PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSucheKalenderMitgliederlisteunsere Download-Übersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows 8 und 8.1, Tipps und Tricks : » Windows 8: "zu viele nicht erlaubte Datagramme" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows 8: "zu viele nicht erlaubte Datagramme"
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.656
Herkunft: Lübeck

Achtung Windows 8: "zu viele nicht erlaubte Datagramme" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diesmal geht es um einen speziellen Fall, der gar nicht so speziell ist, denn es kann dabei jeden treffen, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so ausschauen mag, aber greifen wir nicht zu weit voraus...

Es fing ganz harmlos an, das Windows 8 System in Verbindung mit unserer neuen Haswell Plattform läuft gut und stabil und die Internetverbindung über den O2 Router gibt einen Anlass zur Klage, VDSL rennt am oberen Limit seiner Möglichkeiten.

Eines Tages füllt sich plötzlich unsere Ereignisanzeige im Sekundentakt (Systemsteuerung/Verwaltung/Ereignisanzeige) mit roten Fehlermeldungen und die Interneteinwahl funktionierte nur noch nach jedem zweiten oder dritten Systemstart. Über Windows Protokolle ->System werden folgende Texte mit Ereignis-ID 8016 ausgegeben: "der Suchdiensttreiber erhielt zu viele nicht erlaubte Datagramme vom Remotecomputer "O2BOX" zum Namen "xxxxx-PC" auf Transport "NetBT_Tcpip. Das Datagramm steht in den Daten. Es werden keine weiteren Ereignisse erzeugt, solange die Rücksetzfrequenz nicht abgelaufen ist".



Stört euch bitte nicht an der Bezeichnung Bowser, mit den Mario Brothers hat unsere Thematik ganz sicher nichts zu tun, warum Windows dies so nennt, weiß vielleicht ein Spaßvogel in Redmond.

Der Name des Routers kann natürlich auch anders lauten, schließlich hat nicht jeder Anwender eine O2 Box.

Offensichtlich stimmt hier also etwas innerhalb der Kommunikation zwischen unserem O2 Router und Windows 8 nicht, aber was?

Wir haben daraufhin noch einmal die Systemeinstellungen seit der Inbetriebnahme unseren Haswell Systems überprüft und sind über einen Dienst gestolpert, den wir aus unbekannten Gründen deaktiviert hatten: den Dienst Remoteregistrierung.

Diesen Vorgang revidierten wie schnellstens wieder, aktivierten den Dienst und stellten ihn auf automatisch:



Soweit so gut, die Internet Störungen reduzierten sich, die Fehlermeldungen in der Ereignisanzeige blieben. Also kontrollierten wir unsere grundsätzlichen Netzwerkeinstellungen, die ja leider wie so vieles bei einem Systemwechsel von Windows generell zurückgesetzt werden, insofern hätten wir dies auch schon früher kontrollieren sollen. Der Verdacht bestätigte sich, das IPv6 Protokoll war wieder aktiviert...





Diese IPv6 Aktivierung ist zur Zeit nicht nur überflüssig sondern sorgt nicht selten für Irritationen, darum sollte ausschließlich IPv4 aktiviert sein, was wir sofort entsprechend korrigierten.

Nach zwei weiteren Test-Tagen konnten wir unsere Bemühungen als erfolgreich attestieren, die Ereignisanzeige ist frei von Fehlermeldungen und unsere Internetverbindung rennt wir ein Sportwagen mit den lustigen gelben Pferdchen im Kühlergrill...


Fazit: weniger ist meistens mehr, also verzichtet wie schon unter Windows Vista und Windows 7 nach Möglichkeit auf IPv6, solange dieses Protokoll wegen der kommenden IP Verknappung nicht zur Pflicht erhoben wird. Ein gelegentlicher Blick in die Ereignisanzeige und Zuverlässigkeitsanzeige von Windows hat noch nie geschadet, vor allem dann nicht, wenn das System plötzlich anfängt sich zu verhaspeln. Frühe Maßnahmen ersparen langwierige Fehlersuche, diese profane Erkenntnis mag antiquiert klingen, entbehrt aber auch nicht einer gewissen Logik...




Hinweis: all dies funktioniert auch unter Windows 8.1 !



weiterführende Links:


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8



Cerberus


__________________
Unsere Suchfunktion , unsere Artikel und Workshops , unsere Forenregeln , Kein Support über E-Mail oder PN ! .
21.08.2013 16:14 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows 8 und 8.1, Tipps und Tricks : » Windows 8: "zu viele nicht erlaubte Datagramme"

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de