PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registerdie Foren-RegelnForen-FAQsImpressum und DatenschutzAmazon-Partnershopunser Partner-BlogSearchKalenderMitgliederlisteunsere Downloadübersichtzu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht



PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows Vista, Tipps und Tricks : » Windows Vista: Benutzerkontenschutz (UAC) temporär deaktivieren » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Post New Thread Thread is closed
Go to the bottom of this page Windows Vista: Benutzerkontenschutz (UAC) temporär deaktivieren
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Cerberus $posts[username] is a male
Chefredakteur


Registration Date: 23.07.2002
Posts: 11,430
Herkunft: Lübeck

Achtung Windows Vista: Benutzerkontenschutz (UAC) temporär deaktivieren Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Benutzerkontenschutz (UAC) temporär deaktivieren



Wir haben in der Überschrift ganz bewußt den Zusatz "temporär" gewählt, aber dazu mehr im Verlauf des Artikels...


Bevor wir zum eigentlichen Thema kommen, ein paar Basics zum Benutzerkontenschutz von Windows Vista:

Der Benutzerkontenschutz (UAC: User Acount Control) von Windows Vista steuert die Zugriffe eines Standardbenutzers. Um dies überhaupt zu ermöglichen, arbeiten alle Benutzer nach der Installation von Vista grundsätzlich als Standardbenutzer und nicht wie unter früheren Windows Versionen als Administratoren. Der administrative Zugriff ist darum lediglich auf autorisierte Prozesse begeschränkt. Diese Einschränkung minimiert die Möglichkeiten der Endanwender, Änderungen vorzunehmen, die sich negativ auf die Stabilität des Computers auswirken können und um das Risiko für einen Malwarebefall zu reduzieren. Man kann diese Art des Kontos auch weitestgehend mit einem eingeschränkten Konto von Windows XP vergleichen.
Denn wir wissen doch: Schon allein das Besuchen einer Internetseite kann eine starke Gefährdung für das System bedeuten. Eine unbekannte Internetseite verfügt möglicherweise über ein trojanisches Pferd, das auf das System gedownloadet und dort ausgeführt werden kann. Wenn wir uns also mit vollen Administratorrechten arbeiten würden, könnte ein trojanisches Pferd auf unserem System eindringen und beispielsweise die Festplatte formatieren, alle Dateien löschen, ein neues Benutzerkonto mit Administratorrechten erstellen usw., um mal das heftigste Scenario zu skizzieren. All dies ist dank UAC weitestgehend ausgeschlossen, zumindestsolange, bis Malware auch diese Kanäle umgehen kann.

Durch die Restriktiodes UAC können Administratoren die meisten Anwendungen, Komponenten und Prozesse mit eingeschränkten Privilegien ausführen. Wir haben aber die Möglichkeit, bestimmte Aufgaben oder Anwendungen mit administrativen Rechten auszuführen, wenn auch erst nach expliziter Rückfrage.

Wenn ein Benutzer einen Task ausführen möchte, für den administrative Rechte notwendig sind (zum Beispiel die Installation einer Anwendung, oder wie in unserem Screenshot, den Zugriff auf die Benutzerkonten), dann benachrichtigt Windows Vista den Benutzer und verlangt nach einer entsprechenden Betätigung:





Das gilt natürlich auch, wenn wir Software installieren wollen:





Erst nach unserer Zustimmung wird uns der Zugriff auf die gewünschte Funktion gestattet.


Soweit so gut,
der unangenehme Nebeneffekt ist allerdings, das diese ständige Abfragerei zumindest direkt nach einer Neuinstallation sehr lästig werden kann, denn bei der Viehlzahl von zu installierenden Treibern und Programmen und natürlich nicht zuletzt bei der Konfiguration von Vista selbst, wird UAC schnell zum Nervfaktor Hoch10...

Es existieren einige Varianten zur Deaktivierung von UAC, wir beschreiben euch einen sicheren Weg, der schnell wieder umgekehrt werden kann, denn wir wollen UAC nicht dauerhaft entfernen, sondern temporär ruhig stellen.
Dazu öffnet ihr bitte über Start ->Ausführen ->msconfig unser allseits bekanntes MS-Tool und wechselt zum Karteireiter "Tools".
Hier klickt hier auf die Einstellungsoption "Benutzerkontoschutz deaktivieren" und anschließend etwas weiter unten auf den Button "Starten".







Nach einem Neustart ist die ständige Abfragerei vorerst verbannt. Das Sicherheitscenter wird zwar jetzt eine Warnung ausgeben, aber die soll euch während der Konfiguration von Vista nicht weiter stören.


Auf folgende Aspekte möchten wir aber ganz deutlich hinweisen:

1. diese Deaktivierung gehört nicht in unerfahrende Hände oder auf den Merkzettel von Computeranfängern, die sollten an diesen Einstellung überhaupt nichts verändern !

2. wenn ihr Vista fertig konfiguriert habt, solltet ihr UAC unbedingt auf demselben Weg wieder aktivieren, in dem ihr auf "Benutzerkontensteuerung aktiviern" und "Starten" klickt, nach einem Neustart ist UAC ist wieder aktiv und das ist gut so.

3. wenn ihr UAC deaktiviert habt, funktioniert natürlich auch der geschützte Modus vom Internet Explorer 7 nicht...!

4. es kann vorkommen, das sich Applikationen bei deaktiviertem UAC nicht installieren lassen, weil sie eben von einem aktiviertem UAC ausgehen, in dem Fall heißt es also ganz klar: UAC aktivieren.

5. ein permanentes Zuweisen von Adminrechten für bestimmte Applikationen ist unter Vista nicht möglich und das aus gutem Grund, denn somit könnten sich Malware Programme darauf einstellen können und die UAC wäre ausgehebelt und wirkungslos.





Fazit:

Es entbehrt nicht einer gewissen unfreiwilligen Komik,
alle Welt hat Microsoft immer dafür kritisiert, das ihre Betriebssysteme nicht sicher wären und wie man nur dazu käme, einem Anwender direkt nach Installation gleich Adminrechte zu vergeben...
Jetzt hat Microsoft diesen zugegeben unhaltbaren Umstand umgekehrt und die Kritiker sind wieder da, diesmal mit völlig konterkarrierten Argumenten, weil der Anwender möglicherweise irgendwann die Warnungen nicht mehr liest. Nun gut, denkbar ist vieles, diesbezüglich sollte man aber keine voreiligen Schlüsse ziehen und diese Theorie nicht durch alberne Polemik, sondern durch Fakten untermauern, die fehlen bisher... Im Vergleich zu Windows XP, wo jeder automatisch Admin ist und somit sein "Hab und Gut" auf dem Tablett serviert, stellt diese Lösung einen mittleren Quantensprung dar, wenn auch bestimmt viele Endanwender eine gewisse Eingewöhnungszeit dafür benötigen werden. Sicherlich fehlt im Vergleich zu Linux noch einiges, aber man hat über den Tellerrand geschaut und offensichtlich einiges dazugelernt, auch wenn es etwas gedauert hat...






Cerberus


__________________
"Wir werden von Schildbürgern regiert. Die fahren mit dem Boot aufs Meer, werfen den Schatz über Bord, und markieren die Stelle am BOOT...!"

Unsere Suchfunktion , unsere Artikel und Workshops , unsere Forenregeln , Kein Support über E-Mail oder PN ! .
18.03.2007 09:33 Cerberus is offline Homepage of Cerberus Search for Posts by Cerberus Add Cerberus to your Buddy List
Tree Structure | Board Structure
Post New Thread Thread is closed
PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows Vista, Tipps und Tricks : » Windows Vista: Benutzerkontenschutz (UAC) temporär deaktivieren


Powered by Burning Board © 2001-2014 WoltLab GbR
Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2014 PC-Experience.de