PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows 7, Tipps und Tricks: » Windows 7: Laufwerke verschwunden und/oder nicht mehr ansprechbar » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows 7: Laufwerke verschwunden und/oder nicht mehr ansprechbar
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.738
Herkunft: Lübeck

Achtung Windows 7: Laufwerke verschwunden und/oder nicht mehr ansprechbar Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es existieren Systemirritationen, die ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Microsoft Betriebssysteme und der berühmt berüchtigte Verschwinden der Laufwerke schlägt auch gelegentlich unter Windows 7 zu.
Verwechselt diese Problematik aber bitte nicht mit ausgeblendeten Laufwerkssymbolen, denn diesbezüglich existiert unter Windows ein neues Systemverhalten:

Laufwerkssymbole verschwinden


Davon ist in diesem Artikel allerdings nicht die Rede, denn hier behandeln wir tatsächliche Laufwerksprobleme:

Worum geht es konkret?

Optische Laufwerke (egal ob CD-ROM oder DVD-ROM/BLU-Ray-ROM) und/oder externe Laufwerke verschwinden aus dem Arbeitsplatz und im Gerätemanager erscheint ein gelbes Symbol anstelle der Laufwerksinformationen. Klickt man die Symbole an, wird der Fehlercode 19 angezeigt:





Fehlerbeschreibung: Dieses Hardwaregerät kann nicht gestartet werden, da dessen Konfigurationsinformationen (in der Registrierung) unvollständig oder beschädigt sind. (Code 19)

Es können aber auch andere Fehlercodes dargestellt werden:

1) Das Gerät funktioniert nicht ordnungsgemäß, da Windows die für das Gerät erforderlichen Treiber nicht laden kann (Code 31).

2) Ein Treiber für dieses Gerät wird nicht benötigt und wurde daher deaktiviert (Code 32 oder Code 31).

3) Es kann auch eine Code 39-Fehlermeldung angezeigt werden, die besagt, dass der Treiber beschädigt ist.

weitere mögliche Fehlercodes im Gerätemanager


Aber egal welcher Fehlercode ausgegeben wird, die drei folgenden Maßnahmen erbringen in der Regel eine schnelle Lösung für unser Problem.
Wir haben die Tipps nach Schwierigkeitsgrad gelistet, der erste Tipp ist demzufolge am einfachsten durchzuführen.
Es macht auch keinen Sinn, alle drei Tipps gleichzeitig durchzuführen, sondern nach jedem Tipp solltet ihr prüfen, ob das Problem beseitigt wurde.




Problemlösung 1:


Die einfachste Variante der Problemlösung besteht darin, die gelb signierten Laufwerke aus dem Gerätemanager zu entfernen (Rechtsklick ->deinstallieren) und den Rechner neu zustarten, damit die Geräte komplett neu eingebunden werden.




Problemlösung 2:


Problembehandlung über das Microsoft Fix-it Tool






Problemlösung 3:


Reichen der o.g. Tipps nicht aus, müssen wir drastischere Maßnahmen ergreifen. Dazu starten wir unseren Registrierdatenbankeditor über Start ->ausführen ->Regedit.exe und bestätigen die Eingabe mit ok.

Anschließend hangeln wir uns zu folgendem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\
CurrentControlSet\
Control\
Class\
{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}




In diesem Schlüsselordner müßen wir nun die Schlüssel: Upperfilters und Lowerfilters löschen !

Nach einem Neustart des Systems sollte dieses Problem endgültig beseitigt sein sein.
Aber Vorsicht: da auch andere Applikationen an dieser Stelle ihre Filterinformationen ablegen, ist ein vorbeugendes Image des Systems unbedingt angeraten, falls das System nach der Registry Maßnahme nicht mehr startet oder andere schwerwiegende Störungen auftreten sollten !



In diesem Screenshot taucht weder unter dem o.g. Schlüssel, noch nach einem Klick auf den Ordner darunter (0001) Lower-oder Upperfilters auf und das ist auch nicht weiter verwunderlich, da Windows 7 absolut frisch installiert wurde und zwar ohne jegliche externe Applikationen und dementsprechend auch ohne externes Brennprogramm.
Was nicht vorhanden ist, kann logischerweise auch nicht gelöscht werden, also sucht bitte nicht krampfhaft nach den Einträgen. Wir haben ja schließlich noch die beiden anderen Problemlösungen.




Abschließend stellt sich noch die Frage: woraus resultieren diese Fehler ?

Wir haben die Erfahrung gemacht,daß die Deinstallationsroutinen einiger Brennsoftwares unzureichend programmiert sind. Es zeigt sich außerdem sehr häufig, das veraltete Brennapplikationen aufs neue Betriebssystem übernommen werden, was nur selten wirklich störungsfrei funktioniert.
Dazu gesellen sich die üblichen Verdächtigen wie virtuelle Laufwerke samt Software, übereifrige Registry Cleaner, iTunes, Zune, Nero, Roxio, usw. usw. gelegentlich sogar störrische Image Applikationen und Virenscanner.
Das vor einem Umstieg auf Windows 7 das Mainboard Bios aktualisiert werden sollte und das die Chipsatztreiber nach der Installation auf dem neuesten Stand sind, versteht sich hoffentlich von selbst, denn damit decken wir einen Großteil an Präventivmaßnahmen ab...





Cerberus
05.12.2009 13:45 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows 7, Tipps und Tricks: » Windows 7: Laufwerke verschwunden und/oder nicht mehr ansprechbar

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de