PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registerdie Foren-RegelnForen-FAQsImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSearchKalenderMitgliederlisteunsere Downloadübersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Hardware Reviews : » Reviews : » Logitech G7 Laser Cordless Mouse » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Thread is closed
Go to the bottom of this page Logitech G7 Laser Cordless Mouse
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Cerberus $posts[username] is a male
Chefredakteur


Registration Date: 23.07.2002
Posts: 11,603
Herkunft: Lübeck

Achtung Logitech G7 Laser Cordless Mouse Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Logitech G7 Laser Cordless Mouse







Einleitung:

Vor ziemlich genau einem Jahr stellte Logitech mit der MX-1000 seine erste funkgesteuerte Lasermaus vor und konnte einen respektablen Erfolg feiern, wenngleich die Spielerfraktion das doch relativ hohe Gewicht bemängelte und eher zur MX-510 respektive MX-518 tendierte.
Diese und weitere Mankos sollen nun ausgeräumt sein, zumal die neue G7 endlich auch über auswechselbare Akkus verfügt, die das Einschicken bei Problemen mit dem Energiespender überflüssig machen soll.
Wenn man nun als potentieller Interessent einen Blick auf die aktuellen Preise der G7 wirft, wird einem schon etwas schwummerig, denn der offizielle Verkaufspreis von 100 € stellt für eine Maus schon deutlich die Grenze des Erträglichen dar. Da sich unsere Neugier dann doch nicht im Zaum halten ließ, griffen wir kurzentschlossen zu und orderten eine G7, schließlich muß es doch einen trifftigen Grund für diesen exorbitanten Preis geben und sei es nur hervorragende Technik...
In unserem ausführlichen Test haben wir dem Edelnager gründlich auf den Zahn gefühlt und eine Woche praxisnahe Tests durchgeführt, viel Vergnügen beim Lesen...




Lieferumfang:

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken

- Logitech G7 in Retailverpackung.
- mehrsprachige Installationsanleitung.
- Schnelladestation.
- 2x Lithium-Ionen-Akkus.
- CD mit Setpoint Software 2.42b.
- USB-Dongle.





Systemvoraussetzungen:

IBM®- oder kompatibler PC:
- Windows® 98, 2000, Me, XP.
- USB- oder PS/2-Anschluss.
- CD-ROM-Laufwerk.




Die technischen Daten:

Logitech G7 und MX-1000 im Vergleich
Logitech G7
Logitech MX-1000
Abtastung Laser Laser
Präzision 2000 dpi 800 dpi
dpi-Stufen 3 (400,800,2000 dpi) nicht einstellbar
Auflösung 6,4 Megapixel/sekunde 5,8 Megapixel/sekunde
Max. Beschleunigung 20 G 15 G
Tasten 6 8
Mausrad 4-Wege 4-Wege
Gewicht 132g 168g
Akku wechselbar nicht wechselbar
Batterieanzeige ja ja
Anschluß USB USB und PS/2
USB-Report-Rate 500 Meldungen/s 150 Meldungen/s
Software Setpoint 2.42 Setpoint 2.40
Eignung für Linkshänder nein nein
Garantie 3 Jahre 3 Jahre




Der Testrechner:

CPU
Intel Northwood P4 3.4 GHZ
Mainboard
MSI 875P Neo
Grafikkarte
Sapphire X800 XT PE@ATI Silencer4 Rev.2
Soundkarte
Soundblaster Audigy 2 ZS Platinum
TV-Karte
Pinnacle 310i Mediacenter
CPU-Kühler
Thermalright SI-120
CPU-Lüfter
Papst 4412 F/2GLLL
Arbeitsspeicher
4x 512 MB TwinMos BH-5 PC3200 DDR400
Festplatten System 1
2x Samsung 1614C (7200 U/min, S-ATA) RAID-0
Festplatten System 2
2x Western Digital WD740 (10000 U/min, S-ATA) RAID-0
DVD-Brenner
Plextor PX-712A
CDRW-Brenner
LG 8526B
DVD-ROM
Plextor PX-130A
Gehäuse
Lian-Li PC 73-SL
Netzteil
Seasonic S-12 600 Watt
Betriebssystem
Windows XP Prof. SP2 PreSP3
Zubehör
6x ichbinleise® Fan 80/1000 mit Zalman ZM-MFC1 Lüftersteuerung




Einige Bilder der Logitech G7 im Vergleich zu vorherigen Modellen:

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Eines wird sofort deutlich, die G7 tendiert von ihrer Grundform eher zur MX-700 als zur MX-1000. Ob das nun einen Vor-oder Nachteil darstellt, liegt eher im individuellen Bereich, denn die Größe der Hand ist dabei von entscheidender Bedeutung. Hier kann die G7 punkten, denn bedingt durch die etwas flachere und gestrecktere Form, sollten auch größere Hände keine Probleme bei der Bedienung vorfinden.
Bedingt durch die wesentlich größeren Gleitpadflächen, bewegt sich die G7 wunderbar leicht über unser Rantopad Mauspad, eine eindeutige Verbesserung gegenüber der MX-1000, was natürlich auch durch das geringere Gewwicht ermöglicht wird.




Weitere Bilder der G7 und erste Eindrücke:

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Die Verarbeitung bewegt sich wie schon von Logitech gewohnt auf höchstem Niveau, endlich verzichtete man auch auf die überflüssigen Aufkleber, die sich nach einer Zeit ohnehin ablösen...
Die griffigen Ausbuchtungen für den Daumen sind geblieben, warum man allerdings in diesen Bereichen nur das lackierte Oberflächenmaterial einsetzt, erschloß sich uns nicht, da gefallen uns die gummierten und griffigeren Flächen der MX-1000 doch eindeutig besser.
Die ehemals zahlreichen Tasten wurden von 8 auf 6 reduziert, die G7 verfügt nicht mehr über 2 Daumentasten, das wird nicht jedem Spieler gefallen, andere dürften es begrüßen, denn eine Verwechselung entfällt somit.
Logitech hat nun auch nach Microsoft den nach 4 Seiten beweglichen Scrollmechnismus eingeführt, mit dem es möglich ist, sowohl vor als auch zurück sowie seitwärts nach links und rechts zu scrollen. Ob dies sinnvoll und zur unabdingbaren Ausstattung einer Maus gehören sollte, überlassen wir dem Betrachter.

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Auf der Unterseite befindet sich der Einschubschacht für den Lithium-Ionen-Akku, der einfach mit der Schrift wie auf unserem Bild eingesetzt und durch einen simplen Knopfdruck auf den Auswurfbutton wieder entfernt wird. Über den kleinen separaten Ein-Ausschalter kann bei Bedarf (z.B. Reinigung des Unterbodens) die Maus entsprechend deaktiviert ->aktiviert werden.

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Die Ladestation ist ähnlich leicht zu bedienen, wie der Akkuschacht auf der Unterseite der Maus, man steckt den zu ladenden Akku in die Aufnahme bis er einrastet und erhält über eine Leuchtdiode ein Feedback über den Ladevorgang. Anschließend wirft man den Akku über den entsprechenden Button wieder aus, die Ladezeit beträgt bei völliger Entleerung ca. 25 Minuten.
Als angenehmen Nebeneffekt bietet die Ladestation einen zusätzlichen USB-Port, der nach Bedarf genutzt werden kann.
Auf der Unterseite der Ladestation befindet sich ein Boostschalter, über den sich die Zeit des Stromsparens von 1 Minute auf 10 Sekunden reduzieren läßt. Mit anderen Worten die Zeit bis zum Stromsparmodus läßt sich auf diese Weise verkürzen.

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken

Über die Leuchtdioden auf der Mausoberfläche läßt sich anhand der vorhandenen grünen Balken recht gut verfolgen, wann denn der nächste Akkutausch ansteht.




Die Inbetriebnahme der Maus:

Nach dem Anschließen an einen unserer USB-Ports sowie der Verkabelung der Ladestation mit unserer Stromleiste ist die Maus nach dem Einstecken eines Akkus auf der Unterseite betriebsbereit und unter Windows XP SP2 sofort einsetzbar.
Es empfiehlt sich sofort einen der Akkus zu laden, da die Akkus nicht mit voller Lade-Kapazität ausgeliefert werden.
Das erste Feeling stellt sich sofort ein, man spürt die 500 MHZ anstelle der sonst üblichen 125 MHZ, die über den USB-Port geschickt werden, die Mausbewegungen sind nicht so abgehakt sondern wohltuend dezenter.
Da wir auf die unterschiedlichen Features der verbesserten Setpoint-Software nicht verzichten wollten, haben wir genau an dieser Stelle die Logitech-CD eingelegt und das Installationsprozedere durchlaufen.
Über die neue Setpoint-Software erhält man ein optisch aufgepepptes Outfit der aktuellen Maussteuerung von Logitech, welche aber auch Inhaltlich einige Neuerungen erfahren hat.

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Wie schon von den vorherigen Versionen der Setpoint Software, gibt es beinahe nichts, was sicht nicht konfigurieren läßt. Dazu gekommen sind die sehr umfangreichen Einstellungen für die jeweiligen erkannten Spiele.
Über die Systemsteuerung braucht man künftig die Setpoint-Software nicht zu suchen, die schreibt sich nach Inbetriebnahme in den Systray des Systems. Wer es nicht benötigt, kann dies natürlich einfach unterbinden, in dem die Setpoint Software aus dem Autostart verbannt wird, was mit Hilfe von msconfig (über Start ->Ausführen ->msconfig eingeben und mit ok bestätigen) schnell erledigt ist.
Erwähnenswert ist abschließend dazu auch noch die umfangreiche Hilfefunktion in allen Menüs, so daß zu allen Eventualitäten auch adäquate Informationen zur Verfügung stehen.




Die Logitech G7 in der Praxis:

Es ist einfach ein Genuß mit dieser Maus zu arbeiten (Office 2003, Dreamweaver, Photoshop etc.), sie gleitet nahezu perfekt über unsere Lieblingsmauspads (Rantopad und Glidetapes) und man hat zu keiner Zeit das Gefühl, daß sich dies ändern könnte, dies ist leider auf Glaspads oder dem beliebten MTW-Pad nicht möglich, der Mauszeiger rührt sich nicht von der Stelle...Ob dies nun eine Treiber oder Firmwareproblem ist, lassen wir mal dahingestellt, Fakt ist das Logitech hier schleunigst nachbessern sollte, denn dieser Zustand ist inakzeptabel...!
Die 4-Wege Scrolleinheit ist nicht nur extrem leichtgängig, sie ist auch sehr nützlich, wenn es z.B. darum geht, in umfangreichen Exceltabellen nach rechts oder links zu scrollen (vorher aber bitte eine entsprechende Tastenbelegung vornehmen). Generell kann man attestieren, das die Funktionstasten sehr exakt und akkurat ihren Job verrichten.
Dieser erste durchweg positive Eindruck bestätigte sich auch in unseren Games ( Far Cray, Unreal 2, Call of Duty, Half Life 2, F.E.A.R.-Demo ), wo wir zwar anfangs ein wenig Probleme mit den Standardeinstellungen hatten, aber nach einer Umstellung der Scrolltaste auf "mittlere Maustaste" war dies schnell behoben und wir konnten nur noch staunen ob der Präzision, unserem subjektivem Empfinden nach werkelt die G7 tatsächlich präziser als die MX-1000, es ist also nicht nur das berühmte Marketing-Plazebo, das nur auf Einbildung beruht.
Über die beiden kleinen Plus-und Minustasten auf der Oberseite der Maus können 3 Auflösungen innerhalb des Spiels eingestellt werden. Man ist also in der Lage, sich individuell ans Spiel anzupssen, eine sehr wichtige und sinnvolle Neuerung.
Wer viel spielt, wird sich über das reduzierte Gewicht freuen, denn beinahe 40g weniger im Vergleich zur MX-1000 sind nicht unerheblich und machen sich auf ausgedehnten Sessions sicherlich bemerkbar. Die kabelversorgte und ebenfalls neue G5 ist noch leichter (114g) und das ist es worauf Gamer Wert legen, denn die Reaktionszeit ist beispielsweise in Egoshootern eminent wichtig und je schwerer die Maus desto länger die Reaktionszeit.
Ein voll aufgeladener Akku hält im Schnitt ca. 4 Stunden, das sollte für eine Runde verspannter Schultermuskulatur ausreichen...
Die Ladezustandsanzeige in Form von Leuchtdioden ist optisch attraktiv und sinnvoll, zumal einen die Maus so nie darüber im Unklaren läßt, welche Bedürfnisse als nächstes gestillt werden müssen.




Fazit:

Selten haben wir uns mit einem Fazit so schwer getan, aber die Logitech G7 hat es uns wahrlich nicht sonderlich einfach gemacht, eine faire abschließende Bewertung zu verfassen, darum zunächst noch einmal die wichtigsten Eckdaten in der Übersicht:

Plus:
- attraktives Design.
- sehr gute Ergonomie.
- herausragende Verarbeitung.
- sehr präzise Tastenfunktionen.
- extrem schnelle und präzise Steuerung möglich.
- dpi-Umschaltung.
- auswechselbare Akkus.
- Funksteuerung funktioniert störungsfrei.
- Empfänger mit USB-Port.
- kippelfreier Stand.

Minus:
- völlig überzogener Preis.
- hat Probleme mit verschiedenen Mauspads, wie z.B. Glaspads oder dem MTW-Pad.
- nicht für Linkshänder geeignet.
- Griffigkeit im Vergleich zur MX-1000 verschlechtert.

Die Logitech G7 hat ohne jeden Zweifel ihre Qualitäten, aber 100 € für eine Maus zu verlangen (auch wenn der Preis noch fallen wird) ist schlichtweg überzogen, zumal die Qualitäten im Vergleich zur MX-1000 nicht expotential gesteigert wurden. Zugegeben, diese Maus ist schön ->schnell und präzise, aber solange die beschriebenen Pad-Probleme nicht ausgeräumt werden und das Preisgefüge nicht deutlich purzelt, wird sich die G7 am Markt sehr schwer tun, zumal es Logitech wieder nicht geschafft hat, eine High-End Maus auch für Linkshänder zu konstruieren..., ein etwas trauriges Fazit für die aktuell beste Funkmaus.




Gesamtergebnis unseres Reviews:

Die Logitech G7Laser Cordless Mouse erhält den PC-Experience-Award in Silber !







Weiterführende Links:

aktuelles Angebot Amazon Partnershop

Logitech

euer PC-Experience.de Team

Cerberus



__________________
Unsere Suchfunktion , unsere Artikel und Workshops , unsere Forenregeln , Kein Support über E-Mail oder PN ! .
07.10.2005 19:40 Cerberus is offline Homepage of Cerberus Search for Posts by Cerberus Add Cerberus to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Thread is closed
PC-Experience » Hardware Reviews : » Reviews : » Logitech G7 Laser Cordless Mouse


Powered by Burning Board © 2001-2015 WoltLab GbR
Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2016 PC-Experience.de