PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSucheKalenderMitgliederlisteunsere Download-Übersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht

Raijintek

PC-Experience » Hardware Foren: » Mainboards: » Bios Sorgen beim 939Dual-SATA2 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Bios Sorgen beim 939Dual-SATA2
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dominik9382 Dominik9382 ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 07.01.2005
Beiträge: 67
Herkunft: Deutschland

Bios Sorgen beim 939Dual-SATA2 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Leute,

habe mir vor kurzem das 939Dual-SATA2 (http://www.asrock.com/product/939Dual-SATA2.htm ) geordert und stehe jetzt vor dem Problem welche CPU ich mir dazu nehmen soll.

Ich hänge hierbei zwischen dem Athlon 64 3500 und dem Athlon 4000, problem hierbei ist das der Athlon 4000 als Bios Version nur mit der V1.30 kompatibel ist wo hingegen der 3500 mit fast alle Versionen läuft (abhängig vom Revisions Modell) (http://www.asrock.com/support/CPU_Suppor...l=939Dual-SATA2 )

Bin mir hierbei jetzt leider nicht sicher wie sich das auswirkt wenn auf dem Mainboard einen 4000´er Montiere und ne andere Version als die 1.30 im Auslieferungszustand aufgespielt ist. Sollte das Board nähmlich garnicht anspringen bin ich entsprechend angeschmiert weil ich das Bios dann nicht updaten kann nenedu

Vielleicht hat ja jemand von euch schonmal nen 4000ér mit ner falschen Bios Version installiert und der Protz wurde nur nicht richtig erkannt. In dem Fall währe das ja nicht tragisch weil die Kiste dann wenigstens Eingaben zulässt ^^

Freue mich auf eure zahlreichen Antworten


Gruß Dominik9382 juhu
14.07.2006 14:59 Dominik9382 ist offline Beiträge von Dominik9382 suchen Nehmen Sie Dominik9382 in Ihre Freundesliste auf
Joinie Joinie ist männlich
Premium Member


Dabei seit: 25.04.2005
Beiträge: 1.719
Herkunft: Krefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Vielleicht hat ja jemand von euch schonmal nen 4000ér mit ner falschen Bios Version installiert und der Protz wurde nur nicht richtig erkannt


warum sollte sich jemand ein falsches Bios flashen? Zahnlücke

du meinst wohl eher ein veraltetes Bios

aus diesem Grund sollte man vor der Installation eines neuen Systems/Mainboard grundsätzlich das Bios updaten, damit aktuelle Hardware auch erkannt wird

dann mach die mal schon deine Diskette klar

__________________
MfG

Joinie
14.07.2006 15:17 Joinie ist offline Beiträge von Joinie suchen Nehmen Sie Joinie in Ihre Freundesliste auf
Dominik9382 Dominik9382 ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 07.01.2005
Beiträge: 67
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Dominik9382
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun ja war damals nicht weiter ungewöhnlich nen XP Protz aufs Board zu packen der dann nicht korrekt erkannt wurde. Der Rechner hat aber wenigstens gebootet und man konnte die notwendigen aktualiesierungen am Bios vornehmen.

Ich kann das Board mangels passender CPU leider nicht im Vorfeld auf die passende Version bringen.

Freue mich weiter auf weitere Erfahrungsberichte und vorschläge

Gruß Dominik9382
14.07.2006 15:27 Dominik9382 ist offline Beiträge von Dominik9382 suchen Nehmen Sie Dominik9382 in Ihre Freundesliste auf
Disra Disra ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 22.02.2006
Beiträge: 9
Herkunft: Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du kannst bei asrock das Bios einmal als win install und al Dos install runterladen
kauf dir den 4000er und dann flash das Bios wenn nötig im Dos.

P.s. Ich hab das Board auch mit nem 3500er und bei mir hats sofort funktioniert und das Board läuft absolut stabiel, das eizige prob ist das es keine 1000Mhz Bustackt, sondern nur 800Mhz erkennt, ist aber kein großes Übel Augenzwinkern

Disra

__________________
Es existiert ein Interesse an der generellen Rezesion der Applikation
relativ primitiver Methoden komplimentär zur Favorisierung Adäquater komplexer Algorithmen.
(Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht?)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Disra: 14.07.2006 16:06.

14.07.2006 16:03 Disra ist offline E-Mail an Disra senden Beiträge von Disra suchen Nehmen Sie Disra in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Disra in Ihre Kontaktliste ein
Dominik9382 Dominik9382 ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 07.01.2005
Beiträge: 67
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Dominik9382
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Disra,

erstmal danke für deine Antwort, mein Problem besteht leider nicht darin das Bios updaten zu können sondern darin das ich mir nicht sicher bin ob der Rechner überhaupt das Bios startet wenn das Board mit einem 4000 bestückt wird obwohl die Bios Revision nicht korrekt ist.

Das dein Board mit 800 statt 1000 Mhz läuft ist allerdings ins sofern ein Problem als das du da mit Leistungsverlust rechnen musst. Oder ist dein Board vor dem Bios Update mit 800 gelaufen und danach dann mit 1000 Mhz ?

Gruß Dominik9382
14.07.2006 16:27 Dominik9382 ist offline Beiträge von Dominik9382 suchen Nehmen Sie Dominik9382 in Ihre Freundesliste auf
Collaris Collaris ist männlich
Office-Versteher


Dabei seit: 22.04.2006
Beiträge: 789
Herkunft: Bochum

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

es gibt keine Garantie, das es bei dir klappt, nur weil es bei jemand anderem geklappt hat, darum nützen dir auch solche Hinweise nichts (unterschiedliche Mainboards, unterschiedliche Mainboard Revisionen, unterschiedliche CPU Steppings)

wenn du das Board bei einem Fachhändler vor Ort gekauft hast, bitte ihn das Bios zu aktualisieren

wenns ein Onlinehändler ist, hast du schlechte Karten

da hilft nur Try and Error

__________________
"90% aller Zitate im Internet sind frei erfunden" - Abraham Lincoln
14.07.2006 17:06 Collaris ist offline Beiträge von Collaris suchen Nehmen Sie Collaris in Ihre Freundesliste auf
Dominik9382 Dominik9382 ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 07.01.2005
Beiträge: 67
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Dominik9382
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Leute,

also ich habe mich jetzt beim Kauf für einen Athlon 64 3500 entschieden und bin bis dahin auch gut mit der Entscheidung gefahren.
Nachdem ich alles wieder eingebaut hatte und Windows aufgespielt habe stehe ich jetzt vor dem Problem das meine Garfikkarte (Geforce 6600 GT von MSI) nicht richtig funktioniert.

Und zwar habe ich wie im Netz erlätert erst den AGP Treiber von Ali installiert (Version 2.30) und dann den Forceware Treiber in der letzten offiziellen Version. Nun ist es leider so das ich max ne Auflösung von 640x480 mit 4 bit fahren kann. Blick und die Systemsteuerung brachte nur einen Code 10 (Hardware kann nicht gestartet werden) ans Tageslicht. Ein neu installieren brachte leider nicht den erwünschten Erfolg.

Auch meine Theorie das die Karte nicht genug Saft kriegt kann ich ausschließen weil der 12V 4 Pol Stecker montiert ist. Bin mit meinen Ideen am Ende und hoofe ihr habt noch ne Idee.

Gruß Dominik
15.07.2006 20:57 Dominik9382 ist offline Beiträge von Dominik9382 suchen Nehmen Sie Dominik9382 in Ihre Freundesliste auf
Peschel Peschel ist männlich
Premium Member


Dabei seit: 12.07.2003
Beiträge: 3.069
Herkunft: Badenser

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

fang an mit einem Bios Reset und dann mach mit einem Bios Update weiter

__________________
aktuelle Treiber

16.07.2006 00:56 Peschel ist offline Beiträge von Peschel suchen Nehmen Sie Peschel in Ihre Freundesliste auf
Dominik9382 Dominik9382 ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 07.01.2005
Beiträge: 67
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Dominik9382
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also die Sache mit dem Bios habe ich schon ausprobiert und bin damit leider auch nicht weiter gekommen. Ich habe darauf hin mal meine Graka auf ein Sockel A Board montiert und da lief Sie dann auch ganz normal, dann bekam ich ne meldung das auf dem Board keine 2 Grafikkarte montiert sei und Sli deshalb abgeschaltet worden sei.

Selsam hierbei ist das dieses Board definitive nicht mal im Ansatz für Sli ausgelegt ist weil es noch einen KT 400 Chipsatz besitzt.

Jetzt bekomme ich wie beim Asrock immer einen Code 10 und bin nah dran meinen ganzen Computer aus dem Fenster zu werfen.

Gruß Dominik
16.07.2006 21:37 Dominik9382 ist offline Beiträge von Dominik9382 suchen Nehmen Sie Dominik9382 in Ihre Freundesliste auf
Wallace Wallace ist männlich
Redakteur/Co-Administrator


Dabei seit: 21.08.2002
Beiträge: 5.096
Herkunft: Montreal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hello Dominik9382

Code10:

"Es trat ein Fehler beim Starten des Gerätes auf. Entweder fehlt es oder arbeitet nicht korrekt.
Stellen Sie sicher, dass das Gerät korrekt an den Computer angeschlossen ist. Überprüfen Sie z.B. die Kabel. Handelt es sich um ein internes Gerät, stellen Sie sicher, dass es fest im Steckplatz sitzt. Probieren Sie gegebenenfalls einen anderen Steckplatz aus."

Microsoft schreibt zu der Fehlermeldung dies: klick


darüber hinaus solltest du dir mal diesen Artikel anschauen



ich würde mir dieses Mainboard nicht kaufen, die Stromversorgung ist ein schlechter Witz


Wallace
17.07.2006 00:32 Wallace ist offline Homepage von Wallace Beiträge von Wallace suchen Nehmen Sie Wallace in Ihre Freundesliste auf
Dominik9382 Dominik9382 ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 07.01.2005
Beiträge: 67
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Dominik9382
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Wallace,

ich denke mal das hat man davon wenn man sich dazu entschließt seine innere Vorsicht zu ignorieren und sich ein Schrottboard zu leisten. Habe mittlerweile alles wieder auf meine Sockel A Plattform zurück gebaut und konnte das mit dem Code 10 damit lösen das ich keinen Treiber der 9´ner Serie verwende.

Das ganze läuft jetzt auch wieder halbwegs Problemlos. Seltsam ist nur das ich mein Windows jetzt nicht mehr neustarten kann sondern den Rechner immer erst komplett abschalten muss bevor die Kiste dann wieder ganz normal hochfährt.

Jetzt hat mein Mediaplayer auch noch gesponnen und ich frage mich so langsam ob meine Graka fratze ist. Ist doch schon seltsam das sich der mit der Meldung ich sollen ihn neu installieren nicht starten lässt wenn die Installtion mit nem integrierten SP 2 durchgeführt wurde.
Installiere ich hingegen ein blankes OS und installiere SP2 danach läuft der ganz normal. Gibt es eine Software mit der man feststellen kann ob die Garte platt ist ?

Immerhin läuft sie ja ganz normal wenn Windows erstmal gebootet ist. Habe schon viel Mist in all den Jahren gesehen, das haut dem Fass aber den Boden aus böse

Gruß Domenik

PS: Das die Hardware genug Spannung hatt und richtig angeschlossen war davon kann ich ausgehen.
17.07.2006 22:08 Dominik9382 ist offline Beiträge von Dominik9382 suchen Nehmen Sie Dominik9382 in Ihre Freundesliste auf
Wallace Wallace ist männlich
Redakteur/Co-Administrator


Dabei seit: 21.08.2002
Beiträge: 5.096
Herkunft: Montreal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hello

eine Grafikkarte läßt sich nicht per Software diagnostizieren, da müssen schon Messgeräte ran


Wallace
18.07.2006 00:27 Wallace ist offline Homepage von Wallace Beiträge von Wallace suchen Nehmen Sie Wallace in Ihre Freundesliste auf
Dominik9382 Dominik9382 ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 07.01.2005
Beiträge: 67
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von Dominik9382
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nochmal hallo Leute,

also ich habe gott wer weiß was ausprobiert (Verschiedene Netzteile, ver. Treiberversionen, Windows zigmal neu installiert).

Als Fazit lässt sich festhalten das ich mit meiner 6600 GT und dem Asrock Board keine Kombination hinbekommen habe bei der die Grafikkarte ihren dienst störungsfrei ausgeführt hat (Code 10). Erst nachdem ich bei Ebay eine
Geforce 6600 GT auf PCIX basis gekauft und montiert habe lief die ganze Sache in anführungszeichen normal und machte keine Probleme.

Nun taucht neuerdings das Problem auf das ich bei der Tastatureingabe immer merkliche verzögerungen drin habe und es auf vorkommt das ich überhaupt nichts eingeben kann. Dazu kommt das mein System immer im ersten Moment merklich verzögert reagiert und sich danach dann wieder regulär verhält.

Ich persönlich denke das es wohl an C&C liegt und die CPU im ersten moment einfach total überladen ist. Gibt es ne möglichkeit das irgendwie zu prüfen bzw. das C&C abzustellen (Geht denk ich mal übers Bios).
Das sich dieser Verzögerungseffekt besonders nach anspruchsvollen Klamotten auftritt (3D Anwendungen) verstärkt das meinen Verdacht um so mehr.

Gruß Dominik9382
29.07.2006 23:47 Dominik9382 ist offline Beiträge von Dominik9382 suchen Nehmen Sie Dominik9382 in Ihre Freundesliste auf
Limpetto Limpetto ist männlich
Gold Member


Dabei seit: 28.01.2006
Beiträge: 950
Herkunft: Potsdam

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo

wenn du mit C&C Cool and Quiet meinst, das kannst du nur im Bios deaktivieren
30.07.2006 00:16 Limpetto ist offline Beiträge von Limpetto suchen Nehmen Sie Limpetto in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Hardware Foren: » Mainboards: » Bios Sorgen beim 939Dual-SATA2

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de