PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Software Foren: » Sonstige Software und Treiber: » Programm-Routine gesucht zum Lösen eines Ressourcenkonflikts » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Programm-Routine gesucht zum Lösen eines Ressourcenkonflikts
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
RiderOTS RiderOTS ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 21.06.2003
Beiträge: 32

Programm-Routine gesucht zum Lösen eines Ressourcenkonflikts Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

arbeite seit kurzem mit dem Frequency Allocator, der eine Lautsprecherfrequenzweiche auf Softwarebasis darstellt. Transient Perfect loudspeaker DSP tools . Windows DSP speaker crossovers. Das Programm produziert bei mir eine recht hohe CPU-Last, wobei als CPU bei mir ein Pentium 4 mit 1,6 GHz und FSB 400 MHz, arbeitet, dem 1 GB RAM zur Seite stehen. Die jetztige CPU-Last wird sich erhöhen, wenn statt der aktuellen 2 Ausgabekanäle dann 6 bzw. 8 Kanäle bedient werden wollen. Vom Programmentwickler bekam ich den Ratschlag die Hardwarebeschleunigung meiner Grafikkarte zu verkleinern. Als Grafikkarte nutze ich eine ATi Radeon 7500, die heutige Gamer - wohl aufgrund ihrer geringen Performance - nur müde belächeln. Aber für meine Zwecke als Audio-PC ist sie völlig ausreichend und da passiv gekühlt, mucks-mäuschen-still, also optimal.

Habe mir die Catalyste-Einstellungen meiner ATi-Karte angesehen und festgestellt, daß die Grafikkarte nur in der geringsten Leistungsstufe arbeitet. Das Erstaunliche nun ist, daß wenn ich irgendeine Einstellung im Catalyste verändere, sofort schlagartig die CPU-Last abfällt. Sogar wenn ich die Catalyste-Veränderung zurücknehme, bleibt die CPU-Last auf dem erfreulich niedrigen Niveau. Meine Vermutung nun ist, daß der Frequency Allocator beim Programmstart Resssourcen in Beschlag nimmt, die eigentlich die Grafikkarte benötigt. Dies führt dann zu einer CPU-Stresssituation (= hohe CPU-Last).



Mein Lösungsansatz nun ist, daß ich irgendwie eine Routine einrichte, damit nach Start des Frequency Allocators automatisch der Catalyste aufgerufen wird und eine Änderung durchgeführt wird. Beim Beenden des Frequency Allocators soll dann diese Änderung wieder automatisch zurückgenommen werden.

Wie kann ich eine solche Routine unter Window XP Pro einrichten?

Grüße

RiderOTS

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RiderOTS: 03.11.2006 10:31.

02.11.2006 20:24 RiderOTS ist offline E-Mail an RiderOTS senden Beiträge von RiderOTS suchen Nehmen Sie RiderOTS in Ihre Freundesliste auf
Paltman Paltman ist männlich
Windows-Spezi


Dabei seit: 08.03.2006
Beiträge: 1.919
Herkunft: Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo

so eine Routine gibt es nicht

woraus interpretierst du eigentlich einen Ressourcen Konflikt?

ich sehe eher Ressourcen Bedarf und da solltest du ansetzen:

1. optimiere deinen Autostart auf ein Minimum: klick

2. stell dein Betriebssystem komplett nach diesem Artikel ein

3. wenn du nach dem Artikel auch die Dienste einstellst, deaktiviere auch gleich die beiden ATI Dienste


wenn das nichts bringen sollte, würde ich mal über eine Aufrüstung nachdenken, denn dein alter P4 ist nun wirklich kein Rechenwunder Augenzwinkern

__________________
bis denne

Paltman
02.11.2006 21:31 Paltman ist offline Beiträge von Paltman suchen Nehmen Sie Paltman in Ihre Freundesliste auf
RiderOTS RiderOTS ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 21.06.2003
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von RiderOTS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Den Ressourcenkonflikt sehe ich in der 1. im Anstieg der CPU-Last beim Starten des Programms Frequency Allocator (was noch natürlich wäre) und 2. im starken Rückgang der CPU-Last nach Veränderung einer Catalyste-Einstellung irgendeines Catalyste-Parameters nachdem das Programm Frequency Allocator gestartet wurde. Frequency Allocator klaut irgendwie der GraKa Ressourcen, das dann zu Stress für die CPU führt.

zu 1. Den Autostart habe ich bereits optimiert, indem ich alle mir entbehrlichen Programme aus dem Autostart herausgenommenh habe. Habe ein Extra-Tool dafür Autostartveränderungen zu beobachten und verändern zu können.

zu 2. Genau diese Artikel habe ich beim Optimieren von WinXP fleißig genutzt, um die CPU-Last zu minimieren. fröhlich

zu 3. Den ATi-Catalysten habe ich mir erst vor Tagen eingerichtet, um zu schauen, ob meine GraKa sich noch weiter in Richtung weniger Performance einstellen läßt. Aber es war nichts zu holen.

Das Erstaunliche bei der Nutzung des Catalysten war, daß ich durch Verändern einer Einstellung im Catalysten die CPU-Last deutlich reduzieren konnte.

CPU-Aufrüstung wäre natürlich ein denkbarer Weg. Mein Mainboard unterstützt Pentium 4 CPUs bis 2,6 GHz.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RiderOTS: 02.11.2006 22:00.

02.11.2006 21:56 RiderOTS ist offline E-Mail an RiderOTS senden Beiträge von RiderOTS suchen Nehmen Sie RiderOTS in Ihre Freundesliste auf
Paltman Paltman ist männlich
Windows-Spezi


Dabei seit: 08.03.2006
Beiträge: 1.919
Herkunft: Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

was du da siehst ist kein Ressourcen Konflikt, sondern ein Ansstieg der Prozessorauslastung, das ist etwas völlig anderes

ein Ressourcenkonflikt besteht, denn z.B. die Soundkarte den gleichen IRQ wie die Grafikkarte belegt und damit der Grafikkarte zugewiesene Ressourcen abknappst

__________________
bis denne

Paltman
02.11.2006 22:07 Paltman ist offline Beiträge von Paltman suchen Nehmen Sie Paltman in Ihre Freundesliste auf
RiderOTS RiderOTS ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 21.06.2003
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von RiderOTS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

o.k. dann darf ich das Problem nicht Ressourcenkonflikt nennen.

Die CPU-Last steigt zuerst durch den Start eines Programms und fällt dann wieder plötzlich, obwohl das Programm wie vorher weiterläuft. Das Einzige was verändert wurde, sind Einstellungen zur Grafikkarte.

Wie darf ich das Problem dann nennen?
02.11.2006 23:19 RiderOTS ist offline E-Mail an RiderOTS senden Beiträge von RiderOTS suchen Nehmen Sie RiderOTS in Ihre Freundesliste auf
wolfie wolfie ist männlich
Stamm-Gast


Dabei seit: 27.02.2005
Beiträge: 104
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von RiderOTS
Wie darf ich das Problem dann nennen?

Wenn wir in der PC-Welt von Ressourcen(-Konflikten) sprechen, ist es schon so, dass damit die mehrfache Belegung desselben IRQ's durch Komponenten verstanden wird,
wie es Paltman sagt.

Natürlich ist der Begriff der Ressource weitläufiger! So betrachtet ist sogar ein Unterprogramm eines Hauptprograms dessen Ressource... Augenzwinkern


Zum Thema:
Wenn ich es richtig verstehe, versuchst du den ATI-Catalyst zu "drücken", um mehr Performance für den Frequency-Allocater zu kriegen.
Mein Tipp: Deinstalliere den Catalyst vollständig und lade lediglich die für die Graka notwendigen Treiber
(wenn du denn auf die Spielereien des Catalyst verzichten kannst.)
Die Treiber sind ebenfalls auf der ATI Downloadseite zu kriegen.

Gut möglich, dass das "Problem" damit behoben wird.


Gruss
wolfie
03.11.2006 00:02 wolfie ist offline Beiträge von wolfie suchen Nehmen Sie wolfie in Ihre Freundesliste auf
Maximus Maximus ist männlich
Premium Member


Dabei seit: 08.07.2003
Beiträge: 1.745
Herkunft: München

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich sehe das auch nicht als Problem an

wenn ich ein Programm starte, das viel Arbeitsspeicher und Rechenleistung benötigt wie z.B. Photoshop, geht die Auslastung auch kurz auf 100% und pendelt sich dann schnell wieder runter

den Catalyst deinstallieren würde ich nicht, aber verwende den Catalyst nur mit dem Controlpanel und nicht mit dem aufgeblähtem Control Center: hier gibts ihn nur mit CP

und deaktiviere auf jeden Fall die beiden ATI Dienste

__________________
ja mei, an Brauch brauchts auch

Internet-Sicherheit FAQs,Tools und News

03.11.2006 00:20 Maximus ist offline Beiträge von Maximus suchen Nehmen Sie Maximus in Ihre Freundesliste auf
RiderOTS RiderOTS ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 21.06.2003
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von RiderOTS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Problem ist gelöst! fröhlich Und zwar durch eine Verringerung der Hardware-Beschleunigung der Grafikkarte.

Zu finden unter Rechtsklick auf den Desktop - Eigenschaften - Einstellungen - Erweitert - Problembehandlung.
Dort gibts einen Schieberegler für die Hardwarebeschleunigung.

Konnte anfangs das Windows- Bedienmenü für die Hardwarebeschleunigung nicht finden und hatte mir deswegen den Catalyste zusätzlich eingerichtet, den ich jetzt aus dem Autostart wieder herausnehmen werde.

(Die Kommentare auf der Grafik sind in Englisch, da für das englisch-sprachige Forum vom Frequency Allocator gedacht)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von RiderOTS: 03.11.2006 10:28.

03.11.2006 09:06 RiderOTS ist offline E-Mail an RiderOTS senden Beiträge von RiderOTS suchen Nehmen Sie RiderOTS in Ihre Freundesliste auf
Paltman Paltman ist männlich
Windows-Spezi


Dabei seit: 08.03.2006
Beiträge: 1.919
Herkunft: Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

na ja

ich würde das eher als Kompromiss bezeichnen

die Kehrseite der Medaille wirst du kennenlernen, wenn du mal eine 3D Anwendung startest, dann fehlt die Beschleunigung nämlich

__________________
bis denne

Paltman
03.11.2006 09:19 Paltman ist offline Beiträge von Paltman suchen Nehmen Sie Paltman in Ihre Freundesliste auf
RiderOTS RiderOTS ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 21.06.2003
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von RiderOTS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

o.k. Kompromiß, der aber mir wenig weh tut, da ich (noch) kein Gamer bin, der die 3D-Beschleunigung benötigt. Die Hardware-Beschleunigung habe ich bei mir auch nur um eine Stufe zurückgenommen (von fünf möglichen -).

Ziel bei mir ist ein Audio-PC, der zur aktiven Ansteuerung von Lautsprechern genutzt wird. Die Musik liegt im FLAC-Format auf der Festplatte und wird via foobar2000 abgespielt.

Ein Audio-PC mit dem Frequency Allocator ist ein großer Verbesserungsschritt bei der Entwicklung und Abstimmung von selbstgebauten Lautsprechern.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RiderOTS: 03.11.2006 10:24.

03.11.2006 10:21 RiderOTS ist offline E-Mail an RiderOTS senden Beiträge von RiderOTS suchen Nehmen Sie RiderOTS in Ihre Freundesliste auf
Athena Athena ist weiblich
Administratorin


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 15.624
Herkunft: Lübeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo RiderOTS

wie können wir deinen Text nun interpretieren? ist das Thema erledigt?


klär uns mal bitte auf

Athena

__________________
bitte keine technischen Anfragen per PN ! und verwendet als erste Anlaufstelle bitte unsere Suchfunktion !
03.11.2006 18:24 Athena ist online Homepage von Athena Beiträge von Athena suchen Nehmen Sie Athena in Ihre Freundesliste auf
RiderOTS RiderOTS ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 21.06.2003
Beiträge: 32

Themenstarter Thema begonnen von RiderOTS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Athena,

ja, mein Problem ist gelöst. Thread kann also geschlossen werden.

Grüße

RiderOTS
03.11.2006 18:52 RiderOTS ist offline E-Mail an RiderOTS senden Beiträge von RiderOTS suchen Nehmen Sie RiderOTS in Ihre Freundesliste auf
JT452 JT452 ist männlich
Forenlegende


Dabei seit: 24.01.2004
Beiträge: 5.052
Herkunft: Hamburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Okay,

dann bedanken wir uns bei allen Helfern und heften das Thema ab.

-closed-

JT452
03.11.2006 20:03 JT452 ist offline Beiträge von JT452 suchen Nehmen Sie JT452 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Software Foren: » Sonstige Software und Treiber: » Programm-Routine gesucht zum Lösen eines Ressourcenkonflikts

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de