PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Hardware Foren: » Hardware Tech-Talk: » Eure grössten schlamassel mit Hardware/Software » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Eure grössten schlamassel mit Hardware/Software
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Heaven Heaven ist weiblich
Support/Moderatorin


Dabei seit: 02.12.2003
Beiträge: 4.014
Herkunft: Nürnberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

*LOL* Jep, das war echt filmreif mit der Tastatur *g*. Mittlerweile ist sie im Ruhestand und ein Revoltec Lightboard leistet an ihrer Stelle gute Dienste Augenzwinkern .

Viren? Was ist das? Nee, Scherz beiseite, hatte ich 1x auf meinem ersten PC. Bezeichnenderweise befand sich der auf einer Diskette mit einem Antivirenprogramm :P:... "Parity Boot P" hiess der glaube ich.
Wenns dir durch so einen Fall die Diplomarbeit zerlegt... ohauerha... ärgerlich :wand

Eine Entladung hab ich auch schon mal produziert... kommt davon wenn man den Speicherstreifen mal eben so ins Notebook steckt ohne sich mit dem ESD-Band anzuhängen :looking. Aber er ging noch... Glück gehabt, mach ich nie wieder so Augenzwinkern

Kondensatoren? Die lässt man als Elektronikazubi doch mit Absicht hochgehen, je grösser umso besser, mehrere Netzteile in Reihe geschaltet und volle Deckung :mua. Aber lieber nicht nachmachen, kann auch ins Auge gehen, weil der Elektrolyt unkontrolliert rumspritzen kann...

In meinem Bekanntenkreis hat es jemand fertiggebracht einen Speicherriegel verkehrt rum aufs Mainboard zu stecken geschockt . Wie er das geschafft hat ist mir ein Rätsel... jedenfalls hats ordentlich geraucht :skull1

cu
Heaven
17.06.2004 22:39 Heaven ist offline E-Mail an Heaven senden Homepage von Heaven Beiträge von Heaven suchen Nehmen Sie Heaven in Ihre Freundesliste auf
General_Failure General_Failure ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 07.03.2004
Beiträge: 75
Herkunft: AUSTRIA

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da kann ich auch was beitragen:

XT - Zeit, also schon ne Weile her, Monitorkabelbruch, sowas macht man sowieso selber, also Kiste aufschrauben, hmmm, ok, zieh mal das Netzkabel, ist zwar für Schwächlinge, hatte aber komisches Gefühl dabei(Monitor ist auch schon alt gewesen, einer mit 36KV auf Röhre). Also langes Geschwafel, kurzer Sinn, hat verdammt geknallt und ich hatte so ein, zwei Tage eine Frisur wie Einstein, Ihr wisst ja was ich meine...vom Muskelkater und blauen Flecken ganz zu schweigen.

Dann letztes Jahr im Sommer, hatte Meine Wakü mitels eines Zimmerbrunnens verschönert(sah echt cool aus und kühlte saugut), plötzlich Pixelfehler, Grafikfehler, wurde immer schlimmer, plötzlich nasse Füsse...? Richtig, Anschluss beim CPUKühler ab. Hochgesprungen, Stecker raus und danach alles zerlegt und mit Tüchern getrocknet, zum Glück nichts hin. Leider hat es der Boden (Parkett) nicht so gut überstanden, daher von meiner Frau Wakü-Verbot erhalten. Ich mach aber sicher wieder was, wenn mal Gras über die Sache gewachsen ist.

Und am Schluss noch ein Tipp: Wenn jemand einen Bios-Chip verkehrt reinsteckt(wozu gucken? is für Weicheier), lasst das Teil erst abkühlen, bevor Ihrs aus dem Sockel nehmt, sonst gibts Brandblasen!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von General_Failure: 17.06.2004 23:35.

17.06.2004 23:34 General_Failure ist offline E-Mail an General_Failure senden Beiträge von General_Failure suchen Nehmen Sie General_Failure in Ihre Freundesliste auf
Snake_kah
Hausverbot


Dabei seit: 13.11.2002
Beiträge: 562

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einen kleinen aber dennoch lustigen Beitrag hab ich auch zum Besten zu geben:

Ich bei ner Arbeitskollegin:
ich sollte einen Rechner aus Restteilen zusammenbauen;gesagt getan,alles zusammengebaut,eingeschaltet,nichts passiert!?

Seitenteil wieder abgenommen und nochmal auf den Powerknopf gedrückt:Aha,der CPU-Lüfter lauft kurz an:3-4 x kurz hintereinander auf den Powerknopf gedrückt:auf einmal lief der Rechner an:ABER ich konnte auf einmal sehen,wie die Isolierung des Stromkabels von der Floppy zum NT wegschmorte,und zwar sehr schnell.ICh habe dann ganz,ganz schnell das externe Stromkabel gezugen und bin auf FEhlersuche gegangen.
Ich habe den fehler sogar gefunden:ICh habe den Stromstecker für die Floppy so blöd aufgesetzt und tatsächlich 2 Kontakte der Floppy auf eine Ader der Stromsteckers gesteckt.
Aber ausser dem Stromkabel zur Floppy hat sich Gott sei dank nichts verabschiedet.

Also,die Stecker immmer gerade aufstecken und nicht versuchen,sie schräg mit Kraft raufdrücken oki e
18.06.2004 07:41 Snake_kah ist offline Beiträge von Snake_kah suchen Nehmen Sie Snake_kah in Ihre Freundesliste auf
Ronald Ronald ist männlich
Stamm-Gast


Dabei seit: 22.04.2004
Beiträge: 130

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nigelnagelneues MuFuKaLeGä eingebaut. (Multifunktionskartenlesegerät) *g*
Internen USB-Anschluss auf Board gesucht, auch gefunden. Stecker hatte 5 PIns, Boardanschluss 6 verwirrt
Egal, Versuch, macht kluch.
1. Versuch: nichts passierte
2. Versuch immernoch nichts
3. Versuch, Stecker umgedreht, PC lief ganz kurz an, wieder aus, kurz an, wieder aus, kurz an, wieder, kurz an, wieder aus, kurz an, wieder aus. usw.
Ich noch kurz geschmunzelt und überlegt wie das kommen könnte, natürlich mit keiner Silbe dran gedacht mal auszuschalten und plötzlich, so 15-20 Sekunden später *puff* Qualm stieg auf und es stank gar fürchterlich. RIP MuFuKaLeGä :(
Nu ist ´n neues ein kombiniertes mit Floppy drin...
22.09.2004 09:03 Ronald ist offline Beiträge von Ronald suchen Nehmen Sie Ronald in Ihre Freundesliste auf
Nuckles Nuckles ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 27.06.2004
Beiträge: 96
Herkunft: Austria

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kaffee auf Tastatur oder irgendwelche wichtigen Dateien löschen kommt schon mal vor. Aber so ist noch nie wirklicher Schaden (regelmäßige Sicherungen machen doch Sinn) entstanden.

Schlimmer:
Bin beim Audiokabel hängengeblieben, Kabel ausgerissen, Klinkenstecker vorne abgebrochen und die Spitze ist im damals 3 Wochen alten Soundblaster live steckengeblieben. Beim Versuch die Spitze zu entfernen hab ich natürlich den Anschluss kaputt gemacht.

Einmal hab ich dann noch ein Motherboard beim Umbau in einen anderen PC totgemacht, wie und warum weiß ich bis heute nicht, lief einfach nicht mehr.

Na ja, wo gesägt wird fallen Späne!

Mfg Nuckles

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Nuckles: 22.09.2004 11:34.

22.09.2004 11:34 Nuckles ist offline E-Mail an Nuckles senden Beiträge von Nuckles suchen Nehmen Sie Nuckles in Ihre Freundesliste auf
eamaster eamaster ist männlich
Power-Member


Dabei seit: 12.10.2003
Beiträge: 1.038

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

LOL :skull1
Sorry das ich lachen muss, aber das sind echt geile Storys.
Besonders wenn ich mir Wallace Situation damals bildlich vorstelle, muss ich mich schrott lachen :D :P:

Naja bei mir ist bis jetzt alles gut gegangen. Kaum zu glauben denn ich mache mindestens jeden 3. Tag etwas an meinem PC-Innenbereich und meistens ist die Kiste dabei eingeschaltet.
22.09.2004 11:37 eamaster ist offline E-Mail an eamaster senden Beiträge von eamaster suchen Nehmen Sie eamaster in Ihre Freundesliste auf
Heaven Heaven ist weiblich
Support/Moderatorin


Dabei seit: 02.12.2003
Beiträge: 4.014
Herkunft: Nürnberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der neueste Vorfall:

Ich komm ins Büro - *schnupper* - Was zum Henker stinkt hier so verschmort?
Dann sah ichs auch schon, ein Rechner auf dem Tisch ausgebreitet, Kollegen drübergebeugt.
Hats hier gebrannt?
Ja.
Ähhh... ok und warum?
Kollege hat eine Festplatte in den Wechselrahmen eingebaut, den Rechner eingeschaltet, hochgefahren, Platte wurde nicht erkannt. Auf einmal kommt eine Rauchwolke aus dem PC und Flammen aus dem Rahmen uah
Ein Transistor am Wechselrahmen ist total verbrannt, der hat sich ausgelötet großes Grinsen . Warum das passiert ist kann keiner nachvollziehen... Materialermüdung des Rahmens? Die Festplatte funktioniert noch, der Rechner mittlerweile auch wieder.

Hier stinkts wie die Pest, mir ist schon ganz schlecht und ich hab Schädelweh *würg*. Fenster auf geht nicht, weil Klimaanlage und keine zu öffnenden Fenster... ich will nach Hause! :undwech

cu
Heaven
22.09.2004 12:26 Heaven ist offline E-Mail an Heaven senden Homepage von Heaven Beiträge von Heaven suchen Nehmen Sie Heaven in Ihre Freundesliste auf
phy-siker
Hausverbot


Dabei seit: 11.07.2004
Beiträge: 165
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hoi, bei mir war der wasserkühler der Graka undicht. Aber wer weiß wie lange.
Habe halt irgendwann festgestellt, dass beim TV-empfang der ton weggeblieben ist, hmm hab an den Kabeln rumgewackelt, an der soundanlage gefummelt. Bis ich endlich mal den rechner aufgemacht habe. dar war ne richtige pfütze von der graka auf die tv-und netzwerkkarte gelaufen und der boden war auch überschwemmt. Glücklicherweise nix am MB gewesen.
Alles ausgebaut abgewischt 2 tage auf de heizung gelegt. alles funzt wieder und immernoch. den grakakühler habe ich großflächig mit epoxydharz eingeschmiert und fett drüberlackiert.
Auch meine pumpe war mal undicht alles aufs CD-LW, das hab ich ersetzen müssen.
22.09.2004 12:41 phy-siker ist offline Beiträge von phy-siker suchen Nehmen Sie phy-siker in Ihre Freundesliste auf
moinsager moinsager ist männlich
Foren-As


Dabei seit: 26.08.2004
Beiträge: 355
Herkunft: HH

großes Grinsen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich hab mal so ne aktion wie der threadstarter hingelegt großes Grinsen aber da war ich noch ganz hardware-unerfahren Augenzwinkern

wie war das noch.. ich hatte nen 500mhz celeron, mein bruder den alten cyrix166. der grundlegende unterschied: mein board war (baby)ATX, seins AT. kommts? Augenzwinkern
nun. ich war mal bei ihm im zimmer, sein pc aus, lieg irgendwie hinter dem pc, und schieb so ein paarmal den 230/115 Volt schieber um. kp, macht doch spaß Freude
irgendwann später mach ich das ganze natürlich auch bei mir, pc natürlich aus, aber NT an sich und steckerleise müssen ja an gewesen sein. ich dachte jedenfalls: warum sollte ich da spaßeshalber nich rumschieben, ging doch beim andern pc auch Zahnlücke
naja.. nachdem der pc nach einem schönen knall wirklich nicht mehr anlief musste ich meinem vater mehrmals erzählen dass ich da wirklich im moment des umschiebens einen schönen funken im netzteillüfter gesehen hab. :wand

naja erstma 50 mark losgeworden :(

hey da fällt mir ein das ding liegt möglicherweise immer noch im keller, da krieg ich doch n 8er fan raus großes Grinsen

naja sonst fällt nur noch ein:
ich hab auch oft den pc offen und an. und manchmal passiert es eben dass ich ein kabel für den lüfter (etwas eigene verkabelung bzw steckerverbindungen bei mir Augenzwinkern ), wo grad kurzfristig kein kabel dran ist ans gehäuse drücke und somit 7-12 volt ans selbige leite : D
pc is aus aber danach läuft noch alles. in diesen momenten denk cih immer dran wie schlau ich doch war den tipp aus nem msn chat damals beim rechnerzusammenbau, nämlich die unterlegscheiben fürs mainboard zu verwenden, befolgt habe. Unschuldig ob die wirklcih hierbei einen mainboardschaden verhinden frag ich mich dennoch....

wollt ich grad post abschicken fällt mir noch was ein.. mein erstes bios update: im endeffekt ging alles gut, nur als der pc nach dem vom bios-update-programm ausgeführten (oder mir befohlenen) neustart nur noch piepte und nix machte hatte ich echt nen schreck uah und hab sofort an die schwierigkeiten gedacht wie cih wohl den bios chip weg- und wieder zurückgeschickt kriege. ausgemacht und dann wieder an und jippie fröhlich

hm viel geschrieben aber muss ja auch mal sein Augenzwinkern
22.09.2004 15:27 moinsager ist offline Beiträge von moinsager suchen Nehmen Sie moinsager in Ihre Freundesliste auf
Spot Spot ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.09.2003
Beiträge: 247
Herkunft: Fidonet

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Heaven
[...]
Viren? Was ist das? Nee, Scherz beiseite, hatte ich 1x auf meinem ersten PC. Bezeichnenderweise befand sich der auf einer Diskette mit einem Antivirenprogramm :P:... "Parity Boot P" hiess der glaube ich.
Wenns dir durch so einen Fall die Diplomarbeit zerlegt... ohauerha... ärgerlich :wand

Jap, genau der wars. Frag mich nicht, wie oft ich damals Fdisk /mbr gemacht hab. Konnt das schon im Schlaff tippern. Wie der zweite Virus (filevirus) hies, weiss ich nicht mehr genau, ist ja schon mehr als 10 Jahre her :) Ich glaube aber, es war Tequila. Das Problem war nicht die Diplomarbeit (da hab ich nur ein paar Tage Arbeit verloren), sondern 2 Wochen vor Abgabetermin wieder einen funktionierenden PC zu bekommen, vor allem da ich damals schön artig alle disketten infiziert hatte.
btw. Zeitdruck: Witzig war noch das Ausdrucken. Hatte mir an der Uni einen Drucker (9-Nadel Epson) geliehen. Der brauchte für die 160 Seiten in guter Qualität (natürlich auf Endlospapier) 7 Stunden. Ich hab da nachts ne Wolldecke drübergelegt, weil ich das Geräusch nicht mehr ertragen konnte :wand
Zitat:

Eine Entladung hab ich auch schon mal produziert... kommt davon wenn man den Speicherstreifen mal eben so ins Notebook steckt ohne sich mit dem ESD-Band anzuhängen :looking. Aber er ging noch... Glück gehabt, mach ich nie wieder so Augenzwinkern

Bis dahin hatte ich immer alle Leute, die sich erden für übervorsichtig gehalten und heimlich gegrinst: "Die Spinner" ... Augenzwinkern Aus Schaden wird man klug
Zitat:

Kondensatoren? Die lässt man als Elektronikazubi doch mit Absicht hochgehen, je grösser umso besser, mehrere Netzteile in Reihe geschaltet und volle Deckung :mua. Aber lieber nicht nachmachen, kann auch ins Auge gehen, weil der Elektrolyt unkontrolliert rumspritzen kann.


Wir ham das NT dann ausgebaut, hörte sich beim Schütteln an wie einsfuffzich Kleingeld in ner Dose Zunge raus
..
Zitat:

In meinem Bekanntenkreis hat es jemand fertiggebracht einen Speicherriegel verkehrt rum aufs Mainboard zu stecken geschockt . Wie er das geschafft hat ist mir ein Rätsel... jedenfalls hats ordentlich geraucht :skull1


Mein Gott, hatt er den Riegel mit nem Hammer reingetrieben oder vorher die Nut aus dem Sockel Slot gekratzt? geschockt
Gruss Spot
22.09.2004 17:39 Spot ist offline E-Mail an Spot senden Beiträge von Spot suchen Nehmen Sie Spot in Ihre Freundesliste auf
Predator2X Predator2X ist männlich
Technik-Freak


Dabei seit: 10.07.2003
Beiträge: 657

Themenstarter Thema begonnen von Predator2X
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

bei mir gibts auch was neues von der front:

mein bruder hat sich die letzten tage neues mobo, cpu und ram geholt.
in voller freude natürlich sofort eingebaut, eingeschaltet: nix.

Rechner gab keinen laut von sich, alle anschlüsse geprüft und alles in bester ordnung... bis auf... das brummen das aus dem netzteil zu hören war.

nach einigen "rüttel und schüttel" arien wurde beschlossen das NT auszubauen um ein anderes zu testen.
beim ausbauen ham wir dann ein "klimpern" aus dem inneren gehört.

nach einigen drehungen und wendungen des NT´s fiel der täter raus: und was wars? ein drahtbügel mit irgendsonem transistor oder ähnlich hatte sich einfach mal eben flux selbst abgelötet.

der rechner mit der alten hardware lief ja noch bis zum herunterfahren für den umbau.

Fazit: NT is reif fürn müll und mein bruder musst sich ein neues zulegen und nun geht alles. ein glück das net noch die neue hardware mit abgeraucht ist.

gruss Pred
22.09.2004 20:37 Predator2X ist offline Beiträge von Predator2X suchen Nehmen Sie Predator2X in Ihre Freundesliste auf
Gorgon Gorgon ist männlich
Stamm-Gast


Dabei seit: 06.07.2004
Beiträge: 103
Herkunft: Frankfurt/M

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sodele, mir ist auch was ziemlich blödes passiert.

Nach dem Lesen des schönes Reviews über den CPU-Kühler Bad Boy
wollte ich den sofort haben.

Gesagt, bestellt, ausgepackt. :)

Auf zur Montage. autofahren

Der Intel-boxed-Kühler lies sich nicht leicht entfernen....
naja, mit nem Ruck war der dann ab.
Und siehe da, wie praktisch:
Die CPU kam gleich mit aus dem Sockel.
Und der Sockelverschluss war noch zu!
War wohl sehr festgebacken an dem Kühler.

Nix bei gedacht und alles brav gereinigt. Mannomann, war das schwarz.

CPU eingebaut, Wärmeleitpaste drauf, Kühler montiert,
voller Vorfreude über nen leisen Betrieb eingeschaltet.
Zumindest das hatte ich bekommen,
es war superleise.
Der Rechner tat nix!

CPU wieder ausgebaut und die Pins angeschaut. MIST! Sure...
Einer an der Ecke war verbogen
und beim Einsetzen ganz auf den Boden gedrückt.

Vorsichtigst mit einer Pinzette versucht, den wieder aufzurichten.
Und .. JAAAA.... fast ists gelungen...
nur noch geradebiegen und... ab war der Pin.

Und so habe ich nun statt eines P4 2,4 nen P4 2,8.

Beim nächsten Basteln wird alles anders! Zunge raus

__________________
Q9650+Noctua NH-U12P | Gigabyte GA-X48 DS5 | 2x2GB G.Skill Pi 1100@1111 | Zotac 285 GTX Amp! | Auzentech Prelude 7.1 | Seasonic M12D 750 | 2xHDD WD 640 Blue+3xHDD WD 1TB Green
24.09.2004 07:34 Gorgon ist offline E-Mail an Gorgon senden Beiträge von Gorgon suchen Nehmen Sie Gorgon in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Gorgon in Ihre Kontaktliste ein
Diggler Diggler ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 03.08.2004
Beiträge: 36
Herkunft: Schleswig Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mir sind auch schon komische Sachen passiert

Als ich meinen ersten Rechner bekam, habe ich natürlich alles ausprobiert, Ordner geöffnet, Ordner verschoben hier geklickt und da geschaut, war alles schön und gut.
Eines Tages las ich in einer Zeitschrift, das Windows überflüssige Dateien und Ordner besitzt.

Gut dachte ich, bei meinem durchforsten des Rechners habe ich tatsächlich ein paar Ordner gefunden in den nichts stand.

Gut sagte ich mir, da meine damalige Festplatte 8,5GB Kapazität hatte habe, ich alle Ordner, in den meines Erachtens nichts stand, gelöscht.
Nach dem nächsten Neustart tat sich nichts mehr, noch nicht mal eine Fehlermeldung. verwirrt

Also Neuinstallation des Betriebsystems :wand


Ich wollt zu einem Freund bisschen zocken, packte mein PC und mein Hund,
damals noch ein Welpe, ins Auto und fuhr los autofahren
Von mir bis zu meinem Freund waren es 10 Minuten,
8 Minuten von der Fahrenszeit schlief mein Hund
in der Restlichen Zeit bekam sie langweile und dachte sich, ich beiß mal ins Monitorkabel,
da sie noch ihre Spitzen Zähne hatte, war das Kabel schnell durch gebissen und ich stand mit zwei Kabelhälften vor der Tür meines Freundesjuhu


Gruß
Diggler
20.01.2005 17:01 Diggler ist offline E-Mail an Diggler senden Beiträge von Diggler suchen Nehmen Sie Diggler in Ihre Freundesliste auf
Binky Binky ist männlich
Power-Member


Dabei seit: 14.06.2004
Beiträge: 1.211
Herkunft: Sauerland, OE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn der Threat mal wieder auflebt hab ich auch noch was:

Mußte grad noch eine wichtige Hausaufgabe erledigen, da hat sich der Pc mal überlegt ein bißchen zu streiken. Er wollte auf einmal nicht mehr richtig starten.
Ich darauf -> reset...reset...aus...wieder an....usw. bis ich auf die gloreiche Idee mit dem Abgesicherten Modus kam...hey der funktionierte, aber das war mir nicht genug.
Schalte den Pc wieder aus und noch mal ein um ihn normal starten zu lassen ---> fluchen KNALL --> Rauch... keine Hausaufgaben.


Oder:
Ein Freund bittet mich während seiner Abwesenheit (@work) mal seinen nigel nagel neuen Brenner einzubauen und gleich auch das mitgelieferte Brennprogramm Nero zu installieren.

Alles eingebaut, erkannt usw.
Nun die Installation (ha, ein Kinderspiel) lege die CD in den Brenner, dieser läuft an und (könnte man es ahnen) fluchen KNALL --> kein Rauch.
Der Pc läuft noch... komisch... was war das?
Ich versuche die Software weiter zu installieren, aber die CD wird nicht erkannt.
Ich öffne das Laufwerk und ca 150 kleine Scherben kommen mir entgegen gerieselt. An der unverkennbar roten Farbe erkenne ich sofort die Nero CD wieder.

Ende vom Lied -> Brenner komplett aufgeschraubt, alle Teile zusammengesucht (ergab sogar beim langen Puzzeln eine komplette CD) Brenner wieder OK und CD als Garantiefall ersetzt.

Hoffe es hat gefallen

Gruß

Binky
20.01.2005 17:23 Binky ist offline Beiträge von Binky suchen Nehmen Sie Binky in Ihre Freundesliste auf
Narishma Narishma ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 02.01.2004
Beiträge: 23
Herkunft: Berlin, Provinz Neukölln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das schlimmste was ich meinem PC je angetan habe war, das Netzteil in eine Steckdose zu stecken, von der ich wußte das sie defekt war. Das Resultat:
Aufsteigender Dampf, ein beißender Geruch und ein durchgeschmortes Netzteil.
Zahnlücke
25.01.2005 02:59 Narishma ist offline E-Mail an Narishma senden Beiträge von Narishma suchen Nehmen Sie Narishma in Ihre Freundesliste auf
M-A-D M-A-D ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 26.09.2004
Beiträge: 7

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja mein erster PC Umbau war auch gleich der größte reinfall Zahnlücke

Neues Board gekauft und voller vorfreude eingesetzt, alle Kabel und Steckverbindungen angestöpselt,da dachte ich mir mach mal die neue Höllenmaschine an.

Aber das Board sagte juhu

Traurig fragte ich mich warum ist das Board hinüber verwirrt verwirrt verwirrt


man hatte die abstandshalter vergessen Rofl
28.01.2005 15:59 M-A-D ist offline E-Mail an M-A-D senden Beiträge von M-A-D suchen Nehmen Sie M-A-D in Ihre Freundesliste auf
ArGuS ArGuS ist männlich
Junior-Mitglied


Dabei seit: 28.07.2003
Beiträge: 186
Herkunft: Mühlheim am Main

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tja mein grösster DAU-Fehler war, das ich nicht den Netzstecker gezogen habe und den PC aufgeschraubt habe.
Ich bin natürlich damals mit der hand an das Netzteil gekommen und war natürlich Barfuss im Zimmer. Boa danach hab ich mich irgendwie komisch gefühlt, so ein Stromschlag hab ich bekommen Augenzwinkern

Und da ich damaliger DAU mich ja auch noch in meinem Zitterefekt an irgend etwas festhalten musste, bin ich anmeine Graka gekommen und somit schlumert diese im Grakaabysum...

__________________



Bei Anruf: Moor ;-))
28.01.2005 17:13 ArGuS ist offline E-Mail an ArGuS senden Beiträge von ArGuS suchen Nehmen Sie ArGuS in Ihre Freundesliste auf
wolfie wolfie ist männlich
Stamm-Gast


Dabei seit: 27.02.2005
Beiträge: 104
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

mein brandneuer TFT (AL1931) blieb nach dem PC-Start schwarz wie die Nacht. Mehrmaliges Überprüfen der Verbindungen blieb erfolglos...
Schliesslich rief ich den Kundendienst an. Der freundliche Herr fragte mich, ob ich den Bildschirm denn eingeschaltet hätte - es gäbe da an der Frontseite einen Power on/off Knopf. "Wofür halten sie mich eigentlich" war meine Reaktion! Daraufhin riet er mir, den Bildschirm mal auszuschalten. Mit diesem Knopf.
Seither läuft das Ding einwandfrei....
15.03.2005 01:10 wolfie ist offline Beiträge von wolfie suchen Nehmen Sie wolfie in Ihre Freundesliste auf
bobicar bobicar ist männlich
Stamm-Gast


Dabei seit: 08.03.2005
Beiträge: 115
Herkunft: Wuppertal, NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi,
Das sind ja echt super Storys hier.

Jetzt meine:
In der Schule - Unterricht im PC-Raum. Ein anderer Schüler der ebenfalls im damaligen Kurs war saß am PC hinter mir. Unser Lehrer saß zu seiner rechten Hand. Ich dreh mich um, wollte irgendwas vom Lehrer, aufeinmal inplodiert der Monitor direkt vor mir. Sprich Funkenschlag und soviel Rauch wie aus einer Nebelmaschine zudem is noch die Plastik verkleidung gerissen. Der Lehrer aufgeschreckt, ist auf dem Weg zu den Sicherungen, schmort auch noch der PC durch. Alles in allem war es sehr witzig.
15.03.2005 02:13 bobicar ist offline E-Mail an bobicar senden Beiträge von bobicar suchen Nehmen Sie bobicar in Ihre Freundesliste auf
ocram1971 ocram1971 ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 09.12.2004
Beiträge: 6

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab auch was dauiges...

eine gebrannte CD nicht mit dem Stift beschriftet, sondern typisch bürokratisch mit der Schreibmaschine (@work).
Also: kleinen Zettel genommen, getippt und dann mit Tesa auf die CD geklebt, so dass der Tesa knapp über dem Zettelrand war und da Ding klebte auch.
Nur - das Laufwerk macht ja so richtig speed (48). auf einmal fing es an zu rattern. nix bei gedacht. Da ein BS auf der CD war, dauert so ein Zugriff ja mächtig lange. Was kommt wisst ihr: ein mordsknall!. dann war das Laufwerk im eimer. mit ner aufgebogenen Büroklammer dann das LW geöffnet: CD war ok, zettel total verwurschtelt, Tesa war wohl im LW festgeklebt und das LW nun in den ewigen Jagdgründen...

nicht nachmachen!

viele grüße
15.03.2005 07:37 ocram1971 ist offline E-Mail an ocram1971 senden Beiträge von ocram1971 suchen Nehmen Sie ocram1971 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Hardware Foren: » Hardware Tech-Talk: » Eure grössten schlamassel mit Hardware/Software

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de