PC-Experience (http://www.pc-experience.de/wbb2/index.php)
- Hardware Foren: (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=1)
-- Hardware Tech-Talk: (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=98)
--- VR Brillen wofür ? (http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=37526)


Geschrieben von starraider am 15.05.2016 um 14:56:

 

diese klobigen Nerd Brillen sehen sowas von sch...e aus, ich würde mir sowas nicht feiwillig kaufen geschweige denn aufsetzen

da muß sich vor allem optisch noch viel ändern



Geschrieben von buddywalker am 27.05.2016 um 15:36:

 

das wird schon noch kommen, es gibt ja auch noch ganz viele technische Probleme die gelöst werden müssen



Geschrieben von wiefke am 12.06.2016 um 16:54:

  Die Simulatorkrankheit in der Virtual Reality

die technischen Probleme werden in den nächsten Jahren gelöst, auch die Optik der grobschlächtigen Geräte

das größte Problem wird aber nicht so schnell zu kippen sein: Die Simulatorkrankheit in der Virtual Reality



Geschrieben von Grobi am 16.06.2016 um 13:51:

 

stimmt, das ist ein dickes Problem

womöglich muß man sich bald erst mal Pillen einwerfen um das Teil zu nutzen



Geschrieben von Rusticarlo am 18.06.2016 um 14:20:

 

die Kolumne bei Heise beschreibt die Situation sehr treffend

VR ist nur ein großer Hype!



Geschrieben von Ulle am 19.06.2016 um 16:46:

 

Zitat:
Nach ein paar Wochen hat man sich an das Mittendrin-Gefühl gewöhnt, der Wow-Effekt ist verblasst. Was bleibt ist Kabelsalat im Wohnzimmer, der zu einer unbequemen VR-Brille mit zu schlecht aufgelösten Displays führt. Durch das permanent sichtbare Pixelraster fühlt man sich direkt in die Zeit uralter Röhrenmonitore zurückversetzt. Retro-Grafik für 900 Euro? Nein danke!



das unterschreib ich sofort und ich durfte das bei uns mal ein paar Tage live und unvoreingenommen testen

danke, aber danke nein



Geschrieben von mindcheck am 20.06.2016 um 13:07:

 

klingt ja alles ganz schlüssig

aber meint ihr nicht dass die Situation in 2 oder 3 Jahren ganz anders aussieht ?

über Smartphones wurde auch erst gelästert und jetzt ?



Geschrieben von Ulle am 21.06.2016 um 00:22:

 

ja sicher, aber dann soll die Industrie den Rotz gefälligst erst dann hypen wenn er auch was taugt und nicht im Alpha minus 10 Stadium



Geschrieben von kongaless am 27.06.2016 um 14:25:

 

das Thema bleibt schwierig und scheitert immer wieder an vermeidbaren Problemen

Microsoft HoloLens im Test: Augmented Reality mit Wow-Effekt trotz Schwächen



Geschrieben von Overmass am 08.07.2016 um 16:45:

 

danke für euren heftigen Input

ich persönlich hak das Thema für mich erst mal ab, das ist mir alles zu unausgegoren und unfertig als das ich mir da weiter darüber einen Kopp mache

aber laßt euch dadurch nicht bremsen Augenzwinkern



Geschrieben von mindcheck am 16.08.2016 um 14:04:

 

Ab dem 20. September ist Oculus Rift auch in Deutschland für 699 Euro zu haben



Geschrieben von marmaross am 20.08.2016 um 00:30:

 

gibt wirklich jemand für das unfertige Gelump so viel Geld aus ?



Geschrieben von loose-ends am 14.09.2016 um 15:55:

 

mit der Anschaffung eines VR Sets allein ist nicht getan, du brauchst auch eine potente Grafikkarte

eine Radeon RX 480 reicht mal gerade für die Mindestanforderungen von VR



Geschrieben von marmaross am 15.09.2016 um 15:28:

 

siehste, das hatte ich noch nicht mal auf dem Schirm

stimmt



Geschrieben von mindcheck am 12.10.2016 um 16:06:

 

jetzt mischt auch Microsoft die Karten mit

Microsoft HoloLens kommt nach Deutschland


die Preise sind ab sehr weit weg von Gut und Böse



Geschrieben von houdie am 13.10.2016 um 14:44:

 

die spinnen doch komplett, wer soll das denn bezahlen ?



Geschrieben von marmaross am 03.11.2016 um 17:44:

 

immerhin hat Futuremark jetzt einen VR-Benchmark im 3DMark fertig

Der VRMark soll die Leistung des PCs hinsichtlich der Anforderungen an die Darstellung auf entsprechenden VR-Brillen, wie eben der HTC Vive und Oculus Rift, hin prüfen. Der VRMark kann allerdings nur die 3D-Leistung des Systems beurteilen, nicht aber die Latenzen die beispielsweise in der Erhebung der Sensordaten oder in der Kommunikation zwischen PC und VR-Brille entstehen.

Quelle: diverse



Geschrieben von Thunderstorm am 26.02.2017 um 16:05:

 

ich finde wir sollten einfach mal locker bleiben und 2017/2018 abwarten

die Preise werden rutschen, die Technik wird verbessert und dann können wir das alles noch mal etwas objektiver neu bewerten



Geschrieben von marmaross am 14.07.2017 um 13:34:

 

was den Kabelwust angeht, tut sich wohl was

Kabellose Oculus Rift ist im Anmarsch


Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH