PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registerdie Foren-RegelnForen-FAQsImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSearchKalenderMitgliederlisteunsere Downloadübersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Hardware Reviews : » Reviews : » Silverstone TJ01S -Magic Fleece gedämmt- » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Thread is closed
Go to the bottom of this page Silverstone TJ01S -Magic Fleece gedämmt-
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Cerberus $posts[username] is a male
Chefredakteur


Registration Date: 23.07.2002
Posts: 11,610
Herkunft: Lübeck

Achtung Silverstone TJ01S -Magic Fleece gedämmt- Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Silverstone TJ01S Magic -Fleece gedämmt-







Einleitung:

Silverstone hat sich mittlerweile auch auf dem hiesigen Markt einen Namen mit hochwertigen Gehäusen erarbeitet und das zu Recht, denn die Tower glänzen durchweg mit hochwertigen Verarbeitungen und durchdachten Features.
Unser neuestes Testobjekt hört auf den Namen TJ01S, wobei das S für eine silberne Alu-Frontverkleidung steht, folgerichtig existieren auch noch andere Varianten mit entsprechend schwarzen Varianten.
Als besonderes Schmankerl hat unser Werbepartner NoiseMagic das Gehäuse mit einer kompletten Magic Fleece Dämmung versehen, was den Taiwanesen zusätzlich aufwertet.
Das Optik und Dämmung allein noch kein alltagstaugliches Produkt bescheren dürfte klar sein, insofern waren wir gespannt ob der inneren Werte dieses Schmuckstückes. Dies und vieles mehr erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Test, viel Vergnügen beim Lesen...




Lieferumfang:

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken

- Silverstone TJ01S Magic Fleece gedämmt .
- Die Dämmung besteht aus einem 4mm starken Schwerschichtfleece und einer 8mm starken Microfaser-Fleecematte. Hierdurch wird die Hochfrequenzdämmung optimiert.
- zusätzliche Dämmatten.
- Zubehörpaket mit Schrauben usw.
- Einbauanleitung.





Technische Daten:

- Material: Aluminium Frontblende, 0,6mm SECC Chassis .
- Farbe: schwarz/silber.
- Abmessungen: 425 mm x 193 mm x 475 mm.
- Norm: ATX und Micro ATX.
- Gewicht: ca. 9 Kg (mit Dämmung).
- Anschlüsse: 2x USB, 1x Firewire, 1x Audio, 1x Mic.
- Einschübe: 6 x 5,25 extern, 2 x 3,5 extern, 2 x 3,5 intern.
- 1 x 80mm Lüfter (Standard) 2200rpm, 25dBA (Herstellerangaben).
- 2 x 60mm Front (standard) 3500rpm, 25dBA (Herstellerangaben).
- auswaschbarer Frontstaubfilter.
- Garantie: 2 Jahre.





Der Testrechner:

CPU
Intel Northwood P4 3.4 GHZ
Mainboard
Asus P4C 800-E Deluxe Rev. 2.0
Grafikkarte
Sapphire X800 XT PE@ATI Silencer4 Rev.2
Soundkarte
Soundblaster Audigy 2 ZS Platinum
TV-Karte
Pinnacle 300i Mediacenter
CPU-Kühler
Thermalright XP-90C
CPU-Lüfter
Papst Lüfter NMT 120W N/2GL
Arbeitsspeicher
4x 512 MB TwinMOS DDR400 PC3200 BH-5
Festplatten System 1
2x Samsung 1614C (7200 U/min, S-ATA) RAID-0
Festplatten System 2
2x Western Digital WD740 (10000 U/min, S-ATA) RAID-0
DVD-Brenner
Plextor PX-712A
CDRW-Brenner
LG 8526B
DVD-ROM
Plextor PX-130A
Gehäuse
Silverstone TJ01S
Netzteil
Aerocool Turbine Power ATX 450W P5
Betriebssystem
Windows XP Prof. SP 2
Zubehör
Magic Fleece gedämmt




Verarbeitung und erster Eindruck:

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Die massive Alu-Frontverkleidung ist schon beeindruckend, allerdings auch nicht frei von scharfen Kanten. Wer sein Gehäuse gelegentlich streichelt, sollte sehr vorsichtig sein...
Die Verarbeitung erscheint ansonsten makellos und auch die Lackierung der großen Flächen ist sehr hochwertig durchgeführt worden.
Der Verschluß des Deckel wird durch Magnete sehr gut bewerkstelligt, ein Schloß ist leider nicht vorhanden.
Alle externen Anschlüsse wie USB usw. sind seitlich angeordnet, das mag zwar ganz reizvoll aussehen, dürfte aber problematisch werden, wenn neben dem Gehäuse nur wenig Platz vorhanden ist.
Die Rückseite bietet nichts spektakuläres an, außer den wieder mal überflüssigen Lüfterperforierungen, die nicht nur den Luftdurchsatz behindern, sondern auch Strömungsgeräusche erzeugen.

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Der Innenraum offenbart zwar reichlich Platz für den Einbau der Komponenten, ein herausnehmbarer Mainboardschlitten fehlt leider...
Die Bleche sind ordentlich gebördelt und durch Feuerverzinkung gegen Korrosion geschützt. Alle Slotblenden wurden konventionell verschraubt, was wir sehr begrüßen, denn die häufig vorzufindenden Plastikmechanismen erzeugen in der Regel mehr Probleme als Komfort.
Alle Laufwerke müssen verschraubt werden, Laufwerksscheinen zum schnellen Ein-und Ausbau existieren leider nicht.

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Nicht verwendete Laufwerkkschächte werden ebenso durch Dämmatten bestückt, wie alle großflächigen freien Bereiche des Gehäuses.
Die Dämmatten als solches sind sehr akribisch verklebt, daran erkennt man die jahrelange Erfahrung von NoiseMagic auf diesem Sektor.

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken !
bitte klicken bitte klicken bitte klicken

Nach dem Entfernen der Frontverkleidung erkennt man leider auch hier diese unsäglichen Lüfterperforierungen, einen sehr sinnvollen Staubfilter hat man glücklicherwiese nicht vergessen.
Ob es sinnvoll ist, die Elektronik der externen Anschlüsse an so exponierter Stelle zu beheimaten ist sicherlich diskussionswürdig, auf der anderen Seite schraubt man auch nicht permanent an der Frontverkleidung herum...




Der Test:

Wie gewohnt hatten wir das Testsystem mit Prime95 eine Stunde "vorgeheizt" und über Everest anschließend die Temperaturen ausgelesen, wobei wir Last über einen einstündigen 3DMark 2005 Loop erzeugten.

Die Temperaturen mit den werkseitig verbauten Lüftern bei 24°C Zimmertemperatur:

CPU-Temperaturen -idle- ->35°C bei 12 Volt Ansteuerung
CPU-Temperaturen -idle- ->37°C bei 7 Volt Ansteuerung
CPU-Temperaturen -idle- ->42°C bei 5 Volt Ansteuerung
CPU-Temperaturen -Last- ->43°C bei 12 Volt Ansteuerung
CPU-Temperaturen -Last- ->46°C bei 7 Volt Ansteuerung
CPU-Temperaturen -Last- ->51°C bei 5 Volt Ansteuerung
Gehäuse-Temperaturen -idle- ->34°C bei 12 Volt Ansteuerung
Gehäuse-Temperaturen -idle- ->37°C bei 7 Volt Ansteuerung
Gehäuse-Temperaturen -idle- ->39°C bei 5 Volt Ansteuerung
Gehäuse-Temperaturen -Last- ->37°C bei 12 Volt Ansteuerung
Gehäuse-Temperaturen -Last- ->41°C bei 7 Volt Ansteuerung
Gehäuse-Temperaturen -Last- ->45°C bei 5 Volt Ansteuerung



Die Anordnung der Lüfter ist zwar im Silverstone Gehäuse prinzipiell richtig, aber Lautheit und Luftdurchsatz sind indiskutabel... Ein leiser 120mm Lüfter auf der Frontseite in Verbindung mit einem ebenso leisem 120mm Lüfter im Heckbereich und einem 120mm im Netzteil wären sehr viel effektiver bei deutlich reduzierter Geräuschkulisse. Das transportierte Luftvolumen der beiden 60mm Lüfter ist einfach zu gering, von der Geräuschkulisse ganz zu schweigen, in die sich leider auch nahtlos der vorhandene 80mm Lüfter integriert. Die daraus resultierenden Temperaturen sind zwar nicht bedenklich, aber man muß bei all dem berücksichtigen, daß unser für diesen Test eingesetztes Aerocool Turbine Power Netzteil den Abtransport der Abwärme aus dem Gehäuse tatkräftig unterstützt hat!




Fazit:

Der Magic Fleece gedämmte Silverstone TJ01S Miditower ist fraglos ein ebenso optisch ansprechendes wie sehr hochwertig verarbeitetes Gehäuse. Allerdings gibt es einige kleinere "Stockfehler", die zu berücksichtigen sind:

Plus:
- sehr gute Verarbeitung.
- edle Alu Frontverkleidung.
- NoiseMagic Dämmung.
- Dämmung professionell verarbeitet.
- schwache Eigendämpfung wird durch Dämmung kompensiert.
- Staubfilter.

Minus:
- laute Lüfter.
- Perforierung der Lüfterabdeckungen.
- Kühlkonzept nur eingeschränkt sinnvoll.
- kein Mainboardschlitten.
- Anordnung der externen Anschlüsse eher unpraktisch.
- scharfe Kanten der Alu-Frontverkleidung.
- hoher Preis (134,- €).

Wenn sich Silverstone von diesem unsinnigen Lüfterkonzept trennen würde, wäre bewertungstechnisch sicherlich mehr drin, so aber springt auch auf Grund des doch sehr hohen Preies "nur" ein knapper Silber Award heraus, der auf wackeligen Füßen steht und in erster Linie von der nahezu perfekten Verarbeitung der NoiseMagic Dämmung getragen wird.




Gesamtergebnis unseres Reviews:

Das Silverstone Miditower TJ01S Magic Fleece gedämmt erhält den PC-Experience-Award in Silber !






Weiterführende Links:

Noise Magic


Silverstone


Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Mölk von Noisemagic für die Bereitstellung des Testexemplars und für den freundlichen Support.

euer PC-Experience.de Team

Cerberus


__________________
Unsere Suchfunktion , unsere Artikel und Workshops , unsere Forenregeln , Kein Support über E-Mail oder PN ! .
21.06.2005 18:16 Cerberus is offline Homepage of Cerberus Search for Posts by Cerberus Add Cerberus to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Thread is closed
PC-Experience » Hardware Reviews : » Reviews : » Silverstone TJ01S -Magic Fleece gedämmt-


Powered by Burning Board © 2001-2015 WoltLab GbR
Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2016 PC-Experience.de