PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Hardware Foren: » Prozessoren: » Pentium 4 zu langsam: US-Kunden verklagen Intel » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Pentium 4 zu langsam: US-Kunden verklagen Intel
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.737
Herkunft: Lübeck

Pentium 4 zu langsam: US-Kunden verklagen Intel Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In den USA sehen sich Intel, Gateway und Hewlett Packard einer Klage wegen der Leistung von Pentium-4-CPUs konfrontiert. Die Hardware-Anbieter wurden in Madison County (US-Bundesstaat Illinois) von fünf P4-Besitzern wegen angeblich falscher Werbe-Versprechen verklagt.

Die Anwaltskanzlei Carr Korein Tillery in St. Louis, Missouri, argumentiert in ihrer Klage, dass es "für Kunden keinen Vorteil bringt, einen Pentium 4 einem Pentium III vorzuziehen". Der "Pentium 4 ist weniger leistungsstark und langsamer als ein Pentium III und/oder ein AMD Athlon", heißt es in der Klage. Die Hardware-Hersteller würden die Öffentlichkeit betrügen, wenn sie mit diesen Eigenschaften für Intels Prozessor-Flagschiff werben würden.

50 Millionen Kläger befürchtet
Wie "PCWorld.com" schreibt, könnte auf Intel & Co. eine Massenklage zukommen: Zurzeit prüfe das Gericht in Madison County, ob die Klage gegen die Hersteller auf Ebene des US-Bundesstaates oder auf Landesebene verhandelt wird. Laut Klageschrift betrifft der Fall alle Besitzer eines Pentium 4. Laut Marktforscher MicroDesign Resources wären das mehr als 50 Millionen PC-User.

75.000 Dollar Entschädigung pro P4?
Die fünf Pentium-4-Käufer machen in ihrer Klage keine Angaben zu einer möglichen Forderung gegenüber Intel, Gateway und HP. Sie weisen lediglich darauf hin, dass das kalifornische Recht - das hier Anwendung findet - Schadenersatz, Rückerstattung von Eigentum und einen Entschädigungs-Zuschlag vorsieht. In jedem der fünf Fälle wären dies weniger als die Höchststrafe von 75.000 Dollar.

Info Intel.com

Cerberus
19.08.2002 15:24 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Hardware Foren: » Prozessoren: » Pentium 4 zu langsam: US-Kunden verklagen Intel

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de