PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows 2000/XP: Festplatte zu NTFS konvertieren » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows 2000/XP: Festplatte zu NTFS konvertieren
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Wallace Wallace ist männlich
Redakteur/Co-Administrator


Dabei seit: 21.08.2002
Beiträge: 5.128
Herkunft: Montreal

Achtung Windows 2000/XP: Festplatte zu NTFS konvertieren Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Warum soll man nicht die unübersehbaren Vorteile von NTFS nutzen und sein nt-basiertes Betriebssystem entsprechend formatieren:

- Festlegen von Sicherheitsattributen.
- Verschlüsseln von Daten.
- Setzen von Kontingenten für Benutzer. Dieser Benutzer darf dann nicht mehr als xx MB an Dateien besitzen.
- Überwachen von Dateizugriffen.
- Komprimieren einzelner Dateien oder kompletter Datenträger.
- Verschiedene Papierkörbe für verschiedene Benutzter.
- Eingeschränkte Benutzer können nichts zerstören.
- weniger Defragmentierung.

Was bietet sich also mehr an, als schon beim Setup NTFS zu wählen. Wenn dies nicht mehr möglich ist, bleibt noch die nachträgliche Konvertierung von FAT32 zu NTFS, aber konvertierte Laufwerke haben eine schlechtere Performance, wegen ihrer kleineren Clustergröße, darum sollte man sich von vorneherein darüber im Klaren sein, was erforderlich ist. (dies trifft zumindest auf Windows 2000 zu, Windows XP soll sich angeblich die optimalen Clustergrößen automatisch zurechtschneidern)...
Übrigens,
ohne Zusatztools wie Partition Magic ist eine Rückkonvertierung zu FAT32 nicht möglich und selbst dann nicht ohne das Risiko des Datenverlustes !

Die Konvertierung:
Wir öffnen die "Eingabeaufforderung" (Start-> Ausführen -> "cmd" eingeben (ohne ""), dort geben wir den Befehl: "convert" , den Namen des Laufwerks mit einem Doppelpunkt wie z.B. "c:" " /fs:ntfs" ein also z.B.:

convert c: /fs:ntfs

Danach folgen wir ganz einfach den vorgegebenen Anweisungen.
Nach einem Neustart ist das Laufwerk zu NTFS konvertiert und ohne Datenverlust einsatzbereit.


Wallace
28.05.2003 02:24 Wallace ist offline Homepage von Wallace Beiträge von Wallace suchen Nehmen Sie Wallace in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows 2000/XP: Festplatte zu NTFS konvertieren

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de