PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Hardware Foren: » Festplatten, externe Datenträger und optische Laufwerke: » DVD Recorder bald deutlich schneller... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen DVD Recorder bald deutlich schneller...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.737
Herkunft: Lübeck

DVD Recorder bald deutlich schneller... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Momentan präsentieren sich die ersten 4x Laufwerke bei DVD Recordern und wollen speziell das Weihnachtsgeschäft produktiv nutzen. Schon Anfang nächsten Jahres könnten diese zum alten Eisen gehören, denn dann wären auch schon 8x Laufwerke realisierbar. Zumindest ist die notwendige Technik im ersten Quartal 2003 verfügbar und zwar in großen Stückzahlen. Spätestens bis Mitte nächsten Jahres könnte damit jeder Hersteller ein eigenes 8x Laufwerk präsentieren. Einziges Problem ist, dass die Hersteller hierfür wohl keine unmittelbare Notwendigkeit sehen werden (dazu kommen wir gleich).

Zuerst die Technik

Die 8x Technik gewährleistet Philips speziell für den DVD+R Bereich (bei 4x DVD+RW). Hier bietet man jetzt schon ein entsprechendes (nicht ganz identisches) Muster der notwendigen Technik für die Entwickler an und wird im ersten Quartal nächsten Jahres die eigentliche Massenproduktion einleiten. Den Preis eines kompletten Kits beziffert Philips auf $65. Dieser gilt bei einer Abnahme von 100.000 Stück.

Das Kit besteht unter anderem aus dem PNX7850 DVD Prozessor, dem TZA1047 Analog Prozessor, dem TZA1042 Laser Power Controller und der OPU66.20 (Optical Pickup Unit / im Volksmund Laser).

Die einzelnen Leistungswerte der jeweiligen Chips sind weit überdimensioniert und reduzieren sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner. In diesem Falle wäre dies beim Schreiben: 8x DVD+R, 4x DVD+RW, 32x CD-R, 12x CD-RW
Und beim Lesen: 16x DVD, 40x CD

Für sich allein genommen kann beispielsweise der TZA1042 Lese- und Schreibzugriffe auf einer DVD mit einer Geschwindigkeit von 20x realisieren (27MByte/s) und auf einer CD immerhin noch 56x (7,9MByte/s). Man sieht damit auch schon, dass Philips für die Zukunft plant und dass einzelne Komponenten wohl auch in zukünftigen Laufwerken zu finden sein werden.

Brachliegende Ressourcen

Doch das Kit wurde auch für den 4x DVD+R Bereich entwickelt und würde (im Sinne der Hersteller) auch erst diesen weiter ausschöpfen. Das in ihm die doppelte Performance schlummert, stellt für die Hersteller keine Notwendigkeit dar, dies sofort umzusetzen. Schließlich würde man sich mit einem schnellen Vorgehen nur ins eigene Fleisch schneiden. Gerade erst teuer entwickelte Produkte müssten günstiger angeboten werden, bzw. mit den neuen 8x Laufwerken konkurrieren. In einem kapitalistischen Umfeld, wo Geld die Welt regiert, wird man sich niemals freiwillig ein Bein stellen, nur um der Gesellschaft zu dienen.

Wozu dann diese Fähigkeit?

Philips ist insofern sehr taktisch und garantiert sich damit eine günstigere Produktion. Schließlich kann mit dieser Technik der 4x und 8x Bereich gleichermaßen abgedeckt werden und reduziert durch die größere Nachfrage auch die Herstellungskosten. Hier wird also das alte Prinzip, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, angewendet. Ebenso muss Philips beim Wechsel von 4x auf 8x keine neuen Produktionsmengen kalkulieren, bzw. später auch für 4x keine teuren Mindermengen herstellen.
Selbiges gilt vor allem auch für Teilkomponenten, wie den TZA1042, welcher anscheinend sehr viel Zukunft besitzt.

Lange Gesichter bei den Anwender?

Keineswegs, denn der Anwender profitiert selbst dann noch von der aktuellen Entwicklung, womöglich sogar mehrfach.

1. Zum einen muss sich die Einführung von 8x nicht zwangsweise hinauszögern. Durch die aktive Konkurrenz könnten sich einige Hersteller dazu entschließen, schon früher mit 8x Laufwerken aufzuwarten. Speziell diese, die noch keine 4x DVD+R/RW Laufwerke fertiggestellt oder in Planung haben. Tatsächlich könnte sich die 8x Technik auch bei regulären 4x Anbietern mit ins Produktportfolio mischen. Dann aber zu einem etwas höheren Preis, um somit den 4x Laufwerken noch einen Spielraum einzuräumen.

2. Zum anderen würde sich selbst bei einer späteren Einführung der 8x Technik, die ältere 4x Technik noch günstig behaupten können. Schließlich werden ähnliche Komponenten verwendet die dann nach wie vor in großer Menge günstig hergestellt werden. Die gefürchtete und teure Mindermengenproduktion, die mit dem (zukünftigen) Auslaufen der 4x Technik einhergeht, würde damit niemals eintreten.

3. Schlussendlich kann bei Bedarf durch den Hersteller (Erzwungen vom Anwender), auch die 8x Technik schneller auf dem Markt kommen und dass mit einem schon erprobten technischen Fundament.

Allgemein
Dies ist damit nicht nur ein Meilenstein für die DVD Recorder, sondern vor allem für die DVD+R/RW Technik, welche sich immer stärker gegenüber der DVD-R/RW Technik behaupten kann. Die damit erreichte Geschwindigkeit von bis zu 10,8 MByte/s (8x) gewährleistet das Beschreiben eines 4,7GByte DVD+R Rohlings in weniger als 8 Minuten. Der fast schon notwendige Umstieg auf Double-Layer Medien erscheint damit um so sinnvoller, schließlich können diese nun auch sehr Produktiv eingesetzt werden. Entsprechende Laufwerke glänzen aber noch mit Seltenheitswert und dürften auch im nächsten Jahr noch keinen Platz in der Ehrenloge bekommen, denn auch hier gilt das allgemeine Gesetz des Kapitalismus.

danke an Zafi !

Cerberus
06.11.2002 18:38 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Bullzeye-Xor Bullzeye-Xor ist männlich
Gold Member


Dabei seit: 06.08.2002
Beiträge: 824

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Au man krass, das wird langsam echt verlockend. Auf eine DVD könnte man ja eine komplette Partition sichern (habe alles in 5GB Partitionen aufgeteilt). Ein komprimiertes Image würde da ja problemlos draufpassen... Und 8Minuten ist ja im Prinzip auch ziemlich flott!

Ich finde es nur dumm, dass es keinen einheitlichen Standart gibt (weiß aber im Moment auch nicht wie sich das ganze dann überhaupt auswirkt :dösen )

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bullzeye-Xor: 06.11.2002 19:47.

06.11.2002 19:46 Bullzeye-Xor ist offline E-Mail an Bullzeye-Xor senden Beiträge von Bullzeye-Xor suchen Nehmen Sie Bullzeye-Xor in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Hardware Foren: » Festplatten, externe Datenträger und optische Laufwerke: » DVD Recorder bald deutlich schneller...

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de