PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSucheKalenderMitgliederlisteunsere Download-Übersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows 7, Tipps und Tricks : » Windows 7: Ressourcen-Monitor verwenden » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows 7: Ressourcen-Monitor verwenden
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Windows 7: Ressourcen-Monitor verwenden JT452 25.06.2009 18:48

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
JT452 JT452 ist männlich
Support/Redakteur


Dabei seit: 24.01.2004
Beiträge: 4.985
Herkunft: Hamburg

Achtung Windows 7: Ressourcen-Monitor verwenden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Task-Manager erlaubt uns bereits einen sehr guten Blick unter die Motorhaube von Windows. Es gibt aber noch ein weiteres praktisches Tool, welches uns genauere Informationen über laufende Aktivitäten auf unserem Computer liefert: Der Ressourcenmonitor. Wer sich über eine dauernd ratternde Festplatte oder eine ständige hohe Auslastung der CPU wundert, kann mit diesem Tool sehr schnell prüfen, welches Programm hierfür verantwortlich ist. Es werden uns hier detaillierte Informationen über alle Aktivitäten des Computers in den Bereichen CPU, Festplatte, Netzwerk und Arbeitsspeicher geliefert.

Um den Ressourcen-Monitor anzuzeigen, starten wir zunächst den Taskmanager wie hier beschrieben. Wir aktivieren den Reiter Leistung und klicken dann auf die Schaltfläche Ressourcen-Monitor.



Es startet nun der Ressourcen-Monitor und wir sehen am rechten Rand die vier genannten "Monitore". Nach wenigen Sekunden sehen wir die einzelnen Auslastungen in Form einer Leistungskurve.



Beim ersten Start ist der Reiter Übersicht aktiv und im darunter liegenden Teil des Fensters sehen wir die vier breiten Schaltflächen der genannten Überwachungs-Optionen. Um nun festzustellen, welche Anwendungen und Dienste davon welche Leistung beanspruchen, klicken wir auf die Schaltflächen gleichen Namens. Es erscheint eine Liste mit den laufenden Anwendungen und Diensten sowie deren Verwendung der ausgewählten Ressource.



Wenden wir uns nun den einzelnen Reitern zu.
Wir klicken zunächst auf den Reiter CPU und stellen fest, dass sich die Bezeichnungen der breiten Schaltflächen geändert haben. Ebenso ändern sich die "Monitore" am rechten Rand des Fensters. Das gilt für alle folgenden Aktionen, je nach aktiviertem Reiter sehen wir mehr oder weniger Monitore.



Öffnen wir nun durch einen Klick auf die Schaltflächen die Ansicht, so erhalten wir wiederum viele Informationen über die laufenden Prozesse und Dienste. Setzen wir nun einen Haken im Feld Prozesse vor einen Eintrag, so bekommen wir weitere Informationen in den unteren beiden Feldern.



Dieses Vorgehen wiederholt sich analog für alle Reiter.

Der Reiter Arbeitsspeicher.
Hier sehen wir den Farbbalken, in der darunter gezeigten Legende wir erläutert, was die einzelnen Farben bedeuten.



Der Reiter Datenträger.
Je nach Anzahl der eingebauten Festplatten ändert sich die Anzahl der Monitore am rechten Rand. In unserem Computer sind drei Festplatten verbaut. Der obere Monitor listet die Gesamt-Aktivität der Festplatten auf, die drei übrigen die Aktivitäten auf jeder einzelnen Platte.



Der Reiter Netzwerk.
In der Standard-Ansicht sind alle Teilfenstzer mit Angaben gefüllt.



Setzen wir im oberen Teilfenster einen Haken, so ändert sich die Anzeige entsprechend des gewählten Eintrags und wir sehen unterschiedliche Informationen.



Der Ressourcen-Monitor ist ein sehr informatives Tool. Mit ihm lassen sich alle laufenden, bisweilen störenden Anwendungen und deren Leistungshunger aufspüren. Somit haben wir die benötigten Informationen, um unser System von Verschwendern zu befreien.


Euer PC-Experience-Team


JT452
25.06.2009 18:48 JT452 ist online E-Mail an JT452 senden Homepage von JT452 Beiträge von JT452 suchen Nehmen Sie JT452 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows 7, Tipps und Tricks : » Windows 7: Ressourcen-Monitor verwenden

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de