PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Hardware Foren: » Kaufberatungen: » GigaByte GV-RX18T512V-B oder XFX GF7900GT XT » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen GigaByte GV-RX18T512V-B oder XFX GF7900GT XT
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
kl@us kl@us ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 16.07.2004
Beiträge: 55
Herkunft: Sachsen

Fragezeichen GigaByte GV-RX18T512V-B oder XFX GF7900GT XT Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo an alle!

Ich habe vor, in näherer Zukunft meinen PC aufzurüsten. Als CPU habe ich einen Athlon64 3700+ (San Diego) im Blick. Welche der Grafikkarten würdet ihr dazu empehlen?
XFX GF7900GT XT oder eine ATI X1800XT mit 256 oder 512MB Speicher. Dazu käme ein Board von Abit als nforce4 SLI oder ATI crossfire - Variante (um später auch noch nachlegen zu können ;-) ) und ca. 1GB RAM.
Das Ganze soll dann wieder eine Weile zum Zocken reichen. Mein jetziges System hat mit geringen Veränderungen auch fast 4Jahre gereicht.

__________________
Gigbyte GA-790FXTA-UD5, Phenom II X4 965, GTX 770, 16GB RAM, SSD 250GB + HDD 1TB; Toshiba Satellite X200-21X SSD 250GB + HDD 500GB, 4GB RAM; beide Win 7 home premium 64bit
17.03.2006 00:21 kl@us ist offline Beiträge von kl@us suchen Nehmen Sie kl@us in Ihre Freundesliste auf
Fantomas Fantomas ist männlich
Datenspeicher-Freak


Dabei seit: 02.08.2004
Beiträge: 1.457
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo

wenn du enen hochwertigen Monitor hast, würde ich eine ATI Grafikkarte vorziehen, denn die Karten mit den X1000 Chips haben wegen den hochwertigen anisotropen Texturfiltern und High Dynamic Range Rendering das bessere Bild

die Nvidia Karten laufen etwas kühler und verbrauchen etwas weniger Strom

entscheide selbst Augenzwinkern

__________________
°F° was here
18.03.2006 11:48 Fantomas ist offline Beiträge von Fantomas suchen Nehmen Sie Fantomas in Ihre Freundesliste auf
kl@us kl@us ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 16.07.2004
Beiträge: 55
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von kl@us
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für den Tipp.

Naja, bei meinem nicht gerade neuen Scott 17" Röhrenmonitor werde ich den Unterschied sicher nicht merken. Was mich noch interessieren würde: Was bringt mehr Geschwindigkeit, ein höherer Takt des ATI-Grafikchips (625MHz zu 520MHz) und eventell der doppelte Speicher (auch mit 512MB erhältlich) oder die größere Anzahl an Pixelpipelines bei nVidia (24 zu 16)?

__________________
Gigbyte GA-790FXTA-UD5, Phenom II X4 965, GTX 770, 16GB RAM, SSD 250GB + HDD 1TB; Toshiba Satellite X200-21X SSD 250GB + HDD 500GB, 4GB RAM; beide Win 7 home premium 64bit
18.03.2006 19:21 kl@us ist offline Beiträge von kl@us suchen Nehmen Sie kl@us in Ihre Freundesliste auf
Joinie Joinie ist männlich
Premium Member


Dabei seit: 25.04.2005
Beiträge: 1.743
Herkunft: Krefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo

ein höherer Takt bringt mehr Leistung

Pixelpipelines verarbeiteten anfallende Bereichnungen des Grafikchips, umso mehr Pipelines vorhanden sind, umso mehr Berechnungen können gleichzeitig durchgeführt werden.


der größere Speicher hat nichts mit Mehrleistung zu tun

__________________
MfG

Joinie
18.03.2006 23:58 Joinie ist offline Beiträge von Joinie suchen Nehmen Sie Joinie in Ihre Freundesliste auf
kl@us kl@us ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 16.07.2004
Beiträge: 55
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von kl@us
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die ATI rechnet sozusagen etwas schneller und die nVidia mehr auf einmal, kann also sein, dass der Unterschied nicht so groß ist. Mal sehen, ob es irgendwo vergleichbare Benchmarks gibt.

__________________
Gigbyte GA-790FXTA-UD5, Phenom II X4 965, GTX 770, 16GB RAM, SSD 250GB + HDD 1TB; Toshiba Satellite X200-21X SSD 250GB + HDD 500GB, 4GB RAM; beide Win 7 home premium 64bit
19.03.2006 01:40 kl@us ist offline Beiträge von kl@us suchen Nehmen Sie kl@us in Ihre Freundesliste auf
m3phist0 m3phist0 ist männlich
neu im Forum


Dabei seit: 18.11.2005
Beiträge: 16
Herkunft: Mannheim

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde die 7900GT bevorzugen, sie zieht massiv weniger Strom, ist viel kühler und dementsprechend leiser. Mein Favourite Hersteller ist allerdings EVGA aufgrund Lifetime Warranty. Mit dem Hersteller noch keine Probleme gehabt.CPU kannst du auch nen Opteron nehmen wenn du gewillt bist dich etwas in die OC Welt zu begeben ;-)
Würd da allerdings n nforce4 32 Board nehmen aufgrund der besseren OC-Performance. Allerdings könnte dies auch deinen Geldrahmen sprengen Augenzwinkern

Der einzige Vorteil der ATI Karte liegt in der besseren Qualität der Filter.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von m3phist0: 19.03.2006 23:32.

19.03.2006 23:27 m3phist0 ist offline Beiträge von m3phist0 suchen Nehmen Sie m3phist0 in Ihre Freundesliste auf
kl@us kl@us ist männlich
kommt gerne wieder


Dabei seit: 16.07.2004
Beiträge: 55
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von kl@us
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach etwas googlen und verschieden anderen Meinungen tendiere ich auch zur nVidia-Variante. Wie ich gesehen habe, baut EVGA auch etwas höher getaktete Ausführungen der 7900GT . Dann wäre die Lifetime Warranty schon gutes ein Argument für diesen Hersteller. Wie sind die so in Sachen Lautstärke? Ich hatte früher mal eine Geforce 2 MX400 (keine EVGA). Das war ein ganz schöner Schreihals. Die Frage ist nämlich, ob die Garantie noch gilt, wenn man z.B. einen eventuell dafür erscheinenden VGA Silencer oder Accelero als Lüfter motiert.

Was ich bisher gelesen habe, ist das Abit AN8 32-X schon mit vielen OC Optionen ausgestattet. Alles in allem will ich aber einen leisen Rechner mit dem man auch gut Zocken kann. Das Overclocken will ich da nicht übertreiben. Bei der CPU habe ich mich noch nicht hundertprozentig festgelegt. Es soll ein AMD sein mit 1MB L2 Cache, mind. 2GHz realem Takt und einem Preis von etwa 200€. Wenn AMD den neuen AM2-Sockel vorstellt, könnte ja dann ein Opteron eher zum Budget passen. Augenzwinkern .

Ich hoffe, dass der Leistungssprung dann auch größer ist als von meinem Athlon XP 1700+@2400+ zum XP2600+. (gleicher realer Takt nur Barton statt Thoroughbred-Kern). Das brachte damals im 3DMark03 gerade mal 20 CPU-Punkte und war beim Zocken faktisch fast kein Unterschied.

P.S.: In der Zwischenzeit habe ich etwas gegoogled. Dabei ist mir aufgefallen, dass AMD einen neuen Sockel (AM2) und Mehr-Core-Prozessoren (nicht nur Dual-Core) einführen will und ATI und nVidia an neuen Grafikchips mit "Physikberechnung" tüfteln, so dass es sicher nicht so viel bringt jetzt noch ein Sockel 939-Board mit neuer CPU und Kühler und eine derzeit aktuelle PCIe-Karte zu kaufen. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen eine AGP-Version der GeForce 7800GS zu kaufen und eventuell meinem Prozessor etwas Beine zu machen. Da spar ich etwa die Hälfte der Kohle und bin trotzdem hardwaremäßig erstmal für eine Weile gut ausgestattet. fröhlich
Für mich ist das Thema also erstmal vom Tisch. Trotzdem Danke für die Tipps. oki

__________________
Gigbyte GA-790FXTA-UD5, Phenom II X4 965, GTX 770, 16GB RAM, SSD 250GB + HDD 1TB; Toshiba Satellite X200-21X SSD 250GB + HDD 500GB, 4GB RAM; beide Win 7 home premium 64bit

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von kl@us: 31.03.2006 01:39.

20.03.2006 02:43 kl@us ist offline Beiträge von kl@us suchen Nehmen Sie kl@us in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Hardware Foren: » Kaufberatungen: » GigaByte GV-RX18T512V-B oder XFX GF7900GT XT

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de