PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registerdie Foren-RegelnForen-FAQsImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSearchKalenderMitgliederlisteunsere Downloadübersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks : » Windows XP: Temporäre Dateien per Doppelklick löschen » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Thread is closed
Go to the bottom of this page Windows XP: Temporäre Dateien per Doppelklick löschen
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Cerberus $posts[username] is a male
Chefredakteur


Registration Date: 23.07.2002
Posts: 11,637
Herkunft: Lübeck

Achtung Windows XP: Temporäre Dateien per Doppelklick löschen Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

In unserem Wartungs-und Pflegeworkshop Teil 2 hatten wir ja schon auf die Notwendigkeit zur regelmäßigen Ballastentsorgung auf der Festplatte hingewiesen.
Es gibt zwar viele sehr gute Tools, die genau diesen Zweck erfüllen, aber größtenteils werden sie als Shareware angeboten, kosten also Geld. Dazu kommt, daß gelegentlich genau diese Programme Probleme bereiten, weil sie entweder nachlässig programmiert sind oder sich so restrektiv in unserem Betriebssystem verankern, daß man sie nur mit Mühe wieder los wird.
Warum sollte man also nicht ganz einfach eine simple Batchdatei schreiben, die die wichtigsten Optionen ausführt und bis auf die ausführende Funktion unser System unangetastet läßt, genau dies haben wir durchgeführt:


Download PC-Experience-Tool



Wenn ihr dieses Script mit einem Editor öffnet, dann seht ihr die einzelnen Funktionen:

"C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Cookies" ->eure aktuell geladenen Cookies werden gelöscht.


"C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\Verlauf" ->der Verlauf eurer Internetaktivitäten wird gelöscht, also die URL's der Webseiten, die ihr besucht habt.


"C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files" ->alle HTML-Dateien und Bilder, die ihr beim Surfen geladen habt werden gelöscht.


"C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Lokale Einstellungen\Temp" ->dieser Tempordner wird samt Inhalt gelöscht, Windows legt ihn bei Bedarf aber automatisch wieder an.


"C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Recent" ->der Verlauf der zuletzt geöffneten Dokumente und Bilder wird gelöscht.


"C:\Dokumente und Einstellungen\Username\Anwendungsdaten\Microsoft\Office\Zuletzt verwendet" ->die zuletzt verwendeten Office-Dokumente werden aua dem Verlauf gelöscht.


"C:\Windows\Temp" ->die zentrale Sammelstelle für temporäre Dateien unter Windows wird gelöscht, aber auch wieder von Windows automatisch bei Bedarf angelegt.



Den Usernamen müßt ihr natürlich noch an eure Bedürfnisse anpassen, ebenso den Partitionspfad, also C:\ falls ihr das Script auf einer anderen Partition ausführen wollt.
Dann braucht ihr euch diese Datei nur noch auf den Desktop legen und könnt anschließend per Doppelklick eure Wartung komfortabel steuern.

Dieses Script ersetzt allein schon vom Funktionsumfang her kein aufwendig programmiertes Tool wie Internet Cleanup oder Tuneup Utilities 2003, aber es hilft generelle Wartungsmaßnahmen auf der Festplatte schnell und unkompliziert durchzuführen, um kurzfristige Engpässe und Störungen zu beheben.



Cerberus

__________________
Unsere Suchfunktion , unsere Artikel und Workshops , unsere Forenregeln , Kein Support über E-Mail oder PN ! .
28.12.2003 13:59 Cerberus is offline Homepage of Cerberus Search for Posts by Cerberus Add Cerberus to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Thread is closed
PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks : » Windows XP: Temporäre Dateien per Doppelklick löschen


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2016 PC-Experience.de