PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Software Foren: » Internet Sicherheit: » WIN ME startet nicht mehr nach Deinstallation eines Virenschutzprogramms » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen WIN ME startet nicht mehr nach Deinstallation eines Virenschutzprogramms
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
wepi
neu im Forum


Dabei seit: 23.04.2009
Beiträge: 24

WIN ME startet nicht mehr nach Deinstallation eines Virenschutzprogramms Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich benötige Hilfe. Nach der Entfernung des Virenschutzprogramms AVAST-professionel mit dem dazugehörigen Deinstallationsprogramm kommt es zu folgendem Problem:
WIN ME startet mit der Meldung:"Die Konfigurationsdateien werden aktualisiert." Danach bleibt der PC in einer Schleife mit der ständig wiederholten Meldung:"Die Datei %1 von %2 konnte nicht aktualisiert werden." hängen.
Auch der Start im abgesicherten Modus bringt keine Abhilfe. Die von CD aus mit "REGSCAN /RESTORE" vorgenommene Wiederherstellung der Registry ist zwar laut Meldung erfolgreich, ändert aber auch nichts am weiter bestehenden Problem.
Da ich unbedingt vermeiden möchte, mit einem Setup des Betriebssystems alle Dateien auf der Partition C: zu löschen, suche ich einen anderen Weg.
Kennt jemand eine Möglichkeit?
Gruß
Wepi
23.04.2009 10:34 wepi ist offline E-Mail an wepi senden Beiträge von wepi suchen Nehmen Sie wepi in Ihre Freundesliste auf
Maximus Maximus ist männlich
Premium Member


Dabei seit: 08.07.2003
Beiträge: 1.745
Herkunft: München

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo

da Avast wichtige Systemdateien mitgerissen, nichts neues bei ME

wenn dieser Tipp nicht hilft, rette deine persönlichen Daten mit einer Live CD/DVD wie z.B. Knoppix und installier ME neu

eine andere Möglichkeit gibt es nicht, jedenfalls nicht bei ME

__________________
ja mei, an Brauch brauchts auch

Internet-Sicherheit FAQs,Tools und News

23.04.2009 11:48 Maximus ist offline Beiträge von Maximus suchen Nehmen Sie Maximus in Ihre Freundesliste auf
wepi
neu im Forum


Dabei seit: 23.04.2009
Beiträge: 24

Themenstarter Thema begonnen von wepi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Maximus,
danke, aber leider funktionierte Dein Tipp auch nicht.
Es handelt sich um einen älteren PC von Medion, und da ist natürlich kein original WIN ME dabei, sondern nur eine RECOVERY-CD und eine SUPPORT-CD. Die bieten entweder ein Setup mit Überschreiben der Partition C: oder das Arbeiten auf DOS-Ebene an.
Eine Änderung der SYSTEM.INI mit SHELL=PROGMAN.EXE war zwar (über DOS)möglich, brachte aber keine Lösung des Problems, weil offenbar immer vor dem Start der SYSTEM.INI bereits die erwähnten Meldungen und die Schleife kommen.
Werde wohl tatsächlich in den sauren Apfel beißen müssen und alle Programme und Treiber auf C: überschreiben. Da viele davon oder ihre Updates aus dem IN stammen, wird das sehr mühselig und teilweise unmöglich.
Ich hoffe allerdings immer noch, dass jemand weiß, von welcher Datei aus der Befehl zur Aktualiisierung der Konfigurationsdateien ausgeht, um diese Datei zu blockieren.
Gruß
Wepi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von wepi: 23.04.2009 13:46.

23.04.2009 13:09 wepi ist offline E-Mail an wepi senden Beiträge von wepi suchen Nehmen Sie wepi in Ihre Freundesliste auf
Tux Tux ist männlich
Premium Member


Dabei seit: 04.09.2003
Beiträge: 2.940
Herkunft: Göttingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Es handelt sich um einen älteren PC von Medion, und da ist natürlich kein original WIN ME dabei, sondern nur eine RECOVERY-CD und eine SUPPORT-CD


so eine Info gehört in den Eingangspost, wir sehen dein System nicht

deine Möglichkeiten erschöpfen sich in dem, was Maximus geschrieben hat

was ich aber nicht verstehe
wenn du weißt, das sensible Daten auf dem Rechner sind, warum kaufst du dir kein Image Programm (True Image gibts schon unter 30€) und legst regelmäßig ein Image vom funktionierenden System an, das hätte dein Problem in 30 Minuten gelöst, viel länger dauert das Zurückspielen des Image nämlich nicht Augenzwinkern

__________________
MfG

Tux

Linux is like a wigwam. No windows, no gates and an apache inside!
23.04.2009 13:52 Tux ist offline Beiträge von Tux suchen Nehmen Sie Tux in Ihre Freundesliste auf
wepi
neu im Forum


Dabei seit: 23.04.2009
Beiträge: 24

Themenstarter Thema begonnen von wepi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Tux,
hinterher ist man immer klüger. Mit relativ wenig Erfahrung am PC hatte ich auf die Systemwiederherstellfunktion von WIN ME vertraut und nicht damit gerechnet, dass ich darauf keinen Zugriff mehr haben würde. Auch weiß ich nicht, ob noch genug Platz auf der Festplatte für eine solche vermutlich ziemlich große Image-Datei ist.
Die wichtigsten Daten befinden sich übrigens auf der Partition D: und bleiben bei einem Setup des Betriebssystems auf C: erhalten. Nur die zahlreichen Programme und Treiber auf C: wären verloren.
Gibt es kein DOS-Programm, mit dem auch unter Windows angelegte Verzeichnisse und die darin liegenden Programme auf Disketten oder über Kabel auf einem anderen Rechner gespeichert und nach einem Setup funktionsfähig zurückgespielt werden können?
Gruß
Wepi
23.04.2009 17:33 wepi ist offline E-Mail an wepi senden Beiträge von wepi suchen Nehmen Sie wepi in Ihre Freundesliste auf
Tux Tux ist männlich
Premium Member


Dabei seit: 04.09.2003
Beiträge: 2.940
Herkunft: Göttingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hinterher ist gut
das die Wiederherstellung von ME, wie das ganze Betriebssystem, nichts taugt steht seit jahrenden im Internet

Zitat:
Auch weiß ich nicht, ob noch genug Platz auf der Festplatte für eine solche vermutlich ziemlich große Image-Datei ist.


ein Image auf der gleichen Festplatte geht schon mal garnicht, was machst du, wenn die Festplatte die grätsche macht?

eben darum unterstützen gute Programme wie True Image das Ablegen der Daten auf DVD und externen Festplatten: wenn du mal schaun möchtest

Zitat:
Gibt es kein DOS-Programm, mit dem auch unter Windows angelegte Verzeichnisse und die darin liegenden Programme auf Disketten oder über Kabel auf einem anderen Rechner gespeichert und nach einem Setup funktionsfähig zurückgespielt werden können?


nicht wirklich
wenn du keine Live CD bauen willst, mußt du halt improvisieren

du könntest ggf. einen Bekannten, der Windows XP hat, bitten, die Platte mal kurz in seinem Rechner einzubauen; dann könntest du auf dem Rechner die gewünschten Daten kopieren, ggf. sogar auf CD oder DVD sichern.

Wenn das nicht geht:

ME arbeitet normalerweise mit dem Dateisystem FAT32, dieses wird auch unter DOS erkannt, mit der Einschränkung, dass DOS keine langen Dateinamen kennt. Aber du kannst die Dateien unter DOS von FAT32 nach FAT32 kopieren. Es kann höchstens sein, dass die 2000er Installation die Partition, auf der das Betriebssystem liegt, schon nach NTFS (das Dateisystem von NT/2000/XP) konvertiert hat. In dem Fall kannst du zum Lesen dieser Partition das Tool NTFSDOS verwenden, erhältlich unter:

http://www.sysinternals.com/ntw2k/fr.../NTFSDOS.shtml

Aber schau nach dem Booten von Diskette erst mal nach, ob du mit

dir c:

(unter DOS-Prompt eingeben) den Inhalt einer Partition deiner Platte noch angezeigt bekommst. Des weiteren könntest du dir mit FDisk die Partitionen der Platte noch anschauen (nur schauen, nichts ändern!!!); erscheint dort in der Auflistung eine der Partitionen als "Non-DOS", ist es vermutlich eine NTFS-Partition (die 98 ja ohne o.g. Treiber nicht erkennt).

Egal, wie du den Zugriff auf die Partition bekommst, du kannst zumindest dann die gewünschten Dateien auf eine FAT32-Partition kopieren. Dazu gibt es den Befehl copy (copy /? am DOS-Prompt bringt eine Übersicht der Parameter), besser vielleicht xcopy, dieses musst du aber, da es kein eingebauter DOS-Befehl ist, extra auf Diskette kopieren (bei 98-Standardinstallation c:\windows\command, Hilfe wie bei copy mit xcopy /?).

__________________
MfG

Tux

Linux is like a wigwam. No windows, no gates and an apache inside!
23.04.2009 17:53 Tux ist offline Beiträge von Tux suchen Nehmen Sie Tux in Ihre Freundesliste auf
wepi
neu im Forum


Dabei seit: 23.04.2009
Beiträge: 24

Themenstarter Thema begonnen von wepi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich danke allen, die versucht haben, mir bei der Lösung meines Problems zu helfen.
Ich möchte es nicht versäumen, Euch mitzuteilen, dass ich durch den Tipp eines Users in einem anderen PC-Forum den nachfolgenden Link bekommen habe, mit dem das Problem, das Microsoft offenbar bekannt war, elegant gelöst wurde. Der Rechner läuft jetzt wieder ohne Macken.
Gruß
Wepi
http://www.support.microsoft.com/kb/283069/de
23.04.2009 22:35 wepi ist offline E-Mail an wepi senden Beiträge von wepi suchen Nehmen Sie wepi in Ihre Freundesliste auf
Tux Tux ist männlich
Premium Member


Dabei seit: 04.09.2003
Beiträge: 2.940
Herkunft: Göttingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hoffentlich schreibst du dir die Image Software trotzdem auf deinen Merkzettel Augenzwinkern

__________________
MfG

Tux

Linux is like a wigwam. No windows, no gates and an apache inside!
23.04.2009 22:53 Tux ist offline Beiträge von Tux suchen Nehmen Sie Tux in Ihre Freundesliste auf
Athena Athena ist weiblich
Administratorin


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 15.624
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ok Problem gelöst

wir danken allen Helfern und archivieren das Thema

-closed-

Athena

__________________
bitte keine technischen Anfragen per PN ! und verwendet als erste Anlaufstelle bitte unsere Suchfunktion !
24.04.2009 13:49 Athena ist online Homepage von Athena Beiträge von Athena suchen Nehmen Sie Athena in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Software Foren: » Internet Sicherheit: » WIN ME startet nicht mehr nach Deinstallation eines Virenschutzprogramms

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de