PC-Experience (http://www.pc-experience.de/wbb2/index.php)
- Artikel und Workshops: (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=60)
-- Software, Tipps und Tricks: (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=64)
--- Aida64 2014: Systemstabilitätstest zur Fehler-Diagnose (http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=35317)


Geschrieben von Cerberus am 09.01.2014 um 14:12:

Achtung Aida64 2014: Systemstabilitätstest zur Fehler-Diagnose

Das eine Ferndiagnose zu den schwierigsten Aufgaben in der Technik überhaupt gehört, müssen wir sicherlich niemandem erklären. Insofern ist jede Information, die dem entfernten Helfer sitzenden zur Verfügung gestellt werden kann, von eminenter Wichtigkeit, da er keinen Zugriff auf eurer System hat, was leider immer wieder in Foren vergessen wird.



Helfen können dabei Tools und Programme wie z.B. Everest, das Systemstabilitätstest integriert hat, der wertvolle Informationen liefern kann, wenn es darum geht, Hardware Probleme zu identifizieren.

Damit wir uns richtig verstehen: so ein Tool ersetzt keine professionellen Messgeräte und kann darum bestenfalls Indizien liefern. Aber es kann trotzdem durchaus dabei hilfreich sein, anhand dieser Indizien erste Rückschlüsse zu ziehen.

Um dies zu ermöglichen, benötigen wir Aida64, das ihr euch bitte als Engineer Testversion bei Aida64.com herunterladet und anschließend installiert. Wenn ihr das nicht wollt, könnt ihr natürlich auch die mobile Version verwenden. Die Demo ist unisono 30 Tage lauffähig und darum völlig ausreichend für unsere Zwecke, zumal der Stabilitätstest in der Demo nicht eingeschränkt wurde.




Die Vorgehensweise für den Test:


Das Prozedere für unseren Test gestaltet sich denkbar einfach, dazu rufen wir Aida64 auf und klicken oben auf Werkzeuge ->Systemstabilitätstest:



Wenn die Testübersicht erscheint, legen wir noch nicht los, sondern klicken zunächst oben alle Testoptionen an und anschließend unten auf Preferences, damit wir noch ein paar Feineinstellungen vornehmen können:





Sollte euch das nicht genügen, könnt ihr selbstverständlich auch eigene Einstellungen vornehmen, das bleibt euch überlassen. Wichtig ist aber, das die CPU, die Grafikkarte, das Mainboard, der Speicher und die angeschlossenen internen Laufwerke dabei berücksichtig werden.

Wichtig: was an Sensorik zur Verfügung steht, hängt in erster Linie davon ab, was euer Mainboard liefert ! Achtet darum also bitte darauf, das euer Mainboard Bios aktuell ist, weil über das Bios auch die internen Mainboard Sensoren aktualisiert werden !

Der Test sollte nicht unter einer Stunde laufen und auch nicht über 2 Stunden hinausgehen. Während dieser Zeitspanne ist euer System komplett ausgelastet und nicht für andere Aufgaben ansprechbar. Berücksichtigt das bitte, falls ihr beabsichtigt hattet, gerade eure Diplomarbeit einzutippen...



Am Ende klickt ihr dann bitte auf Statistics und erstellt davon einen entsprechenden Screenshot , den ihr in eurem Foren Thread bei uns als Dateianhang veröffentlichen könnt.

Das Ganze sieht dann in etwa so aus:



Anhand dieser Daten können wir dann im Forum hoffentlich etwas zu möglichen Ursachen eurer System-Probleme reflektieren, sofern sie entsprechend abgebildet wurden...




weiterführende Links:



Das Artikel Archiv von PC-Experience.de



Cerberus


Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH