PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » MS-Office 97 bis Office 2016, Tipps und Tricks: » Outlook Express 6.0 SP1: E-Mails, Datenbank und Bedienelemente defekt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Outlook Express 6.0 SP1: E-Mails, Datenbank und Bedienelemente defekt
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Outlook Express 6.0 SP1: E-Mails, Datenbank und Bedienelemente defekt Wallace 09.07.2006 02:31

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Wallace Wallace ist männlich
Redakteur/Co-Administrator


Dabei seit: 21.08.2002
Beiträge: 5.128
Herkunft: Montreal

Achtung Outlook Express 6.0 SP1: E-Mails, Datenbank und Bedienelemente defekt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der eine oder andere wird die Problematik wiedererkennen:

Man möchte Outlook Express starten und die Bedienelemente von Outlook Express sind wie von Geisterhand verschwunden. Als zweites Symptom wurde die Datenbank (.dbx) oftmals so beschädigt, so daß z.B. eine Wiederherstellung von gelöschen Emails nicht mehr möglich ist oder ehemals vorhandene Emails sind nicht mehr abrufbar oder einfach verschwunden.




Was ist die Ursache dafür?


- Die Problematik ist darin begründet, das die Komprimierungsoption nicht korrekt beendet oder aber abgebrochen wurde.

- Outlook Express fragt den User grundsätzlich nach jedem 100ersten Aufruf des Programms dahingehend, die Datenbank zwecks Platzersparnis zu komprimieren:



Wird dies erst bejaht, aber dann doch mittendrin abgebrochen, in dem man Outlook Express einfach beendet, kommt es zu den beschriebenen Problemen.

- Eine weitere Fehlerursache ist eine Datenbank, die eine Größe von 1GB übersteigt.

- Oftmals ist aber auch die reine Komprimierungsfunktion von Outlook Express leider nicht fehlerfrei.




Problemlösung:


1. niemals die Komprimierung abbrechen und regelmäßig Komprimierungen durchführen, damit die Datenbank überschaubar bleibt. Dazu gehört natürlich auch, erledigte und überflüssige Mails regelmäßig zu löschen, etwas Wartung darf es also schon sein.

2. Microsoft hat einen unterstützenden Patch veröffentlicht, den ihr bei den geschilderten Problemen installieren solltest:

Update für Outlook Express 6.0 on Microsoft Windows XP (KB918766)





Anmerkung:


Man sollte die Komprimierungsfunktion von Outlook Express nicht als lästig oder überflüssiges Zeug abtun, die Datenbank muß von Zeit zu Zeit gewartet werden, damit sie dauerhaft funktioniert. Die Komprimierung ist nicht einfach nur eine Option, um dem User freundlicherweise mehr Platz auf der Festplatte zu schaffen. Sie gewährleistet die Integrität der sensiblen Outlook Express Datenbank, in dem Müll beseitigt wird und die einzelnen Datenbankordner fehlerbereinigt neu generiert werden. Nachdem das erfolgt ist, werden abschließend die nicht mehr benötigten Ordner in den Papierkorb eures Betriebssystem befördert, aber erst dann, wenn alles andere fehlerfrei abgelaufen ist und dahingehend unterstützt uns auch der sehr sinnvolle Patch von Microsoft.



Wallace
09.07.2006 02:31 Wallace ist offline Homepage von Wallace Beiträge von Wallace suchen Nehmen Sie Wallace in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » MS-Office 97 bis Office 2016, Tipps und Tricks: » Outlook Express 6.0 SP1: E-Mails, Datenbank und Bedienelemente defekt

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de