PC-Experience (http://www.pc-experience.de/wbb2/index.php)
- Hardware Foren : (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=1)
-- Mainboards : (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=3)
--- ASUS M2N2 SLI, aufgeblähte Elkos (http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=37135)


Geschrieben von eddie-schrauber am 29.09.2015 um 14:49:

  ASUS M2N2 SLI, aufgeblähte Elkos

hallo
ich hab hier noch ein fast unbenutztes ASUS M2N2 SLI Deluxe zu liegen, leider scheinen da aber schon ein paar Elkos aufzublähen und zwar die kleinen braunen zwischen den PCie Slots, ich denke mal die sind von Nippon Chemicon

Das Board soll nicht viel reißen und nur als Basis für einen kleinen Office Rechner dienen, geht da noch was ?



Geschrieben von martensen am 30.09.2015 um 14:48:

 

da geht bestimmt noch was

hast du eine Lötstation ? weil ohne wirds schwierig, die richtigen Elkos gibts bei Conrad

oder du stellst das Brett einem Elektroniker auf den Tisch und läßt den arbeiten



Geschrieben von eddie-schrauber am 01.10.2015 um 00:29:

 

eine Lötstation hab ich im Bekanntenkreis, das ist kein Problem

ich muß aber jetzt erst mal sehn dass ich genau die Elkos kriege die eingebaut sind



Geschrieben von Rapoldi am 02.10.2015 um 13:49:

 

am besten auslöten und dann im Elketronikfachgeschäft auf den Tresen legen

die Elkos von Nippon kriegt man in guten Läden fast immer



Geschrieben von eddie-schrauber am 07.10.2015 um 17:06:

 

die Nippon Chemicon Elkos kriege ich bei uns und zwar genau die die verlötet waren fröhlich

gebruzzelt wird am Wochenende



Geschrieben von Rapoldi am 08.10.2015 um 00:38:

 

na dann Attacke und viel Glück

bitte berichten Augenzwinkern



Geschrieben von eddie-schrauber am 12.10.2015 um 15:04:

 

yeah baby, das Gebruzzel hat bestens geklappt

die neuen Elkos sind verlötet, das Mainboard läuft und jetzt hoffen wir das alle Stabilitätstests glatt durchlaufen, wir sind kurz vor dem Ziel fröhlich



Geschrieben von Rapoldi am 13.10.2015 um 13:42:

 

womit testet ihr ? mit Prime 95 ?



Geschrieben von eddie-schrauber am 15.10.2015 um 13:41:

 

ja und speziell den Torture Test, eine Stunde muß die Kiste aushalten



Geschrieben von Rapoldi am 16.10.2015 um 16:48:

 

ich bin gespannt, wenn ihr gut gearbeitet habt muß das klappen



Geschrieben von eddie-schrauber am 17.10.2015 um 14:16:

 

lief sehr smooth durch der Test cool

jetzt kriegt die Hardware noch ein Gehäuse und dann sind wir fertig

schönen Dank für die Tipps juhu



Geschrieben von denkbirne am 02.11.2015 um 20:06:

 

eine Frage dazu noch bitte, woran erkennt man solche defekten Elkos ?

ok, wenn sie aufgebläht sind sieht man das ja, aber was kann noch passieren ?



Geschrieben von Peschel am 03.11.2015 um 01:07:

 

Elkos können aufblähen, aufplatzen, auslaufen und austrocknen

austrocknen kannst du nur mit Messgeräten nachweisen, alles andere sieht man recht gut



Geschrieben von denkbirne am 03.11.2015 um 15:35:

 

danke Peschel



Geschrieben von Vinyard am 08.11.2015 um 14:59:

 

so sollte ein Kondensator jedenfalls nicht ausschaun



Geschrieben von lars-D am 10.11.2015 um 01:10:

 

was ist denn mit dem passiert ? der sieht auf dem Deckel fast normal aus



Geschrieben von Vinyard am 10.11.2015 um 13:04:

 

genau das ist das Fiese, auf dem Deckel ist alles ok und an der Seite ist er aufgeplatzt

das kann man schnell übersehn, vor allem wenn die Elkos eng zusammenstehen



Geschrieben von lars-D am 11.11.2015 um 16:26:

 

das ist ja richtig fies und was macht man in so einem Fall ?



Geschrieben von Vinyard am 12.11.2015 um 01:12:

 

da bleibt nur eins: ganz genau gucken und versuchen jede Stelle abzuleuchten

sind die Teile älter als 5 oder 6 Jahre, muß man sich auch mal trennen, weil wie Peschel schon geschrieben hat, die Elkos trocknen auch aus und dann siehst du gar nichts und die Elkos sind trotzdem defekt



Geschrieben von kaludi am 20.11.2015 um 20:02:

 

Zitat:
sind die Teile älter als 5 oder 6 Jahre, die Elkos trocknen auch aus und dann siehst du gar nichts und die Elkos sind trotzdem defekt


das entspricht auch meiner Erfahrung und gilt auch und ganz besonders für Netzteile


Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH