PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows XP SP2: Servicepack 2 USB-Troubleshooting (Update 18.03.2007) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Windows XP SP2: Servicepack 2 USB-Troubleshooting (Update 18.03.2007)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cerberus Cerberus ist männlich
Chefredakteur


Dabei seit: 23.07.2002
Beiträge: 11.738
Herkunft: Lübeck

Achtung Windows XP SP2: Servicepack 2 USB-Troubleshooting (Update 18.03.2007) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erkennungsprobleme:

Es scheinen sich einige Probleme in Verbindung mit dem Servicepack 2 und USB-Geräten herauszukristallieren, denn nicht wenige User berichten davon, daß ihre per USB angeschlossenen Geräte unmittelbar nach der Installation des Servicepack 2 gar nicht oder nur noch sporadisch funktionieren.

Microsoft weiß um dieses Problem und bietet eine "Interimslösung" wenn auch zur Zeit noch keinen Patch an..


- nach der Installation des Servicepack 2 alle USB-Geräte vom Computer trennen.

- anschließend die Geräte wieder einzeln an die vorherigen USB-Ports anschließen (nicht die Ports wechseln!) und nach jedem neu angeschlossenenem USB-Gerät den Rechner bitte neu booten, nun sollen die Treiber für USB korrekt und aktuell eingebunden werden, wodurch die Geräte einwandfrei funktionieren sollten.

- ob dem so ist, könnt ihr uns ja mal bitte per Feedback mitteilen





Plötzlicher Schreibschutz:

Das nächste Ärgernis ist ein Problem mit dem willkürlich erstellten Schreibschutz für USB-Sticks und anderer per USB beschreibbarer Medien. Mit anderen Worten, ein Beschreiben dieser Medien ist blockiert seit der Installation des Servicepack 2.

Auch hier gibt es einen Lösungsansatz:

- Start ->Ausführen ->Regedit.exe ->mit Enter bestätigen

- zu folgendem Pfad navigieren:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\StorageDevicePolicies


- im linken Teilfenster "StorageDevicePolicies" markieren.

- im rechten Teilfenster den Schlüssel "WriteProtect" von "1" auf "0" ändern.

- damit sollte der Schreibschutz aufgehoben sein.

Wenn dieser Eintrag nicht existiert, dann legen wir "StorageDevicePolicies" im linken Teilfenster über "Neu" ->Zeichenfolge an.
Anschließend klicken wir im rechten Teilfenster mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich und wählen aus dem aufklappenden Kontextmenü "REG_DWORD" aus und weisen ihm den Wert "0" zu.




schwache Stromversorgung:

Wer ein USB-Gerät an einen USB-Hub oder am USB-Anschluss des Rechners anschließt, muß eventuell feststellen, daß die Geräte nicht ihren gewünschten Dienst aufnehmen und wenn dann sehr langsam. Darüber hinaus kann es zusätzlich noch vorkommen, daß keine verwertbare Fehlermeldung wie etwa "USB-Hubstromverbrauch überschritten" ausgegeben wird.
Die oben beschriebenen Probleme ergeben sich in der Regel beim Anschluss von leistungsstarken USB-Geräten, etwa z.B. USB-Festplatten, die mehr als 500 mA (Milliampere) Strom benötigen. Arbeitet der Rechner auch noch mit dem Intel-ICH5- oder -ICH6-Chipsatz (I/O-Controller-Hub), dann kann es sein, daß wieder keine Fehlermeldung ausgegeben wird, denn einige ICH5- oder ICH6-Systeme nehmen keinerlei Prüfung auf mögliche Überstromsituationen vor.
Mircosoft schlägt in diesen Fällen vor, eine Externe Stromquelle zu installieren, wie z.B. ein externes Netzteil für das USB Gerät.

Dazu passend ein weiterer Tipp aus der Sparte Energiesparmodus:

Windows XP SP2: Stromsparfunktion blockiert USB-Geräte



Zu diesem Thema sei euch auch grundsätzlich unser kleiner Guide USB-Laufwerke richtig verwalten und weitere USB-FAQ's empfohlen.

Weitere Ansatzpunkte wären folgende:

- Fehlerhafte oder falsch konfigurierte Hardware
- Fehlerhafte, falsch konfigurierte oder nicht vorhandene Gerätetreiber
- Falsche Verkabelung
- Veraltete Firmware oder nicht mehr aktuelles BIOS
- Fehlerhaft konfigurierte Root-Hubs

Es macht gerade bei USB Problemen sehr viel Sinn, seine eingesetzten USB-Geräte im Gerätemanager auch mal zu bereinigen: Treiberleichen und Programmreste beseitigen


Zögert auch nicht, den USB Controller im Betriebssystem einmal grundsätzlich neu zu installieren. Geht dazu folgendermaßen vor, um sämtliche USB-Controller zu entfernen und neu zu installieren:

1. ruft euren Geräte-Manager auf.
2. Erweitern Sie USB-Controller, indem ihr auf das kleine + Zeichen klickt.
3. Klickt mit der rechten Maustaste nacheinander auf alle Geräte unter USB-Controller, und anschließend auf Deinstallieren, um die Geräte zu entfernen.
4. Führt einen Neustart des Computers durch, und installiert die USB-Controller neu.
5. Schließt das austauschbare USB-Speichergerät an und prüft, ob das Problem behoben ist.

Das Löschen des Infcache.1 kann auch einiges bewirken,
dazu entfernt ihr diese Informationsdatei über C:\Windows\inf\INFCACHE.1 . Zu sehen bekommt ihr sie aber nur, wenn die Systemdateien nicht versteckt sind. Darum also im Windows Explorer unter Extras -> Ordneroptionen -> Ansicht den Punkt „Alle Dateien und Ordner anzeigen“ aktivieren und das Häkchen bei "geschützte Systemdateien ausblenden" entfernen!

Die Datei INFCACHE.1 enthält Treiberinformationen zu allen bisher angeschlossenen Geräten. Der Infcache ist also die Treiberdatenbank von Windows XP. Sollte während einer Treiberinstallation mal etwas schief gelaufen sein, oder konnte ein Gerät nicht korrekt erkannt werden, so befindet sich dieser Fehler natürlich ebenfalls im Infcache und das kann zu Irritationen führen.
Wenn mehrere INFCACHE.1 gefunden wurden, markiert ihr bitte auch alle anderen davon, löscht sie und führt einen Neustart durch.





Cerberus
15.09.2004 11:09 Cerberus ist offline Homepage von Cerberus Beiträge von Cerberus suchen Nehmen Sie Cerberus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Artikel und Workshops: » Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: » Windows XP SP2: Servicepack 2 USB-Troubleshooting (Update 18.03.2007)

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de