PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Hardware Foren: » Kühlung: » airflow im gehäuse » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen airflow im gehäuse
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
johNson johNson ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 14.10.2004
Beiträge: 232
Herkunft: düss-El-dorf

Fragezeichen airflow im gehäuse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi zusammen,

mal generelle frage zur gehäusebelüftung....

hab vorne einen fan (saugt), einen an der seite einen (saugt) und hinten 2......(ziehen die warmluft nach draussen).....

ist diese konstellation so zweckmäßig oder sollte ich die ändern?

die cpu wird von einem HT-101 gekühlt, dessen warme abluft direkt
auf den hinteren fan transportiert wird.......

THANX

gruß
johNson
21.10.2004 12:39 johNson ist offline Beiträge von johNson suchen Nehmen Sie johNson in Ihre Freundesliste auf
eamaster eamaster ist männlich
Power-Member


Dabei seit: 12.10.2003
Beiträge: 1.038

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi johNson,
hab ich richtig verstanden?
Vorne und an der Seite hast du Lüfter die ins Gehäuse blasen? und hinten die aus dem Gehäuse raussaugen?

Das ist nicht verkehrt wobei die meiner Meinung nach beste Stellung wäre:
2 vorne die reinblasen, 2 hinten die raussaugen

Aber dazu hatten wir auch schon einige Beiträge, benutz mal die Suche.
Und über Google findet man auch einiges darüber Augenzwinkern
21.10.2004 13:37 eamaster ist offline E-Mail an eamaster senden Beiträge von eamaster suchen Nehmen Sie eamaster in Ihre Freundesliste auf
ArGuS ArGuS ist männlich
Junior-Mitglied


Dabei seit: 28.07.2003
Beiträge: 186
Herkunft: Mühlheim am Main

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo! :)

also in meinem Rechner hab ich einen der "reinbläst" von vorne und 2 Die absaugen. langt eigentlich vollkommen aus. Aber deine Konstellation is auch net so verkehrt. Jetzt benutz noch Airflow"kabel" und alles wird gut :)
Gruss Argus

__________________



Bei Anruf: Moor ;-))
21.10.2004 17:09 ArGuS ist offline E-Mail an ArGuS senden Beiträge von ArGuS suchen Nehmen Sie ArGuS in Ihre Freundesliste auf
Wallace Wallace ist männlich
Redakteur/Co-Administrator


Dabei seit: 21.08.2002
Beiträge: 5.128
Herkunft: Montreal

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das Thema hatten wir schon häufiger: klick

also bitte grundsätzlich immer erst unsere Suche benutzen!


Wallace
24.10.2004 04:08 Wallace ist offline Homepage von Wallace Beiträge von Wallace suchen Nehmen Sie Wallace in Ihre Freundesliste auf
Limbo Limbo ist männlich
Stamm-Gast


Dabei seit: 18.09.2004
Beiträge: 102
Herkunft: Mittelerde

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Luft reinblasen ist eine schlechte Lösung, weil so ein Lüfter auf einer kleinen Fläche genug Kraft hat, um viel Staub anzuziehen. Im Gehäuse kann der Staub sich dann gut ablegen, weil der Ausblaslüfter oben ihn erst hochsaugen müßte.

Ich habe mein Netzteil hinten von außen an das Gehäuse geschraubt, damit die Kühlluft der CPU besser zirkulieren kann. Beide Netzteillüfter saugen Luft aus dem PC.

An der Oberseite habe ich einen weitern, termogeregelten Lüfter montiert, und vier cm darüber ein etwas größeres Blech, damit kein Schmutz in den PC fallen kann, wenn der Lüfter aus ist.

In das Frontblech und Blende habe ich unten zusätzliche Löcher gebohrt, und die vorhandenen Löcher vergrößert. Hinten neben den Kartenslots hat der Midi-Tower auch viele Luftlöcher, die ich nicht verändert habe.

Durch die großzügigen Ansaugöffnungen zieht der PC nun die Luft ohne großen Sog an. Im Winterhalbjahr klebe ich hinter die Ansaugöffnungen Mullbinde in 2 Lagen als Filter, im Sommer entferne ich die Filter wieder, weil der Mull und der gefangene Schmutz die Zirkulation behindern.

Nach dem Sommer blase ich PC und besonders das Netzteil mit Pressluft aus, bevor ich wieder die Filterbinde einklebe. Ich muß gestehen, dass sich das Ausblasen immer lohnt, weil ich auf dem Land wohne und im Sommer immer Türen und Fenster offen sind.

Am liebsten würde ich dem Lüfter im Deckel eine Nachlaufsteuerung verpassen, aber weil das NT die Versorgungsspannung wegschaltet, ist das nur machbar, wenn ich an den 230V Leitungen rumbastele, und einen zusätzlichen 12V Trafo einbaue. Die 230V-Bastelei möchte ich aber vermeiden, und ein zusätzliches Steckernetzteil möchte ich auch nicht anschließen.

Limbo
24.10.2004 10:29 Limbo ist offline Beiträge von Limbo suchen Nehmen Sie Limbo in Ihre Freundesliste auf
Spot Spot ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.09.2003
Beiträge: 247
Herkunft: Fidonet

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin @ all!

Ich habe hier ein Chieftec CS901 mit einem seitlichen Lüfter in der Tür. Meine Erfahrung hierbei ist jedoch, dass im Normalbetrieb die seitliche eingeblasene Luft die allgemeine Zirkulation im Gehäuse (vorne unten rein, hinten an der CPU raus) verschlechtert. Meine Temperaturen werden so im Gehäuse eher schlechter, als besser.
Die einzig positive Einflussnahme des seitlichen Lüfters ist bei GPU intensiven Anwendungen zu beobachten, da er direkt auf die Grafikkarte bläst und diese dann zusätzlich kühlt. Ergo hab ich von meiner temperaturgeregelten Lüftersteuerung einen Sensor in der Nähe der GPU an der Grafikkarte angebracht, der eben den seitlichen Fan steuert und ihn nur bei Bedarf einschaltet.
Er ist also zuallermeist aus!
Das Ergebnis ist soweit ok. (auch unter Lautstärkegesichtspunkten)

Gruss Spot
24.10.2004 11:00 Spot ist offline E-Mail an Spot senden Beiträge von Spot suchen Nehmen Sie Spot in Ihre Freundesliste auf
johNson johNson ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 14.10.2004
Beiträge: 232
Herkunft: düss-El-dorf

Themenstarter Thema begonnen von johNson
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

guten morgen.....

und vielen dank für die anregungen und tipps......
werde da mal noch etwas basteln und ausprobieren, speziell was
filter und den seitlichen lüfter betrifft.

gruß
johNson
25.10.2004 08:58 johNson ist offline Beiträge von johNson suchen Nehmen Sie johNson in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Hardware Foren: » Kühlung: » airflow im gehäuse

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de