PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registerdie Foren-RegelnForen-FAQsImpressum und Datenschutzunser Partner-BlogSearchKalenderMitgliederlisteunsere Downloadübersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Artikel und Workshops : » MS-Office 97 bis Office 2016, Tipps und Tricks : » MS-Outlook 2000: Notebook und Desktop-PC konfigurieren und synchronisieren » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Thread is closed
Go to the bottom of this page MS-Outlook 2000: Notebook und Desktop-PC konfigurieren und synchronisieren
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Wallace $posts[username] is a male
Redakteur/Co-Administrator


Registration Date: 21.08.2002
Posts: 5,086
Herkunft: Montreal

Achtung MS-Outlook 2000: Notebook und Desktop-PC konfigurieren und synchronisieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Einleitung:
Wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Desktop-PC auch ein Notebook einsetzen, werden Sie sicher die Outlook-Daten beider Systeme synchron halten wollen.
Dieser Workshop beschäftigt sich mit den dafür vorhandenen Möglichkeiten.
Die grundlegende Überlegung hierbei ist, dass die Daten möglichst nur einmal zentral gespeichert werden sollten. Sie greifen dann mit Outlook auf diese Daten zu und müssen sich daher nicht mehr um die Synchronisierung kümmern.

Übersicht:
Um dieses Ziel zu erreichen, haben Sie folgende Möglichkeiten:
1. MS Exchange Server einsetzen.
2. Synchronisations-Software einsetzen.
3. Den Persönlichen Ordner regelmäßig kopieren.
4. Nur einen Persönlichen Ordner verwenden.

Wir werden in diesem Workshop ausschließlich auf die letzte Möglichkeit eingehen.
(Ich denke, Sie benötigen wohl kaum eine Anleitung, wie Sie eine Datei von einem Rechner zum anderen kopieren)

Was wird benötigt?
1. lokales Netzwerk (LAN).
2. Freigabe eines Ordners auf dem Notebook.
3. Outlook auf beiden Rechnern in der gleichen Version installiert.
(Es geht auch mit unterschiedlichen Versionen - ist aber nicht empfehlenswert.)

Vorbereitung:
1. Legen Sie auf dem Notebook einen neuen Ordner an (z.b. C:\PST-Datei ).
2. Geben sie diesen Ordner frei (Rechtsklick / Freigabe).
Bei Windows NT - XP Professional ist dieser Menüpunkt standardmäßig vorhanden.
Bei Windows 95 - 98 und ME benötigen Sie zwingend die Datei- und Druckerfreigabe.
(Rechtsklick auf Netzwerkumgebung / Button Datei und Druckerfreigabe )
3. Legen Sie (bei Dateisystem NTFS) die notwendigen Berechtigungen so fest, dass Sie vom Desktop-PC aus darauf zugreifen können. (Sie benötigen Schreib-/Leserechte auf diesen Ordner - am besten Sie geben sich Full Control für diesen Ordner).
4. Testen Sie vom Desktop-PC aus, ob Sie auf diesen Ordner zugreifen können.
Start / Ausführen: \\<Name des Notebook-Rechners>\PST-Datei.

Einrichtung:
A) Auf dem Notebook:
1. Öffnen Sie Outlook auf dem Notebook.
Rechtsklick auf Outlook Heute / Eigenschaften / Erweitert.
2. Merken Sie sich den Pfad zu Ihrem Persönlichen Ordner (*.pst).
3. Schließen Sie Outlook.
4. Wechseln Sie im Windows Explorer zu dem Ordner, in dem Ihre PST Datei liegt.
5. Verschieben (nicht kopieren!) Sie die PST Datei in den Ordner C:\PST-Datei.
6. Öffnen Sie Outlook - Outlook findet nun die PST Datei nicht, da sie verschoben wurde.
7. Geben sie den Pfad zu PST Datei an (C:\PST-Datei).

B)Auf dem Desktop-PC:
1. Gehen Sie genauso vor, wie oben in Schritt 1 bis Schritt 6 beschrieben.
2. Verschieben Sie die PST Datei des Desktop-PC's aber in einen beliebigen anderen Ordner auf dem Desktop-PC.
Es geht hier nur darum, Outlook zu zwingen, Sie nach dem Pfad zur PST Datei zu fragen. Die Datei, die Sie jetzt verschieben, wird später nicht mehr verwendet.
3. Öffnen sie nun Outlook und geben Sie den Pfad zum freigegebenen Ordner auf dem Notebook an.
4. Outlook sollte jetzt die PST-Datei auf dem Notebook öffnen.

Hinweis für Outlook 2002:
Unter Extras / Optionen / Register Mail-Setup / Button Datendateien können Sie die PST Dateien verwalten.

Hinweise:
Sie verfügen nun über eine einzige Datendatei, die somit automatisch immer "synchron" ist.

Der Vorteil dieser Lösung ist natürlich auch gleichzeitig ein Nachteil:

Geht diese PST Datei verloren (Absturz des Rechners, versehentliches Löschen, Datei wird korrupt) sind alle Ihre Daten verloren!

Führen sie daher in regelmäßigen Abständen ein Backup dieser Datei durch!
Nach wie vor gilt auch bei dieser Lösung: Sie können nur mit einem Outlook zur Zeit auf diese Datei zugreifen. Sie müssen das Outlook auf dem Desktop-PC schließen, bevor Sie mit dem Outlook des Notebook arbeiten können - und umgekehrt.

Ihr Notebook muss immer eingeschaltet sein, mit dem Netzwerk verbunden sein und Windows muss gestartet sein.

viel Spaß mit der Anleitung !

Quelle : Folke Kieseler

Wallace

__________________

Unsere Suchfunktion, unsere Artikel und Tests, unsere Forenregeln , Kein Support über E-Mail oder PN ! .



11.11.2002 11:06 Wallace is offline Homepage of Wallace Search for Posts by Wallace Add Wallace to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Thread is closed
PC-Experience » Artikel und Workshops : » MS-Office 97 bis Office 2016, Tipps und Tricks : » MS-Outlook 2000: Notebook und Desktop-PC konfigurieren und synchronisieren


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2016 PC-Experience.de