PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows XP: Zeitanzeige mit Atomuhren synchronisieren » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows XP: Zeitanzeige mit Atomuhren synchronisieren
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Windows XP: Zeitanzeige mit Atomuhren synchronisieren Cerberus 06.08.2006 17:50

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.737
Herkunft: Lübeck

Achtung Windows XP: Zeitanzeige mit Atomuhren synchronisieren Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein immer wieder gerne bemängeltes Problem bei Windows XP ist die doch sehr oft ungenaue Zeitanzeige, die gerne mal ein paar Minuten vorgeht und auch durch ständiges Nachstellen nicht zur korrekten Anzeige zu überreden ist...




Wo liegt die Ursache für das Problem?

Das Problem ist der standardmäßig eingetragende Server von Microsoft, der von Deutschland aus nicht immer wirklich zuverlässig zu erreichen ist.



Der Dienst Windows-Zeitgeber darf natürlich nicht deaktiviert sein! (Systemsteuerung ->Verwaltung ->Dienste)


Hinweis:
Am entsprechenden PC muss der angemeldete Benutzer das Recht haben, die Systemzeit verändern zu können, sprich über Adminrechte verfügen.
Dies kann man sehr leicht überprüfen, unter Windows2000 und Windows XP Pro unter: Systemsteuerung ->Verwaltung ->Lokale Sicherheitsrichtlinien ->Lokale Richtlinien ->Zuweisung von Benutzerrechten ->Ändern der Systemzeit.
Unter Windows XP muss der Punkt "Erweitert" und "Jetzt suchen" ausgewählt werden, damit die verfügbaren Benutzernamen angezeigt werden. Außerdem darf der PC sich nicht in einer Domain befinden, wo diese Rechte anders definiert werden.



Abhilfe:

Verlässliche Zeitserver gibt es einige, aber warum nicht einfach einen Server verwenden, der mit einer Atomuhr synchronisiert wird?

Dazu rufen wir per Doppelklick aus dem Systray unsere Eigenschaften von Datum und Uhrzeit auf und wechseln auf den Karteireiter "Internetzeit".
Dort tragen wir ptbtime1.ptb.de oder ptbtime2.ptb.de, beide Adressen laufen gleichermaßen gut.




Achtung:
Vergeßt bitte nicht, nach der Einstellung auf den Button "jetzt aktualisieren" zu klicken, damit eure neue Einstellung auch sofort wirksam wird!

Über diese URL's sind wir direkt mit den Atomuhren der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig verbunden.
Damit sollte sich das Problem unpräziser Zeitanzeigen erledigt haben.
Sinnvollerweise sollte auf dem Karteireiter "Zeitzone" der Haken für die automatische Sommer respektive Winterzeitumstellung gesetzt sein...



Synchronisier-Intervalle verkürzen:


Wem die standardmäßigen 7-tägigen Synchronisier-Intervalle zu lang sind, der kann sie durch entsprechende Eingriffe in die Registry problemlos verkürzen:

Konfigurieren des Windows-Zeitdienstes







Cerberus
06.08.2006 17:50 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows XP: Zeitanzeige mit Atomuhren synchronisieren

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de