PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSucheKalenderMitgliederlisteunsere Download-Übersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows 8 und 8.1, Tipps und Tricks : » Windows 8: Problemaufzeichnung zur Fehleranalyse nutzen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows 8: Problemaufzeichnung zur Fehleranalyse nutzen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
JT452 JT452 ist männlich
Support/Redakteur


Dabei seit: 24.01.2004
Beiträge: 4.985
Herkunft: Hamburg

Achtung Windows 8: Problemaufzeichnung zur Fehleranalyse nutzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Computerprobleme können schon nerven, vor allem wenn schnelle Hilfe nicht greifbar ist und/oder die eigene Fehlerbeschreibung nicht ausreicht, um sich verständlich zu machen. Dabei gibt es auch bei Windows 8 eine komfortable Möglichkeit, schrittweise eine Aufzeichnung unseres Dilemmas zu erstellen. Sie heißt Problemaufzeichnung und erstellt schrittweise Aufnahmen der einzelnen Klicks und Tastatureingaben. Um diesen Aufnahmerecorder zu starten, begeben wir uns auf den Modern UI und geben die Zeichen aufz ein. Sofort sehen wir in der linken Monitorhälfte ein Icon namens Schrittaufzeichnung. Ein Klick darauf startet das Tool Problemaufzeichnung.




Die nun sichtbare, schmale Leiste bietet uns die Möglichkeit zur Problemaufzeichnung. Ein Klick auf die Schaltfläche Aufzeichnung starten führt die Aktion aus. Jeder nun folgende Klick/Tastaturanschlag wird protokolliert und die dazu passenden Screenshots erstellt. Zum Beenden der Aufzeichnung klicken wir auf die entsprechende Schaltfläche und speichern die Datei an einem beliebigen Ort im Zip-Format ab.




Diese Datei können wir als Anhang einer Mail einem Helfer schicken. Nach dem Entpacken lässt sie sich in jedem Browser öffnen.

Rechts neben dem Fragezeichen am oberen Rand des Tools sehen wir ein kleines, schwarzes Dreieck. Ein Klick darauf öffnet ein Auswahlmenü mit der Option Einstellungen. Wer nun umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten erwartet, wird enttäuscht sein. In den Einstellungen lässt sich lediglich festlegen, wo und unter welchem Namen automatisch nach Beendigung der Aufzeichnung die Datei gespeichert wird und ob die Bildschirmaufnahme aktiv ist.



Dieses kleine Tool kann eine große Hilfe sein, um einem Helfer das Problem bildlich darzustellen und somit die Fehlerbehebung zu vereinfachen. Viel Erfolg bei der Verwendung der Problemaufzeichnung.



Weiterführende Links:


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8




Euer PC-Experience-Team



JT452


__________________
Gruß aus Hamburg

Unsere Suchfunktion, unsere Artikel und Workshops, unsere Forenregeln , Kein Support über E-Mail oder PN ! .
09.06.2013 15:38 JT452 ist offline E-Mail an JT452 senden Homepage von JT452 Beiträge von JT452 suchen Nehmen Sie JT452 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows 8 und 8.1, Tipps und Tricks : » Windows 8: Problemaufzeichnung zur Fehleranalyse nutzen

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de