PC-Experience - IT-Portal für Reviews, Artikel, Windows Tipps und Problemlösungen -

PC-Experience
Registrierungdie Foren-Regelndie 2016 überarbeiteten FAQs für unser CMS und das ForumImpressum und DatenschutzSucheKalenderMitgliederlistezu unseren ArtikelnTutorialsZur Startseitezur Forenübersicht


PC-Experience » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 7.217 Treffern Seiten (361): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Windows 10: SMB 1.0 Freigaben abschalten
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 72.527
Windows 10: SMB 1.0 Freigaben abschalten 27.07.2017 15:38 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Das Thema der SMB Freigaben unter Windows (zuständig für die Datei- und Druckfreigabe in einem Netzwerk) köchelte im Zuge der WannaCry Attacken wieder hoch und auch Microsoft hat reagiert und entsprechende Ankündigungen ins Netz gestellt, wonach zumindest die SMB 1.0 Freigabe (Server Message Block) ab Windows 10 1709 Redstone 3 quasi ab Werk deaktiviert sein soll und das wird auch Zeit, die Version 1.0 stammt immerhin aus Windows XP Zeiten, also aus 2001.

Wer jetzt schon etwas unternehmen möchte, kann dies ziemlich schnell, geräuschlos und unproblematisch tun, dazu reicht es, die Freigabe in Windows 10 unter Systemsteuerung/Programme und Features/Windows Features aktivieren oder deaktivieren aufrufen und den entsprechenden Options-Haken entfernen:



Als Konsequenz für diese Änderung wird Windows 10 einen Systemneustart einfordern, dem solltet ihr auch nachkommen, erst danach ist die Freigabe nicht mehr verfügbar.

Natürlich könnte man das Ganze auch über die Registry, die Eingabeaufforderung oder die Powershell Konsole durchführen, die beschriebene Maßnahme ist aber weniger fehlerträchtig und sollte auch ungeübte Anwender nicht überfordern.


Hinweis: wer sich in keinem Netzwerk bewegt und in seiner LAN Verbindung die Freigabe von Druckern und Dateien explizit untersagt hat (siehe Screenshot), braucht zumindest unter Windows 7 diesbezüglich nichts weiter zu unternehmen.





Nebenwirkungen: In Netzwerkumgebungen, NAS Systemen und Router-Umfeldern kann die Deaktivierung von SMB 1.0 zu Problemen beim Zugriff auf die entsprechenden Shares führen. Da bleibt dann leider nur die Beibehaltung der aktiven SMB 1.0 Freigabe als Alternative übrig. Wobei man sich dann natürlich fragen sollte, ob man diesbezüglich noch auf dem Stand der Technik bewegt, zumal aktuellere Geräte bereits SMB 2.0 (aus 2008) respektive 3.0 (aus 2012) supporten...


Relevanz: Windows 10, alle Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: NetBIOS über TCP/IP deaktivieren
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 100.954
Windows 10: NetBIOS über TCP/IP deaktivieren 25.07.2017 14:23 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Windows neigt dazu Anachronismen zu beherbergen, sei es aus Gründen der Kompatibilität, oder weil man es in Redmind einfach vergessen hat zeitnah zu entfernen. NetBIOS ist dafür ein typisches Beispiel, das ist ein Relikt aus Windows 9x und Windows 2000 Zeiten und sofern es nicht explizit in einem Netzwerk benötigt wird, sollte es auf Standalone Systemen deaktiviert sein, da es ein potentielles Sicherheits-Risiko darstellt.
Offen aus dem Internet erreichbare NetBIOS-Namensdienste können für DDoS-Reflection-Angriffe gegen IT-Systeme Dritter missbraucht werden. Darüber hinaus können Angreifer die Schwachstelle potenziell nutzen, um Informationen über das System bzw. Netzwerk zur Vorbereitung weiterer Angriffe auszuspähen. Darüber hinaus sendet Netbios permanent Broadcasts und das verstopft somit den Netzverkehr zusätzlich und vermeidbar.Ein weiterer Grund warum es deaktiviert werden sollte, wenn man es nicht braucht.
Eine Ausnahme bilden Firmen oder Privatuser, die in ihrem Netzwerk noch alte Windows 2000 Clients betreiben, diese Clients könnten ohne dieses Protokoll sonst nicht auf Server Ressourcen zugreifen.

"LMHOSTS-Abfrage aktivieren" wäre ein ähnliches Thema. Grundsätzlich sollte es aktiviert bleiben, wer aber kein Netzwerk betreibt und auf keine Netzwerk Ressourcen zugreifen will oder muß, kann es deaktivieren. Pauschalisieren kann man das aber nicht, sondern muß von Fall zu Fall entscheiden, zumal viele lieber eine entsprechend ausgefüllt Hosts Datei bevorzugen.

In diesem Artikel zeigen wir euch an zwei prominten Beispielen, wir ihr euch von NetBIOS in Windows 7 und Windows 10 trennen könnt, um euren Netzwerk-Stack etwas besser abzusichern. Die Betonung liegt dabei aber auf deaktivieren, nicht auf entfernen, das wäre mit ein paar Klicks gar nicht möglich.


Beispiel 1 Windows 7:

Das Prozedere zur Deaktivierung ist denkbar einfach, dazu genügt es, die Netzwerkverbindungen in der Systemsteuerung aufzurufen. Dort öffnen wir die Eigenschaften der aktiven Netzwerkverbindung (Status von LAN-Verbindung) und begeben uns anschließend in die Eigenschaften des Internetprotokolls Version 4. Hier wählen wir den Button Erweitert und sind am Ziel, denn an dieser Stelle (erweiterte TCP/IP Einstellungen von WINS) ist die Deaktivierung der Netbios Einstellung optioniert.



Nach der Deaktivierung (siehe Screenshot) starten wir das System neu und haben NetBIOS über TCP/IP deaktiviert.


Beispiel 2 Windows 10:

Die Vorgehensweise gestaltet sich in Windows 10 analog zu Windows 7, insofern sind auf dem Bild die einzelnen Schritte sofort wiederzuerkennen:



Auch Windows 10 sollte abschließend neu gestartet werden, damit die Deaktivierung wirksam wird.



Hinweis: Auf eine Nebenwirkung unserer Aktion müssen wir hinweisen, wer Netbios in einem aktivem Netzwerk deaktiviert, wird hinterher eine leere Netzwerkumgebung vorfinden. Abhilfe: Netbios nicht deaktivieren...


Relevanz: ab Windows XP, alle Windows Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: Sperrbildschirm Werbung stoppen
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 206.491
Windows 10: Sperrbildschirm Werbung stoppen 07.07.2017 15:03 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Wir können es euch leider nicht ersparen, aber es gäbe unter Windows 10 noch einen Bereich, der mit Werbung drohen könnte, sofern er denn nicht entsprechend eingestellt wurde. Über den Sperrbildschirm streut Microsoft immer wieder einmal Werbung für Apps, Games und was gerade auf deren Werbe-Agenda steht ein, so dass sich auch hier Ansätze bieten, den Anwender nachhaltig zu verärgern.

Aktuelle Artikel, die diese Thematiken ebenfalls adressieren, solltet ihr bitte ebenso berücksichtigen:

Windows 10: Info-Center Werbung entfernen


Windows 10: Taskleisten-Werbung entfernen


Windows 10: Unerwünschte Apps stoppen


Windows 10: Nervige Edge Popup Werbung entfernen


Wie eingangs erwähnt geht es diesmal um den Bereich Sperrbildschirm, den wir mittels der vorhandenen Einstellungs-Optionen vor Werbeattacken schützen wollen. Auch diesmal benötigen wir keinen Registry Editor, sondern steuern den Eingriff über die vorhandenen Windows 10 Optionen.

Dazu rufen wir über das Einstellungen Symbol folgende Rubriken auf: Personalisierung ->Sperrbildschirm. Schaut euch jetzt bitte an was dort voreingestellt ist und ändert die Einstellung für "Unterhaltung, Tipps Tricks und mehr auf dem Sperrbildschirm anzeigen" analog zu unserem Bild auf aus.




Das sollte es vorerst gewesen sein, über diesen und unsere anderen Artikel zum Thema solltet ihr jetzt in der Lage sein, die fraglos aufdringliche Windows 10 Werbung entscheidend zu reduzieren, zumindest bis zum nächsten größeren Fall 1709 Redstone 3 Creators Update im September, dann werden die Karten vermutlich neu gemischt...


Relevanz: Windows 10 1703, alle Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: Info-Center Werbung entfernen
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 277.722
Windows 10: Info-Center Werbung entfernen 03.07.2017 15:17 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


In diesem speziellen Artikel zeigen wir euch eine weitere Anlaufstelle, um unter Windows 10 aufdringliche Werbung zu verbreiten. Natürlich belassen wir es nicht dabei, sondern liefern die Lösung für die Entfernung der Werbung aus dem Info-Center gleich mit.

Content, der diese Thematiken ebenfalls adressiert, wollen wir euch nicht vorenthalten:

Windows 10: Taskleisten-Werbung entfernen


Windows 10: Unerwünschte Apps stoppen


Windows 10: Nervige Edge Popup Werbung entfernen


Wie schon erwähnt geht es diesmal um das Entfernen der Werbung aus dem Info-Center von Windows 10. Dazu benötigen wir erneut keinen Registry Editor, sondern steuern den Eingriff über die vorhandenen Windows 10 Optionen.

Dazu rufen wir über das Einstellungen Symbol die dortige Rubrik System ->Benachrichtigungen und Aktionen auf und stellen in der Rubrik "Windows-Willkommensseite nach Updates und gelegentlich bei der Anmeldung anzeigen, um Neuigkeiten und Vorschläge zu lesen" den Schalter auf aus.



Haben wir an dieser Stelle die Reißleine gezogen, sollte auch das Info-Center keine unerwünschte Werbung mehr einstreuen...


Relevanz: Windows 10 1703, alle Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: Taskleisten-Werbung entfernen
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 276.650
Windows 10: Taskleisten-Werbung entfernen 30.06.2017 15:09 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Zu früh gefreut ? Eigentlich war zumindest für einige Wochen das Thema unerwünschte/nervige Werbung vom Tisch, jetzt kehren diese lästigen Hinweise und Popups scheinbar wieder zurück auf den Windows 10 Desktop.

Content der diese Thematik ebenfalls adressiert ist bereits vorhanden:

Windows 10: Unerwünschte Apps stoppen


Windows 10: Nervige Edge Popup Werbung entfernen


In diesem Artikel geht es aber vorrangig um das Entfernen der Werbung aus der Taskleiste sprich Systray. Dazu benötigen wir ausnahmsweise keinen Registry Editor, dies läßt sich ohne Schnörkel und relativ geräuschlos über die vorhandenen Systemeinstellungen bewerkstelligen.

Wir rufen also über das Einstellungen Symbol die dortige Rubrik System ->Benachrichtigungen und Aktionen auf und stellen in der Option "Bei der Nutzung von Windows Tipps, Trick und Vorschläge erhalten" den Schalter auf aus.



Diese Maßnahme sollte ausreichen, um die Taskleiste/Systray von aufdringlicher Werbung zu befreien. In einem weiteren Artikel werden wir uns demnächst um die Deaktivierung der Werbung im Infocenter kümmern...


Relevanz: Windows 10 1703, alle Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: der neue (alte) F11 Vollbildmodus-Trick
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 305.149
Windows 10: der neue (alte) F11 Vollbildmodus-Trick 27.06.2017 17:13 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Schade das ältere Gimmicks so schnell in Vergessenheit geraten, dabei sind sie in der Regel sehr nützlich und erleichtern die tägliche Arbeit mitunter erheblich. Das gilt auch für die F11 Funktion bei einem geöffnetem Browser-Fenster aus der Zeit von Windows 2000. Mit einem Druck auf die hoffentlich vorhandene F11 Taste (Notebooks eventuell auch Fn + F11) wechseln wir im Browser unserer Wahl zwischen Normal- und Vollbildmodus.
Dieser Vollbildmodus lässt Toolbars und Menüleisten verschwinden und kann nützlich sein, wenn wir von der jeweiligen Webseite mehr sehen wollen oder müssen. Die Menüleisten der Browser, die Tabs und auch die Windows Taskleiste samt Systray am unteren Bildschirmrand werden über F11 komplett ausgeblendet. Dies ist besonders auch dann hilfreich, wenn wir ein Netbook mit einem sehr kleinen Bildschirm nutzen oder wenn wir den letzten Rest aus unserem hochauflösenden Fernsehgerät herauskitzeln wollen. Ein erneuter Druck auf F11 holt die Normalansicht genauso schnell wieder zurück.



Keine Regel ohne Ausnahme, was beim Internet Explorer, beim Firefox, Google Chrome oder Opera wunderbar funktioniert, steht bei Microsofts Edge Browser leider nicht zur Debatte. Dort funktioniert der Vollbildmodus nur über die Windowstaste+Shift+Enter Tastenkombination.

Hinweis: Mit F11 können wir nicht nur im Browser das Vollbild aktivieren, auch in vielen Media-Playern, in Windows-Fenstern und zahlreichen anderen Programmen funktioniert die F11 Taste und öffnet die jeweilige Ansicht in einem Vollbild Modus.


Relevanz: ab Windows 2000, alle Windows Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: Startmenü defekt? schnelle Reparatur
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 396.986
Windows 10: Startmenü defekt? schnelle Reparatur 19.06.2017 14:39 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Das Startmenü von Windows 10 gehört zu dem meistgenutzten Features innerhalb der Desktop Oberfläche, das war schon zu Windows 9x Zeiten so und hat sich bis heute kaum geändert. Leider ergeben sich immer wieder mal Problem-Situationen, die das Eingreifen unsererseits provozieren, spätestens dann, wenn sich das Startmenü gar nicht mehr öffnet.
Die Ursache dafür läßt sich nicht mit wenigen Sätzen hinlänglich diagnostizieren, dafür spielen zu viele Faktoren eine Rolle. Eines ist aber aus der Praxis heraus auffällig, wenn es kneift, sind fast immer externe Software und/oder Tools dafür verantwortlich und sei es "nur" der externe 3rd-party Virenscanner, oder ein aufgeblähtes Brennprogramm, das sich mit vielen eigenen Diensten in die komplexe Systemstruktur von Windows einmischt.

Bevor wir jetzt lange über die möglichen Schuldigen sinnieren, gleich ein erster Lösungsansatz:

Windows 10: Neustart, Herunterfahren, Komfort-Verknüpfungen


Über diese Optionen solltet ihr euer System einfach mal sauber neu starten, das löst in 8 von 10 Fällen schon das Problem.



Der nächste Punkt wäre eine Analyse des Autostartbereiches:

Windows 10: Autostart/Systemstart aufräumen/analysieren


Warum ? weil sich darüber sehr schnell herausfiltern läßt, was im Hintergrund des Systems möglicherweise für potentielle Systemstörer lauern.



Eine weitere Option wäre ein Tool von Microsoft, über das man das Startmenü eventuell wiederbeleben könnte:

Windows 10 Startmenü Troubleshooter


Einfach herunterladen, das Tool per Doppelklick ausführen und dem dort erscheinenden Assisstenten folgen.


Sollte das auch nicht genügen hätten wir immer noch eine schnelle Option zur Verfügung, die gute alte Explorer.exe Holzhammer-Methode. Also STRG-ALT und Entf um in den Taskmanager zu gelangen, dort dann die Explorer.exe beenden (Rechtsklick, aus dem Kontexktmenü Prozess beenden wählen) und anschließend sofort einen neuen Prozess namens Explorer.exe wieder starten (Datei, Neuen Task ausführen). So wird der Explorer einmal komplett "abgeschossen" und hinterher komplett renoviert neu gestartet.

In der Regel sollten die genannten Möglichkeiten ausreichen, um den Bereich des Startmenüs schnell und ohne großen Aufwand wieder auf Linie zu bringen. Ist das nicht der Fall müssen ohnehin schwerere Geschütze aufgefahren werden...



Relevanz: Windows 10, alle Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Z270 Sockel 1151 Mainboards, Technik und Empfehlungen
Cerberus

Antworten: 27
Hits: 15.433
16.06.2017 15:11 Forum: Mainboards:


hi

wir haben neuen Stuff für euch

MSI Z270 Gaming M7 und Intel Core i7-7700K unboxed


cu

Cerberus
Thema: die aktuellen Redaktionsrechner
Cerberus

Antworten: 193
Hits: 82.470
16.06.2017 15:09 Forum: Hardware Tech-Talk:


hi

jetzt gibt es aber erst einmal etwas anderes

MSI Z270 Gaming M7 und Intel Core i7-7700K unboxed


cu

Cerberus
Thema: MSI Z270 Gaming M7 und Intel Core i7-7700K unboxing and more...
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 605.525
MSI Z270 Gaming M7 und Intel Core i7-7700K unboxing and more... 16.06.2017 15:06 Forum: Reviews:


Nach der durchweg positiven Resonanz auf unsere aktuellen unboxing Artikel, setzen wir die Reihe mit einer Doppelvorstellung fort: MSI Z270 Gaming M7 und Intel Core i7-7700K unboxed heißt diesmal unser Thema. Wie schon in den anderen unboxing Artikeln, verbleiben die in einem Shop unserer Wahl gekauften Komponenten in der Regel in einem unserer Redaktionsrechner. Es handelt sich dementsprechend also weder um selektierte "Golden Samples" oder gesponserte Hardware, sondern um exakt das, was ihr auch bei eurem Händler im Regal seht, respektive kauft.
Das Artikel-Schema bleibt dabei identisch, das heißt für unsere Leser: Wir zeigen das Produkt, weisen auf prägnante Details und Auffälligkeiten hin, benennen wichtige Aspekte für die Praxis und berichten über erste Eindrücke und Erfahrungen am eingebauten Objekt, dazu wünschen wir gute Unterhaltung...zum kompletten Review


Cerberus
Thema: Windows 10: Neustart, Herunterfahren, Komfort-Verknüpfungen
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 483.306
Windows 10: Neustart, Herunterfahren, Komfort-Verknüpfungen 12.06.2017 16:12 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Bequemlichkeit ist keine Faulheit, das sinnierten schon unsere Großeltern und sie haben sicherlich nicht so ganz Unrecht mit dieser etwas behäbigen Weißheit. Umsetzen läßt sich so etwas zuweilen selbst in der Informatik, wenn beispielsweise Anwender keine Lust haben, sich durch Menüs zu hangeln.
Kommen wir zum Punkt, es geht um konkrete Komfort-Verknüpfungen auf dem Desktop, die uns das Handling aktueller Microsoft Betriebssysteme etwas erleichtern. Wir denken da insbesondere an den sogenannten sauberen Neustart, bei dem alle Programme, alle Treiber, alle Systemkomponenten und wer sich sonst noch zu Wort meldet mit einer klaren Kante unverzüglich neu gestartet werden. Das mag auf den ersten Blick keinen Sinn ergeben, aber wenn wir neue Treiber installiert haben, neue Windows Updates, oder einfach nur neue Programme, kann dies durchaus von Bedeutung sein, vor allem wenn deren Update-oder Installations-Routine keinen Neustart selbst einleitet. Und nein, den Notebook Deckel zuklappen hat weder etwas mit Herunterfahren noch mit Neustart zu tun, damit legt sich Windows nur eine Weile aufs Ohr und ruht auf dem Datensofa.
Darüber hinaus haben sich schon sehr viele Systemprobleme ad hoc mit so einem präzisem Neustart erledigt, bei dem sich vermutlich einige Systemkomponenten intern um Ressourcen gestritten hatten, oder wenn externe 3rd-party Programme sich unberechtigterweise ins System einmischen wollen.

So eine Verknüpfung ist schnell erstellt, dazu klicken wir mit rechten Maustaste auf einen freien Platz unseres Desktops und wählen aus dem aufklappendem Kontextmenü Neu/und Verknüpfung aus. Im folgenden Fenster geben wir dann die so wichtige Syntax ein, nämlich C:\Windows\System32\shutdown.exe /g /t 00



Der Verknüpfung solltet ihr abschließend noch einen aussagekräftigen Namen zuteilen und schon steht die fertige Verknüpfung, die ab sofort mit einem Doppelklick aktivierbar wäre. Wem selbst das zu viel ist, kann sich die Verknüpfung natürlich noch in die Schnellstartleise respektive Quick-Launch ziehen, dann reicht künftig ein einziger Klick.

Und wenn wir schon dabei sind, gleich noch ein paar weitere Syntax Beispiele für weitere mögliche Verknüpfungen:

Abmelden: C:\Windows\System32\shutdown.exe /l

Herunterfahren: C:\Windows\System32\shutdown.exe /s /t 00

normaler Neustart: C:\Windows\System32\shutdown.exe /r /t 00


Es gäbe natürlich noch mehr Optionen, aber das sprengt einerseits diesen Artikel bei weitem und andererseits müßten wir dann weitere Wechselwirkungen berücksichtigen, das kompliziert das Thema unnötig.


Hinweis: eines wollen wir noch erwähnen, die möglichen Wechselwirkungen mit dem berüchtigten Schnellstartmodus, den Mirosoft erstmal mit Windows 8 eingeführt hatte und der vor Nebenwirkungen nur so strotzt: Windows 8: chkdsk startet ständig in Dualboot/Multiboot Umgebungen . Sollte dieser Schnellstart unter Windows 8/8.1 und Windows 10 aktiv sein, schaltet ihn vorsorglich ab, dann klappts auch morgen noch mit den neuen Verknüpfungen...



Relevanz: Windows 7, Windows 8.1, Windows 10, alle Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: MS Word über mehrere Monitore nutzen
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 595.251
MS Word über mehrere Monitore nutzen 07.06.2017 15:51 Forum: MS-Office 97 bis Office 2016, Tipps und Tricks:


Wer daheim mehrere Monitore verwendet, wird sich vermutlich schon die Frage gestellt haben, ob man MS Word dazu überreden könnte, sich über mehrere Monitore so zu verteilen, das sich daraus eine sinvolle Arbeitsteilung ermöglichen läßt und dies nicht nur optisch, sondern eben auch praktikabel umsetzbar.

Das ist möglich, aber dazu gäbe es ein paar wichtige Aspekte zu berücksichtigen, wie eben der Umstand, dass Word mit jedem Dokument ein eigenes Programmfenster erstellt. Über die Taskbar kann man das sehr schön sehen, wenn dort eben 2x Word erscheint. In diesem Fall könnte man das aktuelle Word-Fenster mit einem Doppelklick auf die Titelleiste verkleinern, das Fenster dann auf den anderen Monitor schieben (mit gedrückter Maustaste) und mit einem Doppelklick auf die Titelleiste das Fenster wieder maximieren, so dass zwei Word Fenster sichtbar sind. So weit in der Theorie, aber wie ist das in der Praxis umsetzbar ?

Dafür sind folgende Einstellungs-Optionen notwendig:



1. Über den Office-Button rufen wir die Word-Optionen auf
2. Im Dialog Word-Optionen selektieren wir die Rubrik Erweitert.
3. In dieser Rubrik scrollen wir bis zum Abschnitt Anzeigen
4. In diesem Abschnitt wählen wir die Option Alle Fenster in der Taskleiste anzeigen und setzen den Haken >siehe Screenshot
5. Den Dialog mit [OK] schließen.
6. Word schließen, damit die Einstellungen in unserer Normal.dot gespeichert werden.
7. Word neu starten. Dokument 1 öffnen.
8. 2. Dokument öffnen. Am besten per Doppelklick auf das Dokument im Explorer.
9. An dieser Stelle bitte prüfen, ob wir zwei Word Tasks in unserer Taskleiste sehen. Ist das der Fall können wir die Fenster ggf. erst verkleinern, dann verschieben und dann wieder vergrößern.

Klingt etwas kompliziert, ist es aber eigentlich nicht, erfordert aber durchaus etwas Übung, also bitte nicht gleich aufgeben, wenn es beim ersten mal nicht klappen sollte...


Relevanz: MS Office ab Version 2007



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für MS Office



Cerberus
Thema: WLAN Funkkanal ändern, Wechselwirkungen mit USB 3.0 verhindern
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 779.042
WLAN Funkkanal ändern, Wechselwirkungen mit USB 3.0 verhindern 05.06.2017 16:06 Forum: Netzwerk, Tipps und Tricks:


Diese Probleme ziehen sich schon seit einigen Jahren durch die Mängellisten aktueller WLAN-Systeme. Es geht um die Überlagerungen von USB 3.0-Geräten und 2,4GHz-Funkverbindungen. Dabei reicht es häufig schon, ein externe USB 3.0 Festplatte mit dem System zu verbinden, um das WLAN Konstrukt zum Kollabieren zu überreden. Mit anderen Worten: Durch das Interferenz-Verhalten von USB 3.0 und 2,4GHz-Funkverbindungen können verschiedene Fehlerausprägungen in Bezug auf die Funkverbindungen hervorgerufen werden.

Intel hatte bereits 2012 auf die beschriebene Problematik hingewiesen, dabei wurde festgestellt, dass USB-Kabel wie eine Antenne wirken können und bei aktiver Datenübertragung ein elektromagnetisches "Rauschen", also ein undefiniertes Funkstörsignal abstrahlt. Die Ursache ist, dass die Daten mit Frequenzen über das USB-Kabel geschickt werden, die den Funkfrequenzen im 2,4 GHz-Band sehr ähnlich sind. Dabei erzeugt der elektrische Strom, der durch das USB-Kabel fließt, auch elektromagnetische Funkwellen. Kommen dabei Billigkabel mit schlechter Isolation zum Einsatz und sind auch die angeschlossenen Geräte schlecht abgeschirmt, tritt der beschriebene Antenneneffekt auf.

Liegt das USB-Kabel sehr dicht an einem WLAN- oder Bluetooth-Gerät, dann kann das "Funkrauschen" des Kabels die drahtlose Datenübertragung ganz oder teilweise blockieren. Im Vergleich zum menschlichen Gehör wäre das so, als würde ein Mensch ein leises Geräusch nicht mehr hören, weil es von einem anderen, lauteren Geräusch überdeckt wird.


Das Problem läßt sich durch mehrere Workarounds umschiffen:

1. der Anwender wechselt auf seinem System auf das 5Ghz-Frequenzband im WLAN, denn das ist von den Frequenz-Überlagerungen nicht betroffen.



2. der Anwender verwendet die vorhandenen USB 3.0 Ports der vorhandenen Router nicht, um externe Laufwerke zu nutzen, sondern stattdessen einen externen USB 3.0 Hub mit einer gesonderten eigenen Stromversorgung.

3. Mit hochwertigen Kabeln, die gut abgeschirmt sind, kann das Funkrauschen der Kabel minimiert werden. Aber auch der Ratschlag von Apple wäre sinnvoll, einen möglichst großen Abstand zwischen USB 3.0-Geräten und WLAN- und Bluetooth-Geräten herzustellen.

Es wäre natürlich sehr hilfreich, wenn AVM und auch andere Router-Hersteller die Implementierung und Abschirmung ihrer USB 3.0 Ports so arrangieren würden, das solche Überlagerungen vermieden werden. Dazu gehört eine seriöse Stromversorgung und eine klar definierte Port-Struktur innerhalb der Router. Dies ist allerdings aufwendig und kostet Geld, das viele Hersteller offenkundig nicht investieren wollen.



Relevanz: Windows, alle Editionen



weiterführende Links:


Netzwerk: Protokoll und Winsock schnell reparieren


Netzwerktyp einstellen und/oder ändern


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: Lizenz überprüfen, Key auslesen
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 582.627
Windows 10: Lizenz überprüfen, Key auslesen 19.05.2017 14:09 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Auch wenn die Lizenz-Key Abfrage von Windows 10 überflüssig erscheint, da sich bezüglich der Aktivierung und Verwaltung der jeweiligen Lizenzen von Windows im Vergleich zu früheren Microsoft Betriebssystemen einiges geändert hat, gibt es Situationen in denen man diese Daten schon gerne parat hätte. Bei einer Neu und/oder Clean Installation kann der Key wichtig werden, oder ganz profan um die Echtheit seines erworbenen Keys zu verifizieren. Denken wir doch nur an die vielen dubiosen Billig-Keys die im Netz angeboten werden. Aber egal welches denkbare Szenario auch immer, es kann nicht schaden, wenn man sich schnell zu helfen weiß.

Damit wir uns richtig verstehen, wir reden hier auch nicht von dem kostenlosen generischen Key den vor 2 Jahren alle genutzt haben und mit ihren Microsoft Konto verknüpften, um sich das kostenlose Upgrade von Windows 7 oder 8.1 zu ermöglichen. Es geht um das Auslesen der Keys, die ihr erhaltet, wenn ihr Windows 10 kauft, sprich eine legale seriöse Lizenz erwerbt.


Wir wollen euch darum zwei probate Optionen zeigen:

1. das Auslesen über die Registry, dazu geben wir über Start/ausführen regedit.exe ein und bestätigen mit ok. Im Editor selbst navigieren wir zu folgendem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\DigitalProductId




Microsoft hat an dieser Stelle offenkundig dazugelernt und bildet die Keys nicht mehr im Klartext ab. Wer das auslesen möchte benötigt dazu ein Tool wie den License Crawler. Das Tool muss nicht installiert werden und arbeitet sehr simpel und selbsterklärend.

2. am einfachsten ist es unter Aida64, dort sind alle wichtigen Daten zum installierten Betriebssystem sehr übersichtlich strukturiert und auslesbar angeordnet:




Natürlich existieren diesbezüglich durchaus noch weitere Optionen, aber das würde den Rahmen und die Intention dieses Artikel sprengen. Uns ging es vor allem um unkomplizierten und schnellen Zugriff auf wichtige Daten zur Selbsthilfe...

p.s. verwechselt diesen Artikel bitte nicht mit winver, den Artikel haben wir darum unten separat verlinkt.





Relevanz: Windows 10, alle Editionen



weiterführende Links:


Windows 10: Systemkontrolle, leicht gemacht


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: GameDVR komplett abschalten
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 560.873
Windows 10: GameDVR komplett abschalten 17.05.2017 14:15 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Die Gamer unter uns werden GameDVR sicherlich kennen, darüber lassen sich Spielclips und Screenshots aus den Lieblingsspielen, egal ob auf Xbox Live, Steam oder anderen Diensten aufnehmen und nach Gusto verbreiten, beispielsweise in den sozialen Netzwerken oder wo auch immer.

Die Kehrseite der Medaille insbesondere unter Windows 10 besteht allerdings darin, das diese Option einen nicht unerheblichen Nerv-Faktor besitzt, denn GameDVR wirbt über unerwünschte Popups und Meldungen für seine Optionen. Das kann im ungünstigsten Fall sogar soweit gehen, das die Systemressourcen beeinträchtigt werden, die FPS im Spiel erheblich einbrechen bis hin zu kompletten Abstürzen im Spiel selbst. Wer es darum deaktivieren möchte, sollte dies über die Registry tun, denn nur so ist sichergestellt, das GameDVR wirklich systemweit ruhig gestellt wurde.

Die Vorgehensweise:
Wir rufen über Start/ausführen und der Eingabe von regedit.exe und dem nachfolgendem Enter unseren Registry-Editor auf und navigieren zu folgendem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows


Hier angekommen, markieren wir im linken Teilfenster den Windows Eintrag mit der rechten maustaste und wählen aus dem Kontextmenü einen neuen Schlüssel aus, den wir GameDVR nennen. Anschließend markieren wir diesen neuen Eintrag und legen im rechten Teilfenster Neu > DWORD-Wert (32-Bit) und geben hm den Namen AllowGameDVR.



Als Wert tragen dort nichts weiter ein und belassen den standardmäßig voreingestellten Wert bei 0, was die Deaktivierung bewirkt. Nach einem Systemneustart ist GameDVR nicht mehr aktiv. Wer das irgendwann einmal umkehren möchte, braucht lediglich die Vorgabe 0 im Schlüssel AllowGameDVR auf 1 ändern, was GameDVR wiederum aktiv schaltet.




Relevanz: Windows 10, alle Editionen



weiterführende Links:


Mass Effect 3 ruckelt und laggt


Nvidia: Treiber optimieren, Problemen vorbeugen


Windows 8.1: Probleme mit Steam-Games lösen


Windows 10: USB Probleme erkennen und reduzieren


Windows 10: Spiele mit Safedisc Kopierschutz starten nicht


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: Defender kontrollieren
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 649.426
Windows 10: Defender kontrollieren 16.05.2017 17:19 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Google Security-Forscher Tavis Ormandy und seine Kollegin Natalie Silvanovich hatten vor wenigen Tagen im Web vor den Gefahren einer konkreten Sicherheitslücke gewarnt. Die Lücke betrifft Standardinstallationen und soll sich zur Konstruktion eines sich selbst verbreitenden Wurms eignen.

Google-Forscher entdecken dramatische Windows-Lücke


Wie dem auch sein, die zuständige und involvierte System-Komponente war schnell identifiziert, es handelt sich um die eingebaute Virenschutz-Engine, sprich Windows Defender von Windows 10 und Microsoft Security Essentials, die für Windows 7, 8.1 usw. kostenlos zur Verfügung steht.

Microsoft reagierte umgehend und hat über den Update Mechanismus von Windows Defender und Microsoft Security Essentials die entsprechenden Signaturen aktualisiert, so dass diese Lücke sehr schnell geschlossen wurde.

Unklarheit herrscht aber scheinbar immer noch darüber, welche Version denn jetzt die korrigierte darstellt. Es muß die Modulversion 1.1.13704.0 installiert sein, alles davor ist anfällig für die bestehende Sicherheits-Problematik.

Wir haben das für euch an einem entsprechenden Screenshot unseres aktuellen Windows Defender illustriert:





Relevanz: Windows 7, Windows 8.1, Windows 10, alle Editionen



weiterführende Links:



Windows 10: Windows Defender schnell reparieren


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: Windows 10: Systemsteuerung reaktivieren
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 586.945
Windows 10: Systemsteuerung reaktivieren 15.05.2017 14:27 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Da Microsoft Windows 10 selbst als "Windows as a Service" bezeichnet, also quasi eine fortwährende Baustelle, überrascht es inzwischen sicherlich niemanden mehr, wenn nach jedem größeren Update vorher angestammte und gewohnte Systembestandteile geändert werden, oder einfach verschwinden.

So auch nach dem letzten Windows 10 Creators Update, nach dem sich viele Anwender fragen: wo ist denn meine gewohnte Systemsteuerung ?

Verschwunden ist sie nicht, sie wurde nur aus dem Blickfeld entfernt und die zuständige Verknüpfung gelöscht, um den Anwender mehr oder weniger zwangsweise an die neue Einstellungs-App heranzuführen.

Das wird vermutlich nicht jedem gefallen, aber keine Sorge, das Ganze kann sehr schnell revidiert werden. Dazu brauchen wir lediglich in die Suchmaske des Startmenüs Systemsteuerung eingeben, die wird sofort gefunden und schon sehen wir direkt danach das Kontextmenü und die verfügbaren Einstell-Optionen:



Natürlich läßt sich das alles auch über entsprechende Registry Tricks einstellen, das Problem ist nur dass diese Tweaks möglicherweise durch kommende Windows 10 Updates überschrieben werden. Darum wäre unsere beschriebene Lösung die Sicherste und vermutlich auch nachhaltigste Option.



Relevanz: Windows 10, alle Editionen



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: msconfig alte Einträge löschen
Cerberus

Antworten: 6
Hits: 457
10.05.2017 16:38 Forum: Windows 7:


ok Monika, dann kannst du jetzt loslegen


cu

Cerberus
Thema: Windows 10: msconfig bereinigen
Cerberus

Antworten: 0
Hits: 756.218
Windows 10: msconfig bereinigen 10.05.2017 15:59 Forum: Windows 10, Tipps und Tricks:


Msconfig kennen wir alle spätestens seit Windows 2000 als nützliches Windows Bordwerkzeug, um ohne externe 3rd-party Tools den Autostart von Windows aufzuräumen und zu kontrollieren. Leider hat dieses nützliche Tool allerdings ein kleines Manko, es speichert zuweilen Einträge von längst entfernten Programmen und Applikationen. Dies obliegt in seiner Federführung aber nicht so sehr mscnfig, sondern den teilweise extrem schlecht programmierten Deinstallations-Routinen der entfernten Programme.

Läßt sich das beheben ? unbedingt ja, aber dazu können wir msconfig leider nicht direkt nutzen, dafür fehlt es an den notwendigen Optionen. Das bedeutet für uns: wir müssen wieder einmal in der Registry manuell für entsprechende Ordnung sorgen.

In unserem illustrierten Beispiel geht es um die Bereinigung veralteter Einträge einer Java JRE Installation:



Dazu rufen wir über Start/ausführen und regedit.exe unseren Registrierdatenbank-Editor auf und navigieren zu folgendem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Shared Tools\MSConfig


Dort angekommen sehen wir dann weitere Unterordner mit dem erhoften Eintrag:



Im linken Teilfenster ist der gesuchte Schlüssel von Java also deutlich vorhanden, den wir jetzt mit der rechten Maustaste markieren und löschen. Sollten dort weitere veraltete Fremdschlüssel existieren, die mangels vorhandener Software überflüssig sind, könnt ihr analog zu unserer Erklärung verfahren.

Nach einem Neustart des Systems ist msconfig bereinigt:




Unter Windows 8.1 und Windows 10 existiert msconfig auch noch, wir werden dort aber zum Taskmanager weitergeleitet, der für diese Betriebssysteme schon seit einiger Zeit diesen Bereich verwaltet:



Das Prozedere zur Bereinigung unterscheidet sich ansonsten nicht von unserer Vorgehensweise unter Windows 7:





Leider können wir in diesem Fall kein konkretes Beispiel zeigen, da unsere Windows 10 Installation in dieser Hinsicht bereits ausgeräumt wurde. Aber das spielt auch keine Rolle, die Vorgehensweise ist wie gesagt identisch und sollte anhand des Artikels jetzt keine Probleme mehr aufwerfen...




Relevanz: Windows 7, Windows 8.1, Windows 10



weiterführende Links:


Ratgeber, Artikel, Tipps, Tricks und Tutorials


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 7


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 8.1


Artikel, Tipps, Tricks und Workshops für Windows 10



Cerberus
Thema: msconfig alte Einträge löschen
Cerberus

Antworten: 6
Hits: 457
09.05.2017 20:43 Forum: Windows 7:


hallo Monika

wir haben zu dem Thema einen kleinen Artikel in der Mache, möchtest du darauf warten oder ist es dringend ?


cu

Cerberus
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 7.217 Treffern Seiten (361): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum/Datenschutz


Designed by PC-Experience.de, online seit 06.August 2002
Copyright © 2002 - 2017 PC-Experience.de