PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 32 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Spitze vom Klinkenstecker der Lautsprecher in der grünen Line-Out Buchse stecken geblieben
optimq

Antworten: 8
Hits: 4.887
23.11.2012 05:26 Forum: Soundkarten und Multimedia:


Das Entfernen mit einem Streichholz und Sekundenkleber funktioniert bei mir nicht.

Die Spitze vom Stecker steckt zu fest drin, da reicht die Kleb-kraft nicht aus.

Nun habe ich ein wenig mit dem Realtek-Soundmanager rumprobiert, mit dem Ergebnis, dass ich die Lautsprecher erfolgreich am hinteren Mikrofon-Eingang betreibe.
Und da ich mein Mikrofon fast gar nicht benutze, brauche ich diesen Steckplatz da hinten nicht. Und falls ich das Mikro doch mal brauche, schließe ich es eben vorn am Rechner an.
Thema: Was ist besser DDR3 mit 1600MHz 11-11-11-29 oder mit 1333MHz und 9-9-9-24
optimq

Antworten: 5
Hits: 5.096
12.11.2012 04:36 Forum: Arbeitsspeicher:


Danke!
Dann wäre es genauso Blödsinn, die zwei 1,65V RAM Sticks zu entfernen oder gar 40-50€ für zwei weitere 1,5V Sticks für mein Z77-Board auszugeben. Und das dann nur um die Latenz von 13,75ns oder 13,5ns auf 11,25ns zu senken.
Thema: Was ist besser DDR3 mit 1600MHz 11-11-11-29 oder mit 1333MHz und 9-9-9-24
optimq

Antworten: 5
Hits: 5.096
Was ist besser DDR3 mit 1600MHz 11-11-11-29 oder mit 1333MHz und 9-9-9-24 11.11.2012 23:03 Forum: Arbeitsspeicher:


Hallo zusammen,

kann man diesbezüglich überhaupt grundsätzlich eine Aussage treffen?
Wenn ich lese, 1333MHz RAM mit niedrigeren Latenzen kann unter Umständen schneller sein als 1600MHz RAM mit höheren Latenzen, dann scheint es wohl auf das Einsatzgebiet anzukommen. Vorausgesetzt diese Aussage stimmt auch. Ebenfalls lese ich oft, es ist egal welchen RAM(DDR3) du einsetzt, den Unterschied merkt man nicht.
Geht es hier also nur um reine Messwerte und Benchmarks? Oder kann man praxisbezogen sagen, ob das ein oder andere besser ist?
Das "Problem" ist, einzeln, bzw. als Duo haben meine Sticks 1600MHz mit den den Latenzen 9-9-9-24.
Der einzige Unterschied besteht in der Spannung, das eine Duo hat je 1,65V und das andere je 1,5V. Es handelt sich hier um DDR3 Corsair CMZ8GX3M2A1600C9.
Habe die 2x2 Sticks jewils im Dualchannel-Modus eingesetzt, gesamter RAM sind 16GB. Im Automodus des Bios werden die Sticks mit 1333Mhz und den Latenzen 9-9-9-24 betrieben.
Von Hand hatte ich auf 1600MHz umgestellt, die Latenz ändert sich dann aber zu 11-11-11-29.

Mir geht es einfach darum, das Optimale aus dem vorhandenen RAM rauszuholen.

Falls die vorhandene Hardware für eine Aussage notwendig ist, dann nenne ich sie noch.

Danke!

Also wenn ich nach Wkipedia gehe, dann ist die Latenz bei der 1333MHz Variante 13,5ns und bei der 1600MHz Variante 13,75ns.
Das scheint wohl schon die Antwort zu sein, das es nur messbar ist, oder?
Thema: Spitze vom Klinkenstecker der Lautsprecher in der grünen Line-Out Buchse stecken geblieben
optimq

Antworten: 8
Hits: 4.887
08.11.2012 20:30 Forum: Soundkarten und Multimedia:


Also der 1. Versuch mit einer Standard-Büroklammer und der Powerknete hat leider nicht funktioniert.
Die Schwierigkeit bestand und besteht darin, die richtige Menge auf die Spitze der geöffneten Büroklammer zu bringen. Mache ich zu wenig davon rauf, dann hält es nicht. Nehme ich allerdings zu viel Powerknete, dann besteht die Gefahr, dass sich die Knete beim Reindrücken der Büroklammer auf die Seitenwände des Ganges ausdeht und dort aushärtet.
Werde mein Glück aber auf die eine oder andere Weise weiter versuchen.
Thema: Google Chrome updaten
optimq

Antworten: 4
Hits: 1.345
07.11.2012 14:12 Forum: Sonstige Software und Treiber:


Hallo juhu

Google Chrome aktualisiert sich normalerweise irgendwann selbstständig.
Frage mich jetzt bitte nicht, was "irgendwann" genau bedeutet.
Man kann es aber anstoßen, in dem man...

1. den Google Chrome Browser öffnet
2. mit der Maus nach rechts oben zu "Google Chrome anpassen" fährt
3. ein Klick mit der linken Maustaste
4. ein weiterer Klick mit der linken Maustaste auf "Über Google Chrome" (Vierter Eintrag von unten)
5. Abwarten und gucken, was der Browser zu melden hat. fröhlich
Thema: Spitze vom Klinkenstecker der Lautsprecher in der grünen Line-Out Buchse stecken geblieben
optimq

Antworten: 8
Hits: 4.887
06.11.2012 07:04 Forum: Soundkarten und Multimedia:


Guter Tipp Ulle, Dankeschön!

Werde demnächst mal Sekundenkleber und Streichhölzer besorgen und mein Glück versuchen.
Hoffe das es klappt. Denn, wenn ich es richtig gesehen habe, dann hat mich nur die Spitze eines dünnen Stückes Draht angesehen. Somit besteht sehr wenig Kontaktfläche für den Sekundenkleber.
Und als Sekundenkleber möchte ich dann lieber diesen gelartigen nehmen und nicht dieses extrem dünnflüssige Zeug.
Oder ich versuche es mit der Pattex Express Repair Power Knete
Habe davon noch etwas zu Hause.
Thema: Spitze vom Klinkenstecker der Lautsprecher in der grünen Line-Out Buchse stecken geblieben
optimq

Antworten: 8
Hits: 4.887
Spitze vom Klinkenstecker der Lautsprecher in der grünen Line-Out Buchse stecken geblieben 05.11.2012 19:55 Forum: Soundkarten und Multimedia:


Hallo zusammen,

Vorfall wie oben beschrieben.
Mainboard ist ein MSI Z77A-G43. Audio Chipsatz ist Realtek ALC892. Treiber aktueller Realtek HD Audiotreiber.
Hat jemand eine Idee, wie man die Spitze vom Klinkenstecker aus der engen Buchse entfernen kann. Und falls nicht, wie man nur die grüne Line-Out Buchse deaktiviert. Bzw. nur diese Buchse vom Strom trennt. Im Realtek Soundmanager wird die Buchse als belegt angezeigt.
Würde meine Jetzigen Lautsprecher gerne hinten am Rechner anschließen. Der Soundmanager ist schon so eingestellt, dass, wenn ich Lautsprecher z.B. an die Mikrofonbuchse anschließe, die Lautsprecher dort auch als Lautsprecher erkannt werden.
Aber das funktioniert vermutlich nicht, weil die grüne Buchse als belegt angezeigt wird.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen, falls es keine Möglichkeit gibt, die hintere Buchse wieder frei zu bekommen. Eine Soundkarte besorgen und anschließen und falls der Onboard-Sound nicht automatisch deaktiviert wird, diesen deaktivieren?
Gibt es denn Soundkarten mit Realtek Chipsatz. Welche Soundkarten wären denn empfehlenswert, vorwiegend für Musik und Filme und wenn sie auch noch für Spiele geeignet ist lehne ich das nicht ab. Spiele sind momentan noch kein Thema für mich. Wenn das aber konkret ein Thema wird, dann möchte aber dafür nicht wieder die Soundkarte wechseln.
Falls es so etwas gibt, die Karte sollte allroundfähig sein. Großzügig sage ich mal so bis 100€.

Danke!
Thema: Netzteil Be Quiet! Dark Power Pro 10. Netzteil-Standby über 20W
optimq

Antworten: 9
Hits: 3.384
17.10.2012 20:07 Forum: Gehäuse und Netzteile:


Also EuP 2013 ist bei meinem Mainboard aktiv.

Habe das sogenannte Messgerät entfernt und lasse mich nicht verrückt machen.

Daher ein GROSSES DANKESCHÖN!
Thema: Netzteil Be Quiet! Dark Power Pro 10. Netzteil-Standby über 20W
optimq

Antworten: 9
Hits: 3.384
17.10.2012 18:55 Forum: Gehäuse und Netzteile:


Vielen Dank für die Mühe und diesen Artikel.
Habe ihn erst mal nur überflogen. Grob gesagt, wenn man nicht eine klassische Glühlampe messen will, dann taugen diese Geräte nichts.
Die 0W und die 11W, jeweils im zumindest scheinbar ausgeschalteten Zustand der Netzteile irritieren mich zwar noch.
Aber vielleicht sollte ich den Rechner, von dem Messgerät trennen. Mich nicht verrückt machen lassen und versuchen, das Thema zu vergessen.
Thema: Netzteil Be Quiet! Dark Power Pro 10. Netzteil-Standby über 20W
optimq

Antworten: 9
Hits: 3.384
17.10.2012 16:54 Forum: Gehäuse und Netzteile:


Zitat:
kleines Beispiel: nehmen wir ein 500 W Netzteil, das hat bei Volllast fast 100% Stromfluss im Standby bei 5W aber nur etwa 1% Stromfluss. Innerhalb dieser Zeit von 0,1 ms muss dann das Messgerät einige zig Mal den Strom richtig messen, also müsste es einige 100.000 Messungen pro Sekunde machen und die richtig mit der ebenfalls zu messenden Spannung multiplizieren !


Danke.
Entschuldigung, aber ich verstehe nur Bahnhof. Warum 100.000 Messungen pro Sekunde? Geschwindigkeit mit der die Elektronen durch die Leitung jagen und Wechselstrom?
Wenn ich meine Herdplatte auf höchste Stufe stelle, dann weicht die Leistungsaufnahme doch nicht 100.000 mal voneinander ab. Das wird dann vielleicht im mW-Bereich liegen. Und es geht mir nicht um mW, sondern um viele Watt.

Vor allem, wenn mein Netzteil ausgeschaltet ist, dann gibt es da doch nichts an Leistung zu messen. Beim vorherigen Netzteil waren es immer angeblich 0W. Und jetzt sind es 11W.

Sorry, so richtig zufrieden stellt mich das nicht. Wenn so ein Energiemessgerät auch nicht 100% genau ist, aber eine Tendenz sollte so ein Messgerät doch erkennen. Vor allem, ob Strom anliegt oder nicht.

Wenn ich mir so ein teures Messgerät nicht leisten kann, dann muss ich wohl bei meinem Stromanbieter nach einem Techniker fragen, der dann zu mir kommt?
Thema: Netzteil Be Quiet! Dark Power Pro 10. Netzteil-Standby über 20W
optimq

Antworten: 9
Hits: 3.384
17.10.2012 14:51 Forum: Gehäuse und Netzteile:


Habe den Rechner über ein Stromverbrauchs-Messgerät direkt mit dem Stromnetz verbunden. So ein Gerät, das man bei seinem Stromanbieter erhält, um den Stromverbrauch der Geräte im Haushalt zu testen.
Thema: Netzteil Be Quiet! Dark Power Pro 10. Netzteil-Standby über 20W
optimq

Antworten: 9
Hits: 3.384
Netzteil Be Quiet! Dark Power Pro 10. Netzteil-Standby über 20W 17.10.2012 09:55 Forum: Gehäuse und Netzteile:


MAINBOARD: MSI Z77A-G43(MS7758)
CPU: Intel Ivy Bridge i7 3770K (Standardtakt) + RAM: 16GB DDR3 Corsair (ZMZ8GX3M2A1600C9) im Dual-Channel + Systemfestplatte: Samsung SSD 830 256GB + BACKUP-FESTPLATTE: Hitachi (HCS5C1010CLA382) 1TB + GRAFIKKARTE: Asus Geforce GTX 660 Ti DirectCU II OC + NETZTEIL: Be Quiet Dark Power Pro 10 550W + GEHÄUSELÜFTER: 2x 120mm Alpenföhn WingBoost PWM + BETRIEBSSYSTEM: Windows 7 Ultimate 64bit

Hallo zusammen,
nachdem mein Rechner runtergefahren ist, habe ich mit dem Be Quiet! einen Verbrauch von 20W. (Anmerkung: Die Werte stimmen.) Und direkt ausschalten lässt sich das Netzteil auch nicht. Wenn ich den Kippschalter am Netzteil auf "0" stelle, habe ich trotzdem einen Verbrauch von 11W. Laut Be Quiet!
ist der Standby-Verbrauch mit 0,081W angegeben. Und meine 20W liegen für mich unakzeptabel weit darüber. Für mich hat das auch nichts mehr mit Toleranzabweichung zu tun.
Allerdings wenn der Rechner in Betrieb ist, bei Nutzung von Office und Interrnet scheint der Verbrauch zufriedenstellend zu sein. Trotz jetzt größerer Grafikkarte liegt der Verbrauch bei 36 - 38W. Mit dem vorherigen 350W-Netzteil vom Computerhändler und kleiner Grafikkarte lag der vergleichbare Verbrauch bei 56 - 58W.
Netzteil-Standbyverbrauch lag bei dem ARLT-Netzteil bei etwa 11W. Dieses Teil hatte mich mich ca. 23€ gekostet und ist auch nicht 80+ zertifiziert.
Von daher habe ich das erst mal so hingenommen, bis zum Kauf eines Marken-Netzteils.
Dann hatte ich mir dort ein Corsair-Netzteil gekauft und in den Rechner eingebaut. Und dieses Corsair verhielt sich ähnlich wie das Be Quiet! Glaube es war sogar schlimmer. Standby-Verbrauch vom Netzteil lag bei 30W und wenn der Netzschalter auf "0" stand, lag der "Verbrauch" bei 18W. Bin mir bei diesen Werten nicht mehr sicher. Die Richtung stimmt aber.
Und jetzt, mindestens zum zweiten mal in Folge das gleiche Verhalten der Netzteile unterschiedlicher Hersteller.
Man kann so etwas zwar nicht ausschließen, aber nun brauche ich als Nicht-Fachmann Hilfe, um einen mögliche Fehler, den ich begangen habe, zu suchen und zu finden.
Ich habe bisher vor, den kompletten Rechner zu ARLT zu schleppen (ohne Auto kann man das fast schon so nennen), also dort wo ich auch das Netzteil gekauft habe. Denn der wird sich auch wundern, wenn ich 2x nacheinander ein Netzteil mit praktisch dem gleichen Fehler zurückbringe.
Und Netzteil wieder ausbauen und zig Kabel wieder einpacken. Wenn es sich vermeiden läßt, dann gerne.
Würde mich sehr freuen, wenn einer der Profis mir bei der Problemsuche und Problemlösung helfen kann. Und ich nicht den Lastesel spielen muss.

Schon mal vorsorglich Danke im Voraus!
Thema: Asus DirectCU II OC GTX660 Ti nur 1046 MHz, statt 1058 MHz, im Boost-Takt?
optimq

Antworten: 4
Hits: 1.453
16.10.2012 07:36 Forum: Grafikkarten und Monitore:


Ich habe mehr oder weniger im IDLE-Modus einfach mal GPU-Z gestartet, um z.B. die Pixel-Füllrate mit der alten Zotac nVidia GT320 zu vergleichen.
Und bei der Asus-Karte ist mir dann, siehe Anhang aufgefallen.

Momentan läuft dieses Furmark, und wenn bei GPU-Z in den Reiter Sensors gehe, dann standen bei GPU Core Clock maximal 1123,5 MHz, aber die meiste Zeit und aktuell 1110,5 MHz. Hat sich vielleicht jetzt eingependelt.

Das sieht jetzt alles andere als nach Reklamation aus. Ganz im Gegenteil

Von daher vielen Dank für den Hinweis auf Furmark


Das letzte Bild zeigt die Werte kurz nach Furmark an.
Na, wenn das kein Grund zur Freude ist

Noch mal Dankeschön oki
Thema: Asus DirectCU II OC GTX660 Ti nur 1046 MHz, statt 1058 MHz, im Boost-Takt?
optimq

Antworten: 4
Hits: 1.453
Asus DirectCU II OC GTX660 Ti nur 1046 MHz, statt 1058 MHz, im Boost-Takt? 15.10.2012 20:08 Forum: Grafikkarten und Monitore:


Hallo zusammen,

ich habe heute meine Zotac Nvidia GT320 gegen eine Asus DirectCU II OC GeForce GTX660 Ti (Ti-DC2OG-2GD) Grafikkarte ausgetauscht.
Laut meinen Informationen und den Informationen, die ich beim Händler erhalten habe, soll die Karte im GPU-Clock zwischen 967 MHz und 1058 MHz im Boost-Clock laufen.
Laut GPU-Z (0.6.5) steht beim Boost-Takt allerdings nur 1046 MHz.
Falls es eine Rolle spielt, GPU-Z habe ich vom USB-Stick gestartet.
Auch wenn es vielleicht keine große Rolle spielt, ob die Grafikkarte im Boost-Takt mit 1058 oder 1046 MHz spielt. Oder ist das doch ein entscheidender Unterschied?
Stimmt die Information mit den 1058 MHz nicht, zeigt mir GPU-Z etwas falsches an oder ist meine Grafikkarte mehr oder weniger fehlerhaft? Wäre das ein Grund, die Karte zu reklamieren, was würdet ihr machen? Vorausgesetzt die Angaben von GPU-Z stimmen auch.
So oder so, eine Steigerung zu meiner GT320 ist es schon mal Augenzwinkern
Habe auch noch Asus GPU-Z (0.6.5), ebenfalls vom USB-Stick gestartet, dort erhalte ich die gleichen Informationen, ebenfalls 1046 MHz im Boost-Clock.
Inzwischen habe ich auch die aktuelle Bios-Version für die Karte aufgespielt. Boost-Takt ist der gleiche geblieben.

Freundliche Grüße,

optimq
Thema: MSI Z77A-G43, Internetverbindung über Live CD herstellen
optimq

Antworten: 4
Hits: 2.989
11.06.2012 00:14 Forum: Mainboards:


Danke für die Links, vielleicht ist ja etwas passendes dabei.

Verwundert bin ich trotzdem.
Denn das Netzwerk/Router/Internetzugang ist alles gleich geblieben. Nur das Mainboard und der Prozessor, sowie mehr RAM haben sich geändert.
Vorher hatte ich AMD-Mainboards, da musste ich nirgendwo etwas konfigurieren, auch am Router oder sonst wo nicht. Und eine Internetverbindung z.B. über eine Live-CD, war eben ohne eigenes Zutun problemlos möglich.
Nur mit dem Intel-Mainboard klappt das eben nicht.
Vielleicht finde ich ja noch eine Einstellungsanleitung im Netz.

Also einstellungstechnisch sehe ich im Netzwerk keine Möglichkeiten.
Mit dem Internet bin ich über ein Modem verbunden und dazwischen ist ein Router als Hardware-Firewall. Der verwendet irgendwie die Daten vom Modem und auf dieses Modem habe ich kein direkten Zugriff.
Da bleibt dann wohl nur ein anderes Mainboard oder eine Netzwerkkarte mit integriertem Treiber, falls es so etwas gibt.
Aber diese Kosten möchte ich wohl eher nicht auf mich nehmen. Dafür nutze ich ein Live-CD und dergleichen zu selten.
Thema: MSI Z77A-G43, Internetverbindung über Live CD herstellen
optimq

Antworten: 4
Hits: 2.989
MSI Z77A-G43, Internetverbindung über Live CD herstellen 10.06.2012 15:17 Forum: Mainboards:


Hallo,

ich nutze o.g. Mainboard mit Windows 7.
Hin und wieder möchte aber auch über eine Linux Live CD in `s Internet gehen. Oder meinen PC mit einer Boot-CD auf Malware überprüfen, ohne das Windows 7 geladen ist.

Wenn ich jetzt den Rechner von der (Comodo)Boot-CD starte klappt das alles, aber ich kann keine Signaturen aktualisieren. Es besteht keine Internetverbindung.
Das gleiche mit einer Linux Live-CD. Der Browser ist nicht nutzbar, da keine Internetverbindung vorhanden ist.
Hatte erst sehr wenige Mainboards, aber das ist das erste, bei dem ich eine Live-CD nicht in dem Maße nutzen kann, wie ich die Erfahrung mit den anderen Boards gemacht habe.
Musste zumindest dort nichts einstellen, es funktionierte einfach.

Die jenigen, die das Mainboard kennen, wissen vom Menupunkt "Browser" in der Benutzeroberfläche. Und das dazu Winki installiert sein muss.
Wenn ich jetzt im Bios bin und sich die MSI-CD im Laufwerk befindet, kann ich den Browser im Bios nutzen. Weil ich, ich sag mal Winki virtuell installiert habe.
Aber ohne die MSI-CD mit Winki bekomme ich außerhalb des Betriebssystems keine Internetverbindung zustande.
Gibt es da eine Möglichkeit, das Mainbord direkt internetkompatibel zu machen, also ohne diese MSI-CD?
Live-CD und MSI-CD in nur einem Laufwerk, da könnte es Platzprobleme geben Augenzwinkern
Für Windows 7 musste ich auch erst den Realtek Ethernet Controller/Treiber installieren, um in `s Internet gehen zu können.
Aber auf dem Mainboard selber, scheint es keinen universellen Ethernet-Treiber zu geben. Oder doch?
Wiw aktiviere ich den dann?

Was ich bisher probiert habe, ist die Option Lan boot ROM einzuschalten. Hat aber nichts gebracht. Also habe ich es wieder deaktiviert.

Bin für Anregungen, Lösungsvorschlage dankbar!
Thema: Komplett-PC per Paket versenden
optimq

Antworten: 11
Hits: 3.042
22.05.2012 06:36 Forum: Sonstige Hardware:


Werde mit ihr noch mal reden.
Nur glaube ich eben nicht, dass sie 300€ für einen PC übrig hat.
Na kicken cool wa mal was sie meint.

Dann ist das Thema hier erledigt.
Dankeschön für die Hilfe!
Thema: Komplett-PC per Paket versenden
optimq

Antworten: 11
Hits: 3.042
21.05.2012 20:36 Forum: Sonstige Hardware:


Grundsätzlich kann ich das mit dem "vor Ort Service" nur zustimmen.
Speziell sieht es aber so aus, dass wir beide mit einem kleinen Budget auskommen müssen.
Meinen Rechner z.B., konnte ich jetzt auch nur aufrüsten, da ich vom Vermieter, aus der Jahresendabrechnung, einiges wiederbekommen habe.
Jetzt fehlt da noch eine bessere Grafikkarte und dazu ein passendes Netzteil und ich bin rundum zufrieden.

Und da ihr Budget eher noch kleiner als meins ist, möchte ich ihr gerne unter die Arme greifen.
Wie das Kosten/Nutzen-Verhältnis bei einem selbst zusammengebauten Rechner dann aussieht, sieht man auch erst später. Vor allem, bei eventuellen Repaturen.

Fakt ist aber, ich habe schon einiges an Hardware.
Würde sie jetzt vor Ort einen Rechner kaufen oder sich zusammenstelen lassen, sind das auch Kosten in Höhe von mind. 300€.
Und meine ausrangierte Hardware liegt dann bei mir nur sinnlos herum.

Wir können vielleicht mal eine Rechnung aufmachen:

Für mich brauche ich noch eine Grafikkarte, kostet 109,00€
ein Netzteil, kostet 79,00€
188,00€
+
Für sie dann noch ein MidiTower, kostet 29,99€
eine Festplatte, kostet 69,00€
98,99€

zusammen sind das dann 286,99€

Ok, die hohen Kosten kommen jetzt nur dadurch zustande, weil ich für mich eine Grafikkarte und ein Netzteil kaufen möchte.
Kostengünstiger ist es natürlich, wenn ich meine Grafikkarte behalte und ihr ein Netzteil (29,00€) und eine billige Grafikkarte (21,00€) kaufe. Die Grafikkarte wäre eine
ASUS GeForce EN 210 Silent
512 MB DDR2 Speicher, PCI-Express, Dual-Slot - passiv Kühlung.

Keine Ahnung, wie sich so eine Grafikkarte unter Win7 64bit, bei einem Nicht-Gamer und einem einfachen TN-Monitor mit 1280x1024 Pixel schlägt.

Das würde dann die Kosten auf 148,99€ senken.
Hinzu kommen dann allerdings noch die Versand- oder Transportkosten.





Thema: Komplett-PC per Paket versenden
optimq

Antworten: 11
Hits: 3.042
21.05.2012 18:10 Forum: Sonstige Hardware:


Also bitte,
warum sollte ich den schwarzen Peter, wenn es nicht funktioniert hat, jemand anderen zu schieben?
Immerhin würde ich ja den Rechner selbst verschicken und nicht das "Forum".

Es ging mir einfach um Tipps, Erfahrungswerte, Anregungen.
Alles Abwägen muss ich dann selbst.
Gehe demnächst dann mal zu einem Computer-Fritzen und lasse mich dort dann mal beraten.

Dann vielen Dank bis hier hin!
Thema: Komplett-PC per Paket versenden
optimq

Antworten: 11
Hits: 3.042
21.05.2012 04:43 Forum: Sonstige Hardware:


Entschuldigung, wenn ich mich nicht eineindeutig ausgedrückt habe!

Also, es soll erst noch ein Komplett-PC werden. U.a. mit den von mir ausrangierten Komponenten. Den Rest, wie Gehäuse, Netzteil, Grafikkarte, muss ich erst noch besorgen. Und dann eben zusammenbauen.
Denn wie bereits angedeutet, Einzelteile am Zielort bringt leider nichts. (Zitat: Die Verwandtschaft kann dann aber leider mit den Einzelteilen nicht so viel anfangen!)

Da bleibt dann wohl nur, bei keinem eigenen Auto, den Rechner, mich selbst und das eigene Gepäck irgendwann mal umständlich mit der Bahn etc. zu transportieren.
Eventuell noch über eine passende Mitfahrgelegenheit über eine Mitfahrzentrale.

Wenn ich den tatsächlichen Zielort mit den Augen des öffentlichen Personenverkehrs betrachte, dann liegt der schon fast am Ars... der Welt.

Und, der Empfänger ist eine junge zierliche Frau. Da erwarte ich nicht, dass sie die 500km-Tortur mit einem Komplett-PC im MidiTower-Format auf sich nimmt.
So einen PC, stufe ich nicht gerade als handlich ein.

Gibt es denn keine Möglichkeit, den Innenbereich des PC `s komplett einzukleiden und zu polstern?

Ich kann ja schlecht den weiteren Innenbereich vom PC komplett mit Bauschaum ausfüllen.
Obwohl, für einen sicheren Transport wäre das doch was lachenistgut .
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 32 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de