PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Hardware Foren: » Festplatten, externe Datenträger und optische Laufwerke: » IBM stellt schnellste IDE-Festplatte der Welt vor » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen IBM stellt schnellste IDE-Festplatte der Welt vor
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Wallace Wallace ist männlich
Redakteur/Co-Administrator


Dabei seit: 21.08.2002
Beiträge: 5.128
Herkunft: Montreal

IBM stellt schnellste IDE-Festplatte der Welt vor Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mit einer neuen High-End-Serie hat IBM den Startschuss für die schnellste IDE-Festplatte der Welt gegeben.

Neue Technik

Als Grundlage für diesen Erfolg dient nicht nur eine hohe Plattendichte, sondern auch eine neue Technik, die den Controller entlastet und Zugriffe effizienter gestaltet. Die Technik nennt sich "Tag'n'Seek" und ist das Kernfeature der Deskstar-180GXP-Serie.

Mit "Tag'n'Seek" konnte IBM laut eigenen Angaben eine Platte konstruieren, die 20% schneller als vergleichbare Konkurrenzprodukte ist. Dabei teilt die Platte jedem Befehl durch den PC einen Identifier zu, sortiert alle eingegangenen Befehle neu und optimiert so das Handling der Anfragen.

Modelle

Natürlich wird es nicht nur ein 180 GByte-Modell geben, die Palette reicht von 30, 40 und 60 GByte über 80 und 120 GByte bis hin zum Top-Modell mit 180 GByte. Gleichzeitig drehen alle Modelle mit 7200 upm und besitzen eine Cache von 8 MByte.

Als Interface gibt IBM lediglich ATA/133 an, eine SerialATA-Version wurde nicht angekündigt. Immerhin meldet sich IBM damit eindrucksvoll nach all den Qualitätsproblemen auf dem Festplattenmarkt zurück - und doch steht der Transfer zu Hitachi in den Startlöchern. Die Auslieferung der Festplatte beginnt mit dem heutigen Tag.
(Onlinekosten.de)

Wallace
01.10.2002 19:31 Wallace ist offline Homepage von Wallace Beiträge von Wallace suchen Nehmen Sie Wallace in Ihre Freundesliste auf
Goldfield
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn die nicht in Ungarn hergestellt werden, na dann gut.
Habe viel über die Qualität der IBMs gelesen, wo
bei den Usern immer wieder über mangelnde Herstellungsfehler geredet wird.
Meine, ewigen Umtausch und so.
Habe selber ne alte IBM ohne Probs, aber seit Made
in Hungary sollen viele Probs aufgetreten sein.
15.10.2002 17:57
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Thema ist geschlossen
PC-Experience » Hardware Foren: » Festplatten, externe Datenträger und optische Laufwerke: » IBM stellt schnellste IDE-Festplatte der Welt vor

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de