PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registerdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSearchKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows 2000/XP: Der professionelle Taskmanager » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Thread is closed
Go to the bottom of this page Windows 2000/XP: Der professionelle Taskmanager
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Cerberus $posts[username] is a male
Chefredakteur


Registration Date: 23.07.2002
Posts: 11,806
Herkunft: Lübeck

Achtung Windows 2000/XP: Der professionelle Taskmanager Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Der windowseigene Taskmanger gibt dem User nur wenig verwertbare Auskünfte über die laufenden Prozesse und beinhaltet leider auch relativ wenig Optionen, um sich über die tatsächlichen Abläufe des Systems ein stichhaltiges Bild zu verschaffen, von einer Analyse der Prozesse ganz zu schweigen.
Die Softwareschmiede Sysinternals stellt aus dem Grund einen äußerst funktionellen Prozess Explorer zur Verfügung, mit dem problematische Anwendungen und Dienste korrigiert und jederzeit aktive Prozesse entscheidend beeinflußt werden können.


Die aktuelle Version 10.2 des Prozess-Explorers besteht aus zwei Fenstern.

Im oberen Fenster werden in einer Übersichtsliste sämtliche aktiven Prozesse mit Angabe folgender Informationen angezeigt:











- Der Prozessname bzw. die gerade laufende Datei.
- Die interne Programm ID.
- Die CPU Last, die durch den Prozess verursacht wird.
- Eine Beschreibung des Prozesses.
- Der Benutzername des Accounts, über den der Prozess gestartet wurde.
- Die Prozess Priorität.
- Die Anzahl der benutzten "Handles" für den Prozess.
- Der Fenster-Titel des Prozesses.





Im unteren Fenster werden, je nach Prozess geordnet, umfangreiche Detail-Informationen eines im oberen Fenster markierten Prozesses angezeigt:

- Die interne Nummer der benutzten "Handles".
- Der Prozess-Typ.
- Der benutzte Speicherbereich.
- Der Prozess-Name einschließlich benutzter Geräte, Registry-Schlüssel, Protokolle, dynamischer Bibliotheken und anderen Informationen.



Weiterhin bietet die aktuelle Version nachfolgende Funktionen:

- Verschiebbare Anzeigespalten zur individuellen Anzeige der Informationen.
- Auswahl von bis zu 27 individuellen Anzeigspalten für Prozess-Informationen, 4 individuellen Anzeigespalten für "Handle" Informationen sowie 9 individuellen Anzeigespalten für DLL Informationen.
- Asynchrone Aktualisierung aller Anzeigespalten.
- Automatische Aktualisierung der Anzeigen nach individueller Zeitvorgabe.
- Speicherungsfunktion der Anzeige für Prozesse, Handles, und DLLs.
- Minimieren des Anzeigefensters im System-Tray.



Der Prozess-Explorer eignet sich auf die Weise ausgezeichnet zur Verfolgung von DLL Versions-Problemen und "Handle" Löchern sowie zur Analyse der Zusammenarbeit zwischen Betriebssystem und Anwendungen.
Durch die Differenzierung der einzelnen Prozesse ist es möglich, Anwendungen klar zu identifizieren, die unerwünscht sind, wie z.B. Malware (Viren/Trojaner etc) und entsprechend direkt zu reagieren, z.B. durch das Beenden des Prozesses.
Der Process Explorer 10.2 ist Freeware und auf der Homepage von Sysinternals erhältlich.

Wir sind der Meinung, daß es zur Zeit kein besseres Tool gibt, um systeminterne Abläufe zu analysieren und auch entsprechend zu steuern.



Cerberus
11.02.2004 13:25 Cerberus is offline Homepage of Cerberus Search for Posts by Cerberus Add Cerberus to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Thread is closed
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows 2000/XP: Der professionelle Taskmanager


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2020 PC-Experience.de