PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSucheKalenderMitgliederlisteunsere Download-Übersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht

Raijintek

PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows 10, Tipps und Tricks: » Windows 10: Offline-Virenscan mit dem Windows Defender » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows 10: Offline-Virenscan mit dem Windows Defender
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
JT452 JT452 ist männlich
Support/Redakteur


Dabei seit: 24.01.2004
Beiträge: 5.005
Herkunft: Hamburg

Achtung Windows 10: Offline-Virenscan mit dem Windows Defender Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Windows Defender wurde nach der Veröffentlichung des Redstone 1 Anniversary-Update um eine sinnvolle und längst überfällige Funktion erweitert: dem Offline-Scan. In diesem Modus wird der Computer neu gestartet und der Windows Defender arbeitet dann in einer vollkommen autarken Umgebung, ähnlich eines Live-Systems. Dadurch ist es möglich, besonders hartnäckige Schadsoftware zu entdecken und zu beseitigen, welche sich unter dem Laufenden System nicht entfernen lässt.

Wie euer System mit dem Windows Defender offline zu überprüfen ist, erfahrt ihr in diesem kleinen Artikel. Wir wünschen gute Unterhaltung beim Weiterlesen...


- Update 16.01.2017 -





Den Windows Defender offline verwenden:


In diesem Teil zum Windows Defender Offline-Scan geht es primär um die Option unter Windows 10 Version 1607 und höher. Aber auch auf allen anderen Windows-Systemen kann mit dem Windows Defender ein Offline-Scan durchgeführt werden. Dazu ist jedoch die Erstellung eines Boot-Mediums erforderlich. Das haben wir im Teil 2 beschrieben.


Hinweis:

Der Windows Defender Offline-Scan lässt sich nur starten, wenn keine andere Sicherheitssoftware (ESET, Kaspersky....) installiert ist!


Wann sollte euer System Offline überprüft werden? Dafür gibt es viele Gründe:

- Wir haben den Verdacht, dass sich unerkannte Schadsoftware auf dem Computer befindet

- Ein Popup signalisiert den Befall mit hartnäckiger Schadsoftware und weist auf eine Offlineüberprüfung hin

- Bei der Überprüfung im Online-Modus meldet der Windows Defender, dass der PC Offline überprüft werden muss


Das sind die drei häufigsten und zugleich wichtigsten Gründe für einen Offline-Scan. Bereiten wir unseren Computer also dafür vor. Es gibt drei Wege, den Offline-Scan zu starten:

1. Klicks auf das Infocenter / Alle Einstellungen / Update und Sicherheit / Windows Defender / Offline überprüfen

2. Klicks auf den Startbutton / das Zahnrad / Update und Sicherheit / Windows Defender / Offline überprüfen

3. Klick im gestarteten Windows Defender oben rechts auf Einstellungen / Offline überprüfen

Alle drei Wege führen uns zu der benötigten Option, dem Offline-Scan. Dazu müssen wir lediglich etwas nach unten scrollen bis zur Schaltfläche Offline überprüfen.


Wichtiger Hinweis:

Bitte vor dem Start des Offline-Scan alle geöffneten Dateien speichern und alle Apps und Programme beenden, sonst gehen Daten verloren!









Nach einem Klick auf die Schaltfläche Offline überprüfen werden wir darauf hingewiesen, dass wir in weniger als einer Minute abgemeldet werden. Bei unserem Test waren es ca. 20 Sekunden und der Computer wurde neu gestartet.






Nach dem Neustart beginnt wenige Augenblicke später der Offline-Scan unseres Computers. Dieser Vorgang läuft vollkommen automatisch ab, weitere Aktivitäten seitens des Anwenders sind nicht erforderlich. Der Scan dauert je nach Datenmenge und Speicherkapazität zwischen 5 und 15 Minuten.






Nach Abschluss des Offline-Scan wird der Computer neu gestartet und gefundene Schadsoftware wurde automatisch gelöscht. Das kann im Online-Windows Defender überprüft werden. Klicks auf den Reiter Verlauf und dem Setzen eines Punkts vor der Option Alle erkannten Elemente zeigt das Ergebnis. Unter der Überschrift im Fenster bei der Spalte Ausgeführte Aktion steht dann Löschen. Auch im Info-Center findet sich eine neue Benachrichtigung mit dem Ergebnis des Scan.









Das Fazit:


Microsoft hat den Windows Defender analog zu Windows 10 weiterentwickelt und in der Standardinstallation die Option des Offline-Scan integriert. Das ist eine sehr hilfreiche zusätzliche Sicherheitsfunktion. Auf diese Weise lässt sich Malware entfernen, die sich bei einem Online-Scan hartnäckig weigert vom System löschen zu lassen.

Trotzdem dürfen wir Anwender jetzt nicht sorglos durchs Netz surfen und alles öffnen, was uns angeboten wird. Auch weiterhin sollte Umsicht und Vorsicht sowie ein gesundes Maß an Skepsis beim Tummeln im Internet und dem Öffnen von Mails und deren Anhängen vorherrschen. Insbesondere dann, wenn der Absender unbekannt ist.

Wir wünschen euch viel Erfolg beim Offline-Scan mit dem Windows Defender, vor allem aber einen Ergebnisbericht ohne gefundene Sicherheitsrisiken.





Relevanz: Windows 10 1607 Anniversary Update, alle Editionen


Update 16.01.2017: Hinweis auf Teil 2 im ersten Kapitel hinzugefügt



weiterführende Links:


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7




Euer PC-Experience-Team


JT452
30.12.2016 18:41 JT452 ist offline E-Mail an JT452 senden Homepage von JT452 Beiträge von JT452 suchen Nehmen Sie JT452 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows 10, Tipps und Tricks: » Windows 10: Offline-Virenscan mit dem Windows Defender

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de