PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows 2000/XP: Problemen mit ACPI aus dem Weg gehen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows 2000/XP: Problemen mit ACPI aus dem Weg gehen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Wallace Wallace ist männlich
Redakteur/Co-Administrator


Dabei seit: 21.08.2002
Beiträge: 5.128
Herkunft: Montreal

Achtung Windows 2000/XP: Problemen mit ACPI aus dem Weg gehen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn wir bei der Installation nicht aufpassen, wird ACPI (Advanced Configuration und Power Management Interface) beim Windows 2000/XP Setup automatisch installiert.
Dies kann aber zu größeren Problemen führen, da ACPI die komplette IRQ-Verwaltung übernimmt und sich nicht sehr darum kümmert, ob dies gewünscht ist, oder nicht.
Im schlimmsten Fall bricht das Setup mit einem Bluescreen gleich am Anfang ab. Ansonsten können während des Betriebs von Windows einzelne Fehler (Windows fährt nicht richtig herunter) auftreten. Man kann ACPI natürlich manuell entfernen, indem man im Gerätemanager unter "Computer" den Treiber von ACPI auf Standard-PC umstellt. Allerdings ist diese Methode nicht immer erfolgreich und wird von Microsoft selbst auch nicht als das Optimum angesehen. Das soll zwar nicht viel heißen, aber in diesem Falle geben wir Microsoft Recht.

Was ist also bei einer Neuinstallation zu tun ?

1. Wir deaktivieren als Vorraussetzung für alles weitere ACPI im BIOS. In der Regel befindet sich diese Option im "Power-Management".

2. Wir drücken beim Setup, an der Stelle wo wir aufgefordert werden für alternative SCSI-Adapter die F6 Taste zu drücken, die F5 Taste. Es erscheint eine Liste in der wir per Pfeiltasten auf Standard PC stellen und mit ENTER bestätigen.

Mit diesen beiden Maßnahmen verfügen wir über einen ACPI-freien Rechner !

Anzumerken ist aber, daß ihr speziell unter Windows XP nur auf ACPI verzichten solltet, wenn es wirklich zu Ressourcenkonflikten kommt !
Darüber hinaus gibt es vom Standard-PC kein Zurück mehr zu ACPI, dafür müßtet ihr dann das Betriebssystem neu installieren.


Wallace
08.03.2003 00:52 Wallace ist offline Homepage von Wallace Beiträge von Wallace suchen Nehmen Sie Wallace in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows 2000/XP: Problemen mit ACPI aus dem Weg gehen

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de