PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows 2000/XP: Regedit immer in der Standardübersicht starten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows 2000/XP: Regedit immer in der Standardübersicht starten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.737
Herkunft: Lübeck

Achtung Windows 2000/XP: Regedit immer in der Standardübersicht starten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Windows 2000 und XP haben die Angewohnheit, grundsätzlich den zuletzt aufgerufenen Registry-Schlüssel zu speichern und ihn beim nächstmaligen Aufruf des Editors wieder abzubilden. Das ist sehr sinnvoll, wenn man diesbezüglich noch Änderungen vornehmen möchte, oder etwas nicht richtig funktioniert.

Wer das nicht so sieht, kann es aber durchaus abstellen:

Dazu rufen wir über Start ->Ausführen ->Regedit.exe unseren Registrierdatenbankeditor auf ( für Windows NT und 2000 gilt hier regedt32.exe, da regedit.exe nur eine eingeschränkte Funktionalität aufweist) und navigieren zu folgendem Pfad:


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Applets\Regedit


Hier angekommen klicken wir im rechten Teilfenster den Schlüssel "Lastkey" doppelt an und entfernen den Eintrag "Arbeitsplatz", der unter "Wert" definiert ist.

Das allein genügt aber noch nicht, denn jetzt müssen noch entsprechende Berechtigungen gesetzt werden, damit das Betriebssystem die vorgenommenen Einstellungen nicht mehr ändert.

Dazu klicken wir im linken Teilfenster den Schlüssel "Regedit" mit der rechten Maustaste an und rufen über das aufklappende Kontextmenü "Berechtigungen" auf:





Anschließend wählen wir den entsprechenden Benutzernamen und klicken auf "erweitert":





Im folgenden Fenster markieren wir wieder unseren Benutzer und wechseln zu "bearbeiten":





In den nun verfügbaren Berechtigungen wählen wir die Option "verweigern" und "Wert festlegen", wobei wir darauf achten das die Option "nur dieser Schlüssel" ausgewählt ist, damit vermeiden wir unerwünschte Vererbungen.





Nach diesen sehr wirksamen Eingriffen wird unser Registrierdatenbankeditor künftig immer in der normalen Arbeitsplatzübersicht gestartet, egal in welchen Schlüsseln wir vorher gearbeitet hatten.
Wem dies dann doch nicht gefällt, der kann mit entsprechenden Adminrechten den Vorgang problemlos wieder umkehren.



Cerberus
06.04.2005 12:02 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows 2000/XP: Regedit immer in der Standardübersicht starten

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de