PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 52 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Sind mehr als 4GB RAM bei Intel PM965 Express Chipsatz möglich?
kl@us

Antworten: 9
Hits: 2.726
06.09.2015 12:51 Forum: Arbeitsspeicher:


Den besitze ich erst, wenn die Lieferung ankommt. Im Moment werkeln im Laptop, wie oben geschrieben 2x1GB=2GB.
Thema: Sind mehr als 4GB RAM bei Intel PM965 Express Chipsatz möglich?
kl@us

Antworten: 9
Hits: 2.726
04.09.2015 21:47 Forum: Arbeitsspeicher:


Zitat:
ist das ein Schreibfehler ? weil du hast doch 2x2 GB RAM oder soll das 2x4GB Kit heißen ?


Nein, das ist kein Schreibfehler. Das 4GB-Kit besteht aus 2x2GB. Augenzwinkern
Thema: Sind mehr als 4GB RAM bei Intel PM965 Express Chipsatz möglich?
kl@us

Antworten: 9
Hits: 2.726
02.09.2015 08:45 Forum: Arbeitsspeicher:


Nach weiterer Internetsuche bin ich im Toshiba Support Forum gelandet. Dort wird geschrieben, dass bei einem Laptop mit gleichem Chipsatz keine 8GB möglich sind
Thema: Sind mehr als 4GB RAM bei Intel PM965 Express Chipsatz möglich?
kl@us

Antworten: 9
Hits: 2.726
01.09.2015 18:36 Forum: Arbeitsspeicher:


Danke erstmal für die Info.

O.K. Ich hätte vielleicht schreiben sollen Windows 7 Home Premium 64bit.

Das Board hat ein Phoenix Bios. Die aktuellste Version (2.70), die ich bei Toshiba herunterladen konnte, ist installiert. Aber mehr als "This Bios Update adds increased functionality to your system" konnte ich als Beschreibung nicht finden.

edit: Nach noch einer Weile Internetsuche scheint wohl die Bios-Version 2.70 die aktuellste zu sein. Für ein anderes Toshiba-Modell mit dem selben Bios habe ich auch eine "Change History" gefunden (http://support.toshiba.com/support/viewC...ntentId=2936931 ). Es sind zwar ein paar Anpassungen für Windows 7 vorgenommen worden, aber es steht nichts darin, dass inzwischen eine RAM-Erweiterung auf mehr als 4GB möglich ist. Mehr macht also keinen Sinn - für mich hat sich das Thema damit erledigt.
Thema: Sind mehr als 4GB RAM bei Intel PM965 Express Chipsatz möglich?
kl@us

Antworten: 9
Hits: 2.726
Sind mehr als 4GB RAM bei Intel PM965 Express Chipsatz möglich? 01.09.2015 14:46 Forum: Arbeitsspeicher:


Hallo Allerseits!

mein Laptop "Toshiba Satellite X200-21X" (http://www.toshiba.de/discontinued-produ...llite-x200-21x/ ) werkelt jetzt seit einigen Jahren mit Windows 7 home premium und als "Zweitrechner" reicht es mir noch völlig aus. In nächster Zeit steht das Upgrate auf Windows 10 an. In diesem Zusammenhang wollte ich die serienmäßig verbauten 2GB RAM (2x1GB) gegen größere tauschen. Im Handbuch bzw. bei Intel findet man für den verbauten Intel PM965 express - Chipsatz als maximale Bestückung 2x2GB. Allerdings sind diese Angaben von 2007. Meines Wissens gab es damals auch nur max 2GB pro Riegel. Lassen sich die inzwischen erhältlichen 4GB Riegel auch nutzen oder trotzdem nur maximal 2x 2GB?
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
06.05.2011 20:01 Forum: Windows 7:


Ich hätte das Problem auch nicht gehabt, wenn ich meine Systempartition gleich größer angelegt und hätte. Hinterher ist man immer klüger. Augenzwinkern
Aber danke nochmal für die Hilfe!
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
03.05.2011 21:52 Forum: Windows 7:


So etwas habe ich befürchtet und habe mir vorsichtshalber eine externe 3,5"-Platte geholt. diese werde ich jetzt partitionieren und mit der internen austauschen. Damit das hier mal vorwärts geht fröhlich

Edit 05.05.: So, ich hab jetzt die externe Festplatte partitioniert und formatiert, gegen die Systemfestplatte ausgetauscht und siehe da Windows lässt sich schnell und problemlos installieren. Also ist die ehemalige Systemfestplatte doch "verpartitioniert" und hat deshalb das Vorhaben stark verzögert.
Ich hab sie jetzt in das externe Gehäuse eingebaut und werde sie bei Gelegenheit mal mit dem oben genannten Programm testen. Bei Erfolg werde ich sie leer räumen, alle Partitionen löschen und dann neu einrichten. Dann wird sie wohl doch wieder flotter laufen.
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
03.05.2011 19:35 Forum: Windows 7:


So, die Programme zum Festplatten und RAM testen habe ich mir heruntergeladen und mit dem CDburnerXP aud CD gebrannt. Testen kann ich das erst morgen, da diskpart jetzt nach 25 Stunden erst 64% meiner frisch angelegten 80GB-Partition formatiert hat. Ich finde das schon recht langsam. Dauert das bei euch auch so lange oder ist das doch eher ein Zeichen, dass bei meinem PC etwas defekt ist? Wenn das normal ist, wäre diskpart nicht gerade benutzerfreundlich.
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
02.05.2011 17:09 Forum: Windows 7:


o.k. dann habe ich das wohl falsch verstanden.
Für die Systempartition werde ich jetzt so zwischen 50-100GB wählen, wenn die ursprünglichen 24,8GB schon nicht gereicht haben. Dann sollte ich wohl Ruhe bei weiteren Servicepacks haben.
Ich will aber lieber nicht wissen, wie lange das dauert das zu formatieren. Vorhin habe ich mal euer Beispiel von dem Installation Workaround mit 5GB probiert. Da hat das Formatieren der 5GB schon über 2 Stunden gedauert.
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
02.05.2011 11:14 Forum: Windows 7:


Die Systempartition habe ich vor der Installation mit Hilfe des Installations-Assistenten formatiert, ich werde es aber jetzt noch einmal mit Diskpart tun.

Am Bios liegt es sicher nicht, denn der PC lief mit der selben Hardware, dem selben Bios und dem selben Windows 7 1,5Jahre problemlos. Die Windowsinstallation ging damals auch problemlos. Deshalb wundere ich mich ja jetzt, weil ich an der Hardware keine Veränderungen vorgenommen habe. (Vom Ändern der Partitionsgrößen der Systemfestplatte mal abgesehen)

P.S: Da im Moment mein PC nicht läuft und ich von meinem Laptop aus schreibe, auf dem kein extra Brennprogramm installiert ist, wird es etwas schwierig, den RAM mit dem oben genannten Tool zu testen. Also ginge es im Moment nur mit Ausbauen. Die Installation selbst läuft erstmal, dauert nur ewig (bzw. startete der PC nach den Windowsupdates nicht mehr richtig). Den RAM hatte ich deshalb jetzt noch nicht im Verdacht. Vielleicht bin ich auch nur zu ungeduldig.

P.P.S: Während jetzt diskpart jetzt schon 45min zum Formatieren von 35% einer 5GB-Partition benötigt, bin ich auf folgende Idee gekommen: Geht das nicht auch, dass man die vom Win 7 - Assistenten angelegte 100MB Partition vergrößert und für die Installation auswählt oder legt der Assistent dann noch eine 100MB-Partition an? Zumindest das Formatieren ginge dann schneller, weil ja vom Assistenten nur das "Inhaltsverzeichnis" der Festplatte überschrieben wird. Ich habe übrigens nicht vor ein Multibootsystem zu erstellen. Dann wäre es doch auch egal, ob die 100MB-Partition da ist oder nicht?
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
02.05.2011 01:13 Forum: Windows 7:


Langsam bekomme ich das Gefühl, dass es doch ein Problem mit der Hardware ist. Die Konfiguration des PC's ist in meiner Signatur zu sehen. Bis vor dem Versuch, die Partitionsgröße der Systemfestplatte zu verändern, um das Servicepack 1 installieren zu können, lief er ca. 1,5Jahre einwandfrei. (Ich hatte ihn aus neuer Hardware aufgebaut) Aber bei der Neu- bzw. Wiederinstallation von der Windows 7 vergeht so viel Zeit, dass ich denke, dass irgendwas an der Datenübertragung DVD-> HDD oder beim Entpacken der Windowsdateien auf der Festplatte nicht richtig funktioniert. Der Punkt "Windows-Dateien werden expandiert" dauert jetzt schon etwa eine Stunde und ist jetzt bei 41%. Ich glaube nicht, dass das normal ist. Den bei der Installation möglichen Punkt Computerreparaturoptionen->Verwenden Sie Wiederherstellungstools...->Windows-Speicherdiagnose habe ich mal durchgeführt. Dabei wurde kein Fehler gefunden. Demzufolge müsste man den Arbeitsspeicher als Fehlerquelle wohl ausschließen können. Dass der Prozessor etwas hat, glaube ich auch nicht. Er wurde nie übertaktet und lief bisher bei etwa 35-40°C ohne Probleme. Gibt da etwa die Western-Digital-Festplatte den Geist auf?
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
28.04.2011 22:18 Forum: Windows 7:


hab ich schon Freude
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
28.04.2011 21:06 Forum: Windows 7:


Ja. Deshalb hatte ich vermutet, dass ich mein Windows 7 erst deaktivieren muss (wie zum Beispiel den Fußballmanager 2011 von EA bei der Deinstallation). Aber wenn dem nicht so ist, kann ich ja an dem nächsten verregneten freien Tag loslegen. Aktuelle Treiber habe ich mir schon besorgt.
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
28.04.2011 20:07 Forum: Windows 7:


Das stimmt, aber für die 3 Lizenzen gibt es nur einen gemeinsamen Product Key, deshalb frag ich.
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
28.04.2011 19:41 Forum: Windows 7:


Eine saubere Neuinstallation ist mir dann lieber, da weiß ich was mich erwartet und war sich bekomme Augenzwinkern Den Workshop schaue ich mir noch an - vielen Dank dafür! Ich habe mir, wie oben schon geschrieben, die Family-Edition vom Home Premium mit 3 Lizenzen gekauft und auf meinem Laptop und eben diesem PC installiert. Wird bei der neuerlichen Aktivierung erkannt, dass es sich um eine neue Installation auf dem selben PC handelt oder kann es passieren, dass ich meine noch freie dritte Lizenz verliere?
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
28.04.2011 02:49 Forum: Windows 7:


So, jetzt habe ich den PC nach der "Operation" wieder einige Tage in Betrieb und stelle fest, dass er immer langsamer wird und auch noch andere kleine Macken hat. Z.B. ließ sich der Grafiktreiber nicht aktualisieren, weil wohl noch irgendein Eintrag auf ein nicht mehr vorhandenes Laufwerk (Partition) verweist. Das ließ sich auch mit Driverecleaner nicht beheben. Mein Verdacht ist, dass durch diese Aktion mit dem Zusammenlegen von 2 Partitionen sich einige Fehler in Verknüpfungen und Registry-Einträge eingeschlichen haben. Deshalb habe ich nun vor, mein Windows 7 doch neu aufzusetzen. Gibt es auf der Windows-DVD eine Reparaturfunktion oder kann ich ohne Probleme eine Neuinstallation machen? Bei letzterer Variante müsste ich doch sicher mein Windows erst deaktivieren und später wieder aktivieren/registrieren damit die Lizenz nicht ungültig wird. Wie mache ich das?
(Auch wenn ich mir mittlerweile True Image und Disc Director gekauft habe, denke ich nicht, dass es eine gute Idee ist ein Image vom Windows zu machen, dass ich dann später wieder zurückspiele, weil ich die Fehler dann ja mit übernehme. Das würde ich dann später machen, wenn alles wieder passt.)
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
09.04.2011 17:19 Forum: Windows 7:


So, ich hab's geschafft. Zuerst habe ich einige Daten auf die zweite Festplatte geschoben um eine leere Partition zu bekommen. Dann hatte ich mir die Demos von den beiden empfohlenen heruntergeladen und habe mit True Image 2011 von der Systempartition (C:) und der benachbarten Partition (D:) ein Backup gemacht und auch auf der zweiten Festplatte gesichert. Mit Diskdirector wollte ich dann die leer geräumte Partition an die Systempartition (C:) anfügen. Das ist prizipiell auch möglich - allerdings nicht mit der Demo-version, die ich im Moment nur zur Hand habe. Deshalb habe ich dann Möglichkeit zwei gewählt: Mit den Onboardmitteln habe ich die Nachbarpartition (D:) gelöscht, dann die Systempartition (C:) von 24,8 auf 68,8GB vergrößert (das sollte hoffentlich reichen) und wieder eine neu Partition (D:) angelegt. Danach habe ich mit True Image das Backup wieder auf die Partition (D:) aufgespielt (geht auch einzeln) - und läuft! Die beiden Programme scheinen für solche Fälle eine gute und vor allem zeitsparende Lösung zu sein. Als "normaler" Computernutzer braucht man sie wahrscheinlich selten, aber vielleicht sind sie bei meiner nächsten Amazon-Bestellung mit dabei.

Vielen Dank für den Tipp!
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
05.04.2011 22:22 Forum: Windows 7:


Danke für die schnelle Antwort. Ich werde es wohl am kommenden Wochenende mal in Angriff nehmen, wenn sich die Zeit dafür findet.

Dass mit den Partitionen ist wahrscheinlich noch eine Angewohnheit aus alten Windowszeiten (z.B. Windows 98), wo man doch häufiger mal defragmentieren musste und das bei einer großen Festplatte halt ewig dauerte. Aber nach der jetzigen Erfahrung mit Windows 7 ist das nicht mehr sinnvoll. Defragmentieren ist jetzt ja eigentlich nicht mehr extra notwendig.
Thema: Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich?
kl@us

Antworten: 29
Hits: 5.956
Systempartition zu klein -> Vergrößerung ohne Neuinstallation möglich? 04.04.2011 01:28 Forum: Windows 7:


Hallo!

Vor geraumer Zeit habe ich meinen PC umgebaut und bei dieser Gelegenheit Windows 7 installiert. Auf der Verpackung von der Windows-DVD (Family-Edition) waren als Systemanforderung 20GB Festplattenspeicher für die Windows 7 64bit-Version angegeben. Ich habe die Systempartition mit knapp 25GB angelegt und dachte, dass ich damit auf der sicheren Seite bin. Programme, Spiele und eigene Dateien (Videos, Bilder und Dokumente) befinden sich auf anderen Partitionen. Doch mit dem Erscheinen vom Servicepack 1 war es jetzt soweit: Installation nicht möglich - Speicherplatz zu gering. Seit dem Umbau des PC's ist mittlerweile noch eine zweite Festplatte hineingewandert. Die Auslagerungsdatei habe ich schon auf eine leere Partition dieser zweiten Festplatte geschoben. Trotzdem habe ich immer nur 1,8 bis 2,5GB Platz auf der Systempartition.
Jetzt hatte ich die Idee die Partition mit eigenen Dateien auch auf die zweite Platte zu schieben und die damit freiwerdende Partition auf der ersten Festplatte (knapp 60GB) mit an die Windowspartition anzufügen.
Jetzt meine Frage(n):
Ist das mit Onboardmitteln (z.B. Datenträgerverwaltung) möglich?
Wenn nein: Ist das prinzipiell ohne Windows-Neuinstallation möglich? Wenn ja, wie?
Wenn nein: Ich habe, wie schon geschrieben, die Family-Edition von Windows 7. Eine zweite Lizenz von Windows 7 werkelt auf meinem Laptop. Wie installiere ich Windows neu ohne dass ich die noch freie dritte Lizenz nutzen muss?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
Thema: Windows 7, seid ihr gewechselt?
kl@us

Antworten: 137
Hits: 65.837
18.05.2010 20:24 Forum: Windows 7:


Ich bin auf Windows 7 (Home Premium) gewechselt. Nachdem ich die Hardware vom meinen PC aufgerüstet hatte, stand ich vor der Entscheidung wieder XP installieren oder WIN 7 drauf. Ich habe mich für Win 7 entschieden, weil ich unter XP befürchtet hätte, die Hardware nicht optimal nutzen zu können.
Auf meinem Laptop war Vista Home premium (OEM) vorinstalliert. Das funktionierte anfangs auch ganz gut, aber mit der Zeit wird es immer langsamer. Dank Family-Pack läuft das jetzt auch mit Win 7. Meine Meinung: Der Wechsel hat sich gelohnt.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 52 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de