PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 180 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Festplattenaktivität überprüfen
eicky

Antworten: 8
Hits: 2.161
16.08.2005 12:32 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hi Eric,

ich vermute die Ursache für die Festplattenaktivität beim Indexdienst, da dieser nach einer bestimmten Idle-Zeit aktiv wird:

Windows XP: Indizierung für Laufwerke deaktivieren

Ansonsten könnte es noch der Prefetcher sein, der ein Layout deines Dateisystems erstellen will. Auch dieser wird nach einer bestimmten Ruhezeit des PCs aktiv und scannt deine Partitionen.

Windows XP: Prefetching, aber richtig !

Gruß, Eicky
Thema: Röhrenbildschirm an USV anschliessen¿
eicky

Antworten: 8
Hits: 2.174
29.06.2005 20:08 Forum: Grafikkarten und Monitore:


Hi Tikanderoga,

mich würde jetzt mal die Begründung für die von dir erwähnte Behauptung interessieren. Die Quelle wäre auch ganz interessant großes Grinsen

Also erst mal: Ich sehe prinzipiell keine Gefahr, die vom Anschluss des Monitors an deine USV angeht AAABER...

...ich rate trotzdem davon ab, und zwar mit folgender Begründung:
Deine USV ist allein schon für 2 Rechner ziemlich klein dimensioniert. Und je mehr Verbraucher angeschlossen sind, desto weniger Zeit kann die USV überbrücken. Außerdem: Wie hast du beide PCs mit der USV verbunden ? Stromtechnisch klar, aber wie hast du das Datenkabel an beide PCs verbunden ? Schließlich sollen ja beide PCs bei einem Stromausfall automatisch herunterfahren...

Außerdem macht der Anschluss eines Monitors an eine USV insofern wenig Sinn, als dass die USV lediglich die Zeit zu Überbrücken hat, die zwischen dem Stromausfall und der Rückkehr der Stromzufuhr bzw. zwischen dem (längeren) Stromausfall und dem Herunterfahren des angeschlossenen PCs liegt. In dieser Zeit ist das fehlende Bild durchaus vertretbar.

Gruß, Eicky
Thema: Kann nicht formatieren
eicky

Antworten: 13
Hits: 2.671
Nicht ganz offtopic aber themenfremd :) 22.06.2005 23:07 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hi didi :)

Danke für deine Zusicherung von Kompetenz Freude

Leider wird einem in meinem Alter (21) nicht immer alles so leicht "abgenommen", besonders, wenn man dann noch aussieht wie 17 *g*.

Gruß, Eicky
Thema: NSIS Error
eicky

Antworten: 5
Hits: 2.457
22.06.2005 20:03 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Benutz mal die Forensuche und such nach "antispy". Die Antwort kannst du dir dann selbst geben Augenzwinkern

Gruß, Eicky
Thema: NSIS Error
eicky

Antworten: 5
Hits: 2.457
22.06.2005 19:40 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hi targeteye,

unabhängig von meiner Meinung zu XP-AntiSpy folgender Rat:

lade dir die Installationsdatei neu herunter. Die Meldung besagt, dass die Prüfsumme der Installationsdatei, die du ausführen willst, nicht der entspricht, die zu dieser Datei gehört. Die Datei ist also beschädigt...
Evtl. ist der Download abgebrochen ?

Gruß, Eicky
Thema: ständige ( unnötige ) Virenüberprüfung von Norton bei bereits virenfreiem, archviertem Datenmaterial
eicky

Antworten: 7
Hits: 2.254
21.06.2005 23:40 Forum: Sonstige Software und Treiber:


Sorry, aber dein "Problem" bringt mich ein wenig zum Schmunzeln fröhlich
Die Aufgabe deines Virenscanners ist neben der Abwehr von Viren auch die Entfernung von Viren. Daher ist es nur legitim, dass er jede Datei beim Öffnen untersucht. Kannst du garantieren, dass sich zwischen der letzten Sicherung der Datei und dem erneuten Aufruf nicht ein Virus eingenistet hat, der Norton AntiVirus z.B. auf Grund von nicht aktuellen Virendefinitionen zum Zeitpunkt der Infektion noch nicht bekannt war ?

Gruß, Eicky
Thema: Trueimagemonitor.exe
eicky

Antworten: 13
Hits: 9.660
21.06.2005 23:35 Forum: Sonstige Software und Treiber:


Genau so ist es großes Grinsen
Thema: Kann nicht formatieren
eicky

Antworten: 13
Hits: 2.671
21.06.2005 23:33 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hallo Nadine,

ich hoffe, du bist dir über die Arbeit im Klaren, die auf dich zukommt:

1. Du solltest eine Sicherung all deiner persönlichen Daten (die deines Bruders nicht vergessen großes Grinsen ) z.B. auf CD anlegen
2. Du schaust dir deine aktuelle Installation von Windows an und schreibst dir am besten auf, was du von der installierten Software nach der Neuinstallation noch haben willst, damit du später nichts vergisst.
3. Du suchst alle CDs zusammen, die du brauchen könntest. Sowohl von den oben zusammen getragenen Programmen als auch die Treiber für deine Hardware (Drucker, Scanner, Soundkarte, Grafikkarte usw.)
Außerdem solltest du die Seriennummern der verwendeten Programme irgendwo gesammelt aufschreiben. Ich weiß, wie lästig das ist, die zu suchen, wenn man sie braucht...
4. Du startest deinen PC neu und legst währenddessen die Windows XP CD in dein CD-ROM-Laufwerk
5. An dem Punkt, an dem normalerweise Windows zu starten beginnt sollte auf dem Bildschirm eine Meldung erscheinen "Um von CD zu starten, drücken sie eine beliebige Taste" oder so ähnlich. Das tust du dann auch. Der Rest der Installation sollte halbwegs selbsterklärend sein. Die Formatierung deiner Festplatte kannst du in einem der folgenden Schritte vornehmen. Es steht aber auf dem Bildschirm, wenn es so weit ist.
5a. Falls die oben genannte Meldung nicht erscheinen sollte, startest du deinen PC nochmals neu. Noch in der Ladephase des BIOS (vor dem Windows-Start) drückst du schnell nacheinander und ab Besten mehrmals Entf, F2, F10 (eigentlich sollte am unteren Bildschirmrand stehen, welche Taste gedrückt werden muss, um ins BIOS zu kommen, aber das ganze geht doch meist zu schnell von Statten großes Grinsen ). Dann suchst du den Eintrag Boot Sequence oder etwas in der Art. Hier kannst du einstellen, in welcher Reihenfolge dein PC die Laufwerke nach etwas startbarem durchsucht. Du stellst ein, dass erst vom CD-Laufwerk, dann von Festplatte gebootet werden soll.

Wenn Windows fertig installiert ist, machst du nach der PC-eXperience-Installationsreihenfolge weiter:

1. Windows installieren.
2. Servicepacks installieren.
3. Chipsatztreiber installieren.
4. DirectX installieren.
5. Grafikkartentreiber installieren.
6. Soundkartentreiber installieren.
7. weitere Treiber für Peripheriegeräte installieren.
8. die restlichen Windows-Patches installieren.
9. jetzt erst den Internetzugang konfigurieren (nachdem alle Sicherheitsupdates installiert sind)

...jetzt kannst du deine weiteren Programme installieren und deine Einstellungen vornehmen.

Gruß, Eicky

(meine Finger bluten inzwischen... *pust*) großes Grinsen
Thema: Trueimagemonitor.exe
eicky

Antworten: 13
Hits: 9.660
21.06.2005 23:03 Forum: Sonstige Software und Treiber:


Ich meinte auch für den Betrieb des Programms an sich, also unter Windows.

Wenn du die Notfall-CD verwendest, sind die Einstellungen unter Windows irrelevant. Du bootest von der CD, von der ein eigenes, "kleines Betriebssystem" geladen wird.
Thema: Trueimagemonitor.exe
eicky

Antworten: 13
Hits: 9.660
21.06.2005 18:11 Forum: Sonstige Software und Treiber:


Hallo Elber,

also um meinen Senf aus eigener Erfahrung auch nochmal dazu zu geben:

Für die Ausführung (sowohl das Erstellen als auch die Wiederherstellung) sind die Autostarteinträge nicht nötig.

Der Acronis True Image Sheduler Dienst wird allerdings benötigt. Wenn er beendet ist, startet Acronis noch nicht einmal fehlerfrei.

Gruß, Eicky
Thema: Automatisierte Installation von Drucker-Ports
eicky

Antworten: 2
Hits: 1.793
21.06.2005 15:20 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hab die Lösung inzwischen gefunden:

Druckwarteschlange anhalten

Port-DLL nach %windir%\system32 kopieren

Folgenden Reg-Eintrag anlegen
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Monitors\ND Client Fax Port XP]
"Driver"="ndmon3.dll"

Druckwarteschlange wieder starten

Can be closed cool
Thema: Automatisierte Installation von Drucker-Ports
eicky

Antworten: 2
Hits: 1.793
Automatisierte Installation von Drucker-Ports 20.06.2005 18:40 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hi zusammen fröhlich

Ich muss mal wieder mit einem nicht ganz alltäglichen Problem kommen:
In unsere Script-Installation soll der FAX-Drucker ND.Osiris eingebunden werden. Leider ist dem Treiber für Windows XP kein Installer beigelegt, sodass ich den ganzen Installationsprozess selbst automatisieren darf.
Die Schritte:

- Drucker-Port installieren
- Drucker installieren
- Einen "Dienst" einrichten, der im Autostart steht
- Ein paar Konfigurationsfiles kopieren

Die letzten Schritte sind keine größere Herausforderung, nur die Installation des Drucker-Ports will mir nicht gelingen.

Das Problem:

- "rundll32 printui.dll,PrintUIEntry" bietet gar keine Option zur Port-Installation
- "Prnadmin.dll" aus dem Windows Server 2003 Resource Kit kann nur Standard-Ports einrichten, für den ND.Osiris existiert allerdings eine eigene DLL (inklusive inf), es muss also ein neuer Anschlusstyp eingerichtet werden

Die Frage:

Ist euch ein Weg bekannt, um unter Windows XP automatisiert einen Drucker-Port neuen Typs zu installieren ?

Vielen Dank im Voraus Augenzwinkern

Gruß, Eicky
Thema: Program läuft nicht auf anderem Benutzerkonto
eicky

Antworten: 10
Hits: 1.963
16.06.2005 19:34 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Naja, also mir ist auf Anhieb der PowerArchiver bekannt, der die Seriennummer erneut anfordern, sobald eine neuer Benutzer das Programm starten will.

Das liegt daran, dass die Registrierungsdaten nicht im LOCAL_MACHINE-Teil der Registry sondern um CURRENT_USER-Teil der Registry abgelegt werden...

Der genaue Pfad für das obige Beispiel sieht so aus:

[HKEY_CURRENT_USER\Software\PowerArchiverG\General]
"Regname"=Registrierter Benutzer
"Regnumber"=Registrierungskey
Thema: Domänenweite Defragmentierung der Clients im Leerlauf
eicky

Antworten: 2
Hits: 1.901
15.06.2005 22:57 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hi Unlocker Augenzwinkern

Danke erstmal für den Link. Er hat mich in meinem Vorhaben bekräftigt und er zeigt eine weitere Variante, die Defragmentierung zu starten :-D

Der DC läuft mit Windows Server 2003 Standard. 7 Clients und 13 Benutzer sind im Active Directory in einer OU zusammengefasst, Gruppenrichtlinien sind ebenfalls nach Bedarf konfiguriert...

Leider geht der obige Link nicht auf die Möglichkeit ein, die Defragmentierung im Leerlauf zu starten und bei Benutzung des PCs den Prozess zu unterbrechen.
Da die Clients allerdings nicht rund um die Uhr laufen und ich die Nutzer nicht mit einer Defragmentierung während ihrer Arbeit peinigen möchte, wollte ich die ungenutzte Zeit zur Defragmentierung nutzen...

Meine übrig gebliebene Frage ist also, ob geplante Tasks bei Wiederbenutzung des PCs gekillt oder normal beendet werden.

Gruß, Eicky
Thema: Netzwerk Problem
eicky

Antworten: 7
Hits: 3.012
15.06.2005 22:20 Forum: Netzwerk, DFÜ und DSL :


Ich würd's folgendermaßen machen:

Du entfernst aus den Eigenschaften der W-LAN-Verbindung (Systemsteuerung -> Netzwerkverbindungen) auf beiden PCs den Client für Microsoft-Netzwerke und die Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke. Du willst ja, dass derartige Transfers über die Ethernetkarten gehen...
Crosslink-Kabel einstöpseln
In den Eigenschaften der Ethernet-Karten unter TCP/IP IP-Adressen und Subnet-Mask vergeben.
Wenn du über die W-LAN-Karten IP-Adressen im Bereich 192.168.0.X mit der Subnetmask 255.255.255.0 genommen hast, kannst du bei den Ethernetkarten IP-Adressen aus dem Bereich 10.0.0.X mit der Subnet-Mask 255.255.255.0 nehmen.
Sowohl das 192.168.0.X-Netz als auch das 10.X.X.X-Netz sind nämlich für lokale Netze gedacht.

Den Netzwerkinstallationsassistenten habe ich noch nie benutzt... verwirrt

Gruß, Eicky
Thema: Netzwerk Problem
eicky

Antworten: 7
Hits: 3.012
RE: Netzwerk Problem 15.06.2005 20:50 Forum: Netzwerk, DFÜ und DSL :


Hi Squ@ll,

die bereits vergebenen IP-Adressen deiner W-LAN-Verbindung haben keinen Einfluss auf die geplante Verkabelung über deine Ethernet-Karten. IP-Adressen sind nicht ans System sondern an den Netzwerkadapter gebunden, sodass du für die Verbindung über die Ethernet-Karten andere IPs vergeben kannst bzw. musst.

Gruß, Eicky
Thema: neues Mainboard
eicky

Antworten: 1
Hits: 3.887
15.06.2005 20:47 Forum: Mainboards:


Hallo OC Loc,

wir haben dieses Thema schon vielfach behandelt und die klare Empfehlung war immer: bei Boardwechsel -> komplette Neuinstallation. Es ist warscheinlich ein Heidenaufwand unter Anbetracht der über die Zeit angesammelten Einstellungen etc. auf dem Alt-System, aber nur so kannst du sicher gehen, die meisten Komplikationen durch Treiberleichen u.ä. ausgeschlossen zu haben.

Wo wir gerade beim Thema sind:

Die von PC-eXperience empfohlene Installationsreihenfolge lautet:

1. Windows installieren.
2. Servicepacks installieren.
3. Chipsatztreiber installieren.
4. DirectX installieren.
5. Grafikkartentreiber installieren.
6. Soundkartentreiber installieren.
7. weitere Treiber für Peripheriegeräte installieren.
8. die restlichen Windows-Patches installieren.
9. jetzt erst den Internetzugang konfigurieren (nachdem alle Sicherheitsupdates installiert sind)

Gruß, Eicky
Thema: Program läuft nicht auf anderem Benutzerkonto
eicky

Antworten: 10
Hits: 1.963
15.06.2005 20:40 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hallo Ralf,

ich weiß zwar nicht, welches Programm du meinst, aber ich kenne einige Programme, die die Seriennummer im Profil des Benutzers abspeichern, der das Programm freischaltet. Es hat also warscheinlich nichts mit Administratorrechten oder ähnlichem zu tun...
Vielleicht probierst du es einfach damit, dass du den Freischaltecode unter dem anderen Benutzer nochmals eingibst...

Gruß, Eicky
Thema: Domänenweite Defragmentierung der Clients im Leerlauf
eicky

Antworten: 2
Hits: 1.901
Domänenweite Defragmentierung der Clients im Leerlauf 15.06.2005 20:16 Forum: Windows 9x, NT, 2000, XP:


Hallo zusammen :)

Stehe mal wieder vor einer kniffligen Frage, bei deren Lösung ich eure Hilfe ersuche :-D

Ich möchte domänenweit auf unseren Clients (Windows XP) nach einer bestimmten Leerlaufzeit die Defragmentierung starten. Da ich per Gruppenrichtlinie anscheinend keine geplanten Tasks verteilen kann, habe ich mir folgende Vorgehensweise ausgedacht:

- Auf einem Client den geplanten Task erstellen (Nach 10 Minuten Leerlaufzeit eine Batch-Datei mit dem defrag-Befehl starten; Ausführen als Domänen-Admin; Tasks beenden, wenn nicht mehr im Leerlauf)
- .job- und .bat-Datei auf dem Server ablegen und per Netlogon auf die Clients verteilen (wenn Dateien schon existieren, überschreiben)

Jetzt ist es allerdings so, dass man einen laufenden defrag-Task nicht einfach beenden (Gefahr einer ruinierten Partition), sondern schön per Strg+C unterbrechen soll. Weiß jemand von euch, wie genau ein geplanter Task beendet wird ? Also ob der Task "abgeschossen" oder ob er "sanft" beendet wird.

Kenn jemand evtl. eine andere Lösungsmöglichkeit und ist das Vorhaben überhaupt praktikabel ?

Danke für eure Antworten im Voraus Augenzwinkern

Gruß, Eicky
Thema: K7S5A Elitegroup
eicky

Antworten: 2
Hits: 2.625
24.05.2005 19:24 Forum: Mainboards:


Hi Kidwar,

habe das selbe Board in meinem 2. Rechner und beziehe die Treiber über Windows Update. Nicht die eleganteste Methode und ist sicherlich auch nicht der aktuellste Treiber, aber es funktioniert...

Gruß, Eicky
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 180 Treffern Seiten (9): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de