prozedur wird dreimal mit jeweils neuen Zufallswerten wiederholt.
Für die "hohe Sicherheitsstufe" wird ein von der US National Security Agency entwickelten Algorithmus verwendet. Damit werden unsere zu löschenden Daten dreimal überschrieben. Dann erfolgt ein Durchlauf mit Zufallswerten und anschließend läuft der Algorithmus nochmals durch.
In der maximalen "höchsten Sicherheitsstufe" geht es weit über die BSI- und NSA-Empfehlungen hinaus. Daten werden in dieser Stufe 27 Mal mit fest vorgegebenen Durchläufen überschrieben. Um mehr Sicherheit zu gewährleisten, werden sie in zufälliger Reihenfolge verwendet.











Die Tastsache, daß man sich die Löschaktionen als Logfile abspeichern kann, empfanden wir als weiteren Komfortpluspunkt





Die Performance des Programms hängt natürlich von der Ausstattung des Rechners ab, wobei Prozessor und Festplattenperformance die tragende Rolle spielen.





Fazit


Selten hat sich ein Programm in einem unserer Tests dermaßen souverän präsentiert, denn schon in den niedrigeren Sicherheitsstufen war es uns auch mit professionellen Datenwiederherstellungsprogrammen nicht möglich, eben gelöschte Dateien wiederherzustellen.
Es gibt in dieser Kategorie sicherlich noch andere Tools und Programme, die ähnlichen Anspruch erheben, aber keines das auch nur annährernd diese Resultate liefert. Wenn man darüber hinaus den Preis von derzeit 29,- € im O&O-Shop berücksichtigt, dann gibt es absolut keinen trifftigen Grund, warum nicht jeder verantwortungsbewußte User dieses Programm einsetzen sollte, denn wesentlich kostspieligere Programme bieten nicht automatisch mehr Sicherheit!
Wir können es gar nicht oft genug wiederholen:
wer darauf Wert legt, das persönliche Daten nicht in die Hände Dritter geraten und wer regelmäßig mit sensiblen Daten arbeitet, der kommt an SafeErase nicht vorbei.

Die neue Version 2.0 ist auch endlich in der Lage ganze Laufwerke und Partitionen entsprechend sicher zu löschen!

O&O SafeErase V2.0 - Daten professionell löschen Teil II -




Gesamtergebnis unseres Reviews:


Das Programm O&O SafeErase erhält den PC-Experience Technology-Award in Gold !






Weiterführende Links:

OO-Software.com

Safe Erase 2.0 im Partnershop





euer PC-Experience.de Team

Cerberus


__________________
Unsere Suchfunktion , unsere Artikel und Workshops , unsere Forenregeln , Kein Support über E-Mail oder PN ! .
30.06.2004 13:02 Cerberus is online Homepage of Cerberus Search for Posts by Cerberus Add Cerberus to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Thread is closed
PC-Experience » Artikel und Workshops : » Software, Tipps und Tricks : » O&O SafeErase -Daten professionell löschen-


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2016 PC-Experience.de