PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 76 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Pentium IV: CPU läuft nur mit halber Geschwindigkeit
Volker

Antworten: 19
Hits: 11.311
01.12.2007 00:51 Forum: Prozessoren:


Ja und? Füllung weg = Kühlung mistig
Da kann der Lüfter am anderen Ende pusten wie er will, die CPU kocht weiter munter vor sich hin

Aber ich kenne dieses NB nicht. Wenns tatsächlich nen "normalen" Kühler mit Lüfter auf dem Desktop P-IV hat, dann wunderts mich nur, dass es überhaupt fünf Jahre gelaufen ist. Denn auch CPUs altern, ebenso Kondensatoren (Stromversorgung) und das umso schneller, je wärmer sie betrieben werden.

Es kann also durchaus sein, dass einfach die CPU einen mitbekommen hat und das Teil mit ner neuen wieder ein paar Monate/Jahre rennt wie es soll, bis diese auch wieder den langsamen Hitzetod stirbt.
Thema: Pentium IV: CPU läuft nur mit halber Geschwindigkeit
Volker

Antworten: 19
Hits: 11.311
01.12.2007 00:30 Forum: Prozessoren:


Hat dieses NB wirklich den Lüfter direkt aufm Kühler an der CPU sitzen???
Bei Notebooks sind eigentlich fast immer Heatpipes verbaut ... und die können sehr wohl altern, wenn sie nicht 100% dicht sind.
Thema: Mainboard ohne Gehäuse testen
Volker

Antworten: 5
Hits: 4.085
20.10.2007 12:40 Forum: Mainboards:


@Mango:
Warum soll ein offen getestetes Mainboard dann später im Gehäuse nicht funktionieren? Ein Funktionstest ist also sehr aussagekräftig, ob im Tower, auf dem Schreibtisch oder von mir aus auch unterm Bett.


Wir haben hier einen kleinen Testarbeitsplatz speziell für solche Zwecke, das lohnt sich aber nur, wenn man wirklich öfter mal ein Mainboard zu überprüfen hat.

Der Aufbau ist recht einfach:
Eine Grundplatte aus MDF - es geht natürlich auch jedes andere Material, bei Metallen aufpassen wegen möglichem Kurzschluss!
Das Netzteil ist fest mit dieser Platte verschraubt, ebenso ein paar Taster und LEDs mit den üblichen Steckern. Wir haben hier noch zusätzlich sechs Halterungen für Festplatten montiert, für den einfachen Mainboardtest reicht aber auch eine leicht aus. Diese bestehen aus je 4 Stückchen Plexiglasstab mit 2mm Durchmesser, die im passenden Abstand in die Grundplatte geklebt sind.
Dann brauchst du noch Abstandshalter fürs Mainboard. Ich habe dafür handelsübliche Distanzhülsen (Kunststoff!!!) für Platinen mit 25 mm Länge verwendet. Die MDF-Platte hat entsprechend passende Sacklöcher bekommen, in die die Distanzhülsen einen knappen cm tief eingeklebt werden. Die Maße habe ich von einem herkömmlichen PC-Gehäuse übertragen. In die Hülsen werden 2mm Plexiglasstäbe gesteckt, die dann dafür sorgen, dass das Mainboard nicht verrutscht. Es reicht, wenn sie ca. 5 mm über die Distanzhülsen heraus stehen.

Hab leider gerade keine Cam zur Hand, sonst hätte ich schnell mal ein paar Pics davon geschossen. Aber lies dir den Text einfach noch zweimal durch, dann weiss du auch so, wie es aussieht Augenzwinkern
Thema: Speedprobleme!?
Volker

Antworten: 46
Hits: 33.749
19.10.2007 17:20 Forum: Feedback:


Eine 100%ige Diagnose liegt noch nicht vor. Ein Switch hatte auf ein paar Ports von Zeit zu Zeit heftigen Paketverlust. Eignetlich dürfte das mit den Fehlermeldungen hier gar nicht zusammenhängen, auffällig war aber, dass es exakt zu den gleichen Zeiten auftrat, wie die Fehlermeldungen hier im Forum.

Naja, der Switch ist getauscht, wurde letzte Nacht nochmal etwas umkonfiguriert und beide (Switch und Forum) werden noch die nächsten Tage rund um die Uhr beobachtet.
Thema: Netzteil Anschlüsse
Volker

Antworten: 6
Hits: 5.432
01.10.2007 21:35 Forum: Gehäuse und Netzteile:


Er meint sicherlich den 20-poligen MB-Anschluss, der eigentlich bei ihm 24-polig sein sollte Augenzwinkern
Thema: Speedprobleme!?
Volker

Antworten: 46
Hits: 33.749
01.10.2007 00:47 Forum: Feedback:


Auf die Ladezeiten der externen Bilder haben wir leider keinen Einfluss

Und an RAM mangelts derzeit wirklich nicht, da steht noch weit über die Hälfte zur freien Verfügung (die CPUs drehen auch die meiste Zeit Däumchen und langweilen sich Augenzwinkern ).
Thema: womit sichert ihr eure Daten?
Volker

Antworten: 207
Hits: 125.735
28.09.2007 10:02 Forum: Software Tech-Talk:


Bei mir hängt ja die Existenz davon ab, klar dass das für den "Normalhaushalt" gewaltig übers Ziel hinaus geschossen wäre. Teuer ist es aber nicht, der Safe, die externen Systeme und eine dicke Leitung sind sowieso vorhanden und das Script zum Sichern selbstgetippt -> Kosten = annähernd NULL

Solange es auf DVD noch halbwegs bequem geht, finde ich deine Lösung nahezu perfekt und relativ sicher oki
Wer keine Büroschublade hat, kann ja mal über Oma/Opa, Schwiegermutter, Kinder, Freund/Freundin oder ein Bankschliessfach nachdenken. Sicherer als eine Festplatte im gleichen Rechner ist in jedem Fall auch noch das Handschuhfach im Auto Augenzwinkern
Thema: womit sichert ihr eure Daten?
Volker

Antworten: 207
Hits: 125.735
27.09.2007 19:13 Forum: Software Tech-Talk:


Zitat:
... werden regelmäßig auf die 2. interne Festplatte gesichert ...


Schonmal über den Supergau nachgedacht?
z.B. Blitzschlag, Überspannung, Wasser, Feuer, Einbruch oder auch einfach nur ein defekter Festplattencontroller, der ALLE daran angeschlossenen Platten ins Nirvana jagt?
Ein Backupmedium, das physikalisch und/oder örtlich mit den zu sichernden Daten verbunden ist, ist keine 5 Cent wert.

Meine wichtigen Backups werden auf mehrere Rechner zwischen 200 und 500 km weiter gesichert. Das Passwort für den Zugang befindet sich natürlich nur in meinem Kopf und besteht aus zusammenhanglosen Buchstaben und Zahlen.
Unwichtige Daten braucht man nicht zu sichern, bin ja kein Messie großes Grinsen

Gesichert wird, je nach Wichtigkeit und wie häufig sich die Daten ändern, vollautomatisch stündlich bis täglich mittels selbstgebasteltem Script per Cronjob, wobei die entfernten Rechner sich die Daten abholen und somit auf den zu sichernden Systemen keine Zugangsdaten gespeichert sein müssen.
Die bereits vorhandenen Backups werden hierbei nicht einfach überschrieben, sondern je nach Alter täglich, wöchentlich bzw. monatlich archiviert.

Nö, sag jetzt bloss nicht, das wäre zu aufwändig. Ich hab täglich die Daten von einer gut dreistelligen Anzahl an Festplatten zu sichern und muss dafür nicht einmal manuell eingreifen.


Achso, die Daten die ich hier Zuhause habe, werden auch regelmässig gesichert. Die Festplatten mit den täglichen Backups liegen im Safe (wasserdicht und feuerbeständig) und einmal die Woche wird alles Wichtige auf zwei entfernt liegende Rechner überspielt (s.o.).


Paranoia ist schon was Feines lachenistgut
Thema: Kernel Update + HZ ändern.
Volker

Antworten: 11
Hits: 10.241
24.09.2007 20:57 Forum: Linux und andere Betriebsysteme:


Wenn sich bei SuSE die letzten beiden Jahre nicht grundlegend alles geändert hat (hab die letzte SuSE-Kiste Ende 2004 ausgemustert), installiert dir Yast nur den Standard-Kernel. Irgendwelche Optionen oder Module kannst du auf die Art nicht fest einbauen bzw. verändern.
Das Risiko beim Update des Kernels mit Yast ist, dass du möglicherweise einen Exoten als Netzwerkkarte und/oder Festplattencontroller hast. Dann läuft mit dem Standardkernel nichts mehr.
Thema: Kernel Update + HZ ändern.
Volker

Antworten: 11
Hits: 10.241
21.09.2007 17:05 Forum: Linux und andere Betriebsysteme:


> Was kann passieren ...
Im schlimmsten Fall bootet er nicht mehr. Dann, je nach Anbieter, serielle Konsole oder Resque-System bemühen und neu kompilieren ... diesmal aber richtig Augenzwinkern

Die richtige Reihenfolge:
Verbaute Hardware aufschreiben
Sourcen (und falls nötig Treiber) ziehen
Kernel backen
Bootloader anpassen
Rebooten

Leider sagst du nicht, was aktuell für ne Distri läuft, dann könnte man etwas detaillierter helfen.
Thema: Speedprobleme!?
Volker

Antworten: 46
Hits: 33.749
21.09.2007 04:01 Forum: Feedback:


Stimmt!
Supertoller uralt ATI-Grafikchip mit sagenhaften 4MB RAM lachenistgut

Zwei Netzteile (jeweils zwei Lüfter), 9 Gehäuselüfter, 2 CPU-Lüfter, zwei Lüfter in jedem Festplatteneinschub, drei SCSI-Festplatten mit 15.000 U/min. Die Lüfter sollen und müssen über Jahre unter extremen Bedingungen zuverlässig laufen und nicht - wie oft in Heim-PCs - hübsch aussehen und erst recht nicht leise sein, gleiches gilt für die Festplatten.

Ich bin mir sicher, du würdest bei dem Geräuschpegel, der ungefähr vergleichbar mit zwei handvoll Dremels ist, die gleichzeitig unter Vollast laufen, die Kiste nach einer Stunde ausschalten und fluchtartig den Raum verlassen ... weil bei über 30 kg Lebendgewicht und Abmessungen von 483 x 88 x 776 mm ist es nicht so einfach, die Maschine mal schnell zu entsorgen Augenzwinkern
Thema: Discountsurfer öffnet automatisch Internet Explorer
Volker

Antworten: 14
Hits: 4.264
09.06.2006 01:32 Forum: Sonstige Software und Treiber:


Naja, vielleicht mag er mit Firefox ins Web ... oder nur mal schnell Mails abholen ... oder per SSH, SCP oder FTP ein paar Daten seiner Homepage aktualisieren ... oder ... oder ... oder
Mir fallen bestimmt hundert Fälle ein, bei denen ich eine Verbindung brauche, aber definitiv keinen IE dazu.
Thema: CGI-Scripte für Webseiten-Formulare
Volker

Antworten: 6
Hits: 2.451
29.04.2006 14:40 Forum: Sonstige Software und Treiber:


Wenn das Script entsprechend vernünftig programmiert ist, wird es nicht als Spamschleuder missbraucht werden können.
Achte darauf, daß keinesfalls Feldinhalte per Adresszeile vom Browser übergeben bzw. überschrieben werden können, das ist dann schon die halbe Miete. Ein guten Ansatzpunkt ist auch, wenn deine eigene Emailadresse (an die Mails aus diesem Formular verschickt werden) nicht par Variable übergeben wird, sondern fest eingetragen ist - natürlich im Script selbst und nicht im Formular.

Dein Provider wird dir bei der Überprüfung auf Sicherheit sicher helfen bzw. dich beraten. Schließlich liegt es in seinem eigenen Interesse fröhlich

Ich würde mich freuen, wenn meine Kunden mir ihre Kontaktformulare vorm Einsatz zeigen würden.
Thema: CGI-Scripte für Webseiten-Formulare
Volker

Antworten: 6
Hits: 2.451
28.04.2006 22:38 Forum: Sonstige Software und Treiber:


Tu dir und allen anderen Inet-Usern der Welt vor allem den Gefallen und sorge dafür, daß dein Script am Ende auch wirklich nur an dich selbst sendet und nicht für Spamzwecke missbraucht werden kann.
Professionelle Spamversender arbeiten schon lange ausschliesslich auf dieser Basis.

Onkel Google wird dir sicher einige Downloadmöglichkeiten für fertige Scripte liefern, die auch einigermassen sicher sind. Ohne Kenntnisse rate ich dir dringend davon ab, selbst etwas das halt "irgendwie" funktioniert, zusammenzubasteln. Ich muss mich tagtäglich mit solchen Dingern rumärgern.

Zu den fertigen Scripten:
Es kann keine pauschale Anleitung geben, was wohin muss. Jeder Provider hat eine andere Verzeichnisstruktur, eine andere Rechtevergabe und handelt den Umgang mit Scripten anders.

Grundsätzlich kann man sagen:
*.pl bzw. *.cgi gehört in ein Verzeichnis, in dem Perlscripte auch ausgeführt werden dürfen, die Rechte müssen entsprechend gesetzt werden (+x) und das HTML-Zeug gehört ins Verzeichnis, in dem auch der Rest deiner Homepage liegt.
Thema: Stecker von schlechter Qualität - wer kennt gute?
Volker

Antworten: 11
Hits: 3.206
30.03.2006 23:43 Forum: Sonstige Hardware:


Zitat:
Original von Joinie
wenn du wegen Steckern nach Bayern fahren willst, nur zu, denn die Sprintwebzentrale liegt in 97526 Sennfeld großes Grinsen

genau cool

Und die (gepriesenen doku ) Kabel sind auch keine besonderen (cat5+ bis 1000MBit/s)
Ich hab mal bei nem Sonderangebot zugeschlagen und jeweils 100 Stück in allen Farben und verschiedenen Längen geholt.
Thema: Stecker von schlechter Qualität - wer kennt gute?
Volker

Antworten: 11
Hits: 3.206
29.03.2006 15:59 Forum: Sonstige Hardware:


Ich habe hier zum größten Teil Stecker wie die rechts im Bild.
An meinem Mess- und Arbeitsplatz stecke ich das gleiche Kabel bestimmt 50 mal/Woche, wenn neue Server anstehen schon auch 150 mal an und ab .... und so ne Nase ist noch nie gebrochen.

Ich könnte mir nur vorstellen, daß du unter sibirischen Temperaturverhälnissen die Hebel drückst, wenn sie schön spröde sind großes Grinsen

Nein, im Ernst: 10.000 mal drücken halten die billigen, die ich hier in der Werkstatt habe (s. rechtes Bild), bestimmt aus. Beim Test eines künftig zum Einsatz kommenden Clusters habe ich einige Kabel gewiss auch 100 mal täglich oder öfter gesteckt, ohne daß etwas gebrochen wäre.
Die ohne Schutz des Hebels waren meist nach dem ersten Aufräumen bzw. dem dritten An-/Abstecken nach der vorherigen Aufräumaktion kaputt. Jedesmal war die Ursache der zuweit zurückgebogene Hebel.
Vielleicht hattest du bisher immer Pech und hast ein Kabel vom Wühltisch bekommen, bei dem schon irgendwer vorher den Hebel hochgebogen hatte?
Wenn Berlin nicht soweit weg wäre, könntest du ein Kabel mit haltenden Steckern abholen fröhlich
Thema: Stecker von schlechter Qualität - wer kennt gute?
Volker

Antworten: 11
Hits: 3.206
29.03.2006 15:35 Forum: Sonstige Hardware:


Die Plastikdinger brechen normalerweise nicht, weil sie zum Lösen öfter mal gedrückt werden, sondern wenn der Hebel bei losem Stecker zu weit nach oben verbogen wird (passiert z.B. beim Auf-/Abrollen des Kabels, beim Herausziehen aus nem Kabelwirrwarr etc.)

Ich stecke wahrlich oft genug irgendwelche Netzwerkstecker, alle mit den "normalen" Plastikhebeln, ohne daß bisher auch nur ein einziger durch normalen Gebrauch abgebrochen wäre. Ausser eben bei o.g. Aktionen (zu weit nach oben gebogen, Hebel am Kabel hängengeblieben usw.)

Das ungewollte Hochbiegen wird zuverlässig durch den hier schon angesprochenen Knickschutz verhindert. Damit ist nicht der Knickschutz gemeint, der das Kabel vorm Brechen am Ausgang des Steckers schützt, sondern der, der ein Hochbiegen des Hebels verhindert.

Schau dir einfach mal die Bilder an, beides sind Stecker mit Knickschutz, der zweite zusätzlich mit Schutz des Hebels.
Thema: Outlook 2k - Konten retten?
Volker

Antworten: 6
Hits: 2.466
12.09.2005 02:58 Forum: Microsoft-Office 97 bis Office 2016:


Das würde insofern nützen, da ich sowohl über das Knowhow, als auch über das technische Equipment verfüge, um Daten aus einer toten Platte auslesen zu können. Ich habe auch nicht die "alte" .pst vom Vortag, sondern die aktuelle von der getöteten Platte (die sich nicht mehr dreht) genommen Augenzwinkern

Ok, also wahrscheinlich in der Registry doku
Da ich absoluter Microsoft-DAU bin, müsste ich jetzt nur noch wissen, wo ich die Registry als File finde und welche Stelle davon für die Konten von Outlook wichtig ist.

Komisches Betriebssystem, wenn dort Programme ihre Einstellungen zentral ablegen.



Danke, hat sich erledigt, denn scheinbar gibt es keine Lösung nenedu
Ich habe jetzt Windows sowie alles andere von MS von den Bürorechnern verbannt und nutze nun ximian evolution. Der Funktionsumfang ist eher noch besser als der von Outlook, das Teil rennt schneller und kostet nix. Datensicherung (vollständig) ist in wenigen Sekunden erledigt und läuft per Cronjob automatisch ...
Thema: Outlook 2k - Konten retten?
Volker

Antworten: 6
Hits: 2.466
12.09.2005 02:20 Forum: Microsoft-Office 97 bis Office 2016:


Ok, per Importieren geht dann wohl nichts nenedu
Wo werden dann die Infos über die Konten gespeichert? Irgendwoher muss Outlook ja das Zeug auslesen.
Thema: Outlook 2k - Konten retten?
Volker

Antworten: 6
Hits: 2.466
12.09.2005 01:39 Forum: Microsoft-Office 97 bis Office 2016:


Werden die automatisch irgendwo gespeichert, oder hätte ich das manuell tun müssen?

Den Tip, die .pst (um ALLES!!! zu sichern) zu speichern habe ich übrigens von einem MS-Mitarbeiter erhalten.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 76 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de