PC-Experience (http://www.pc-experience.de/wbb2/index.php)
- Artikel und Workshops : (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=60)
-- User Tipps und Tricks : (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=74)
--- Tipps zum Media Player Classic (http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=28889)


Geschrieben von hotzi am 17.05.2009 um 11:19:

  Tipps zum Media Player Classic

Da der Media Player Classic (MPC) recht verbreitet ist, kann es sein, dass meine Anmerkungen für den einen oder anderen nützlich sind.

Ausgangssituation
Installiert sind Real Alternative (RA) und QuickTime Alternative Lite (QT Lite). Das heißt: Die RA enthält auch den MPC, QT Lite enthält ihn nicht. Des Weiteren habe ich ein Verzeichnis eingerichtet, in dem sich ausschließlich Anwendungen befinden, die nicht installiert werden müssen. Im Folgenden nenne ich es NIV. Dort befindet sich der MPC noch einmal und außerdem MPC Home Cinema. Hin und wieder aktualisiere ich beide.

Problem
Das System hat anscheinend (zumindest bei meiner Konfiguration) die Tendenz, den MPC bei der RA zu verwenden. Das ist nicht weiter schlimm, aber der Ärger beginnt, wenn man den MPC im NIV aktualisiert. Auch wenn über 'Öffnen mit...' bestimmte Dateitypen dem MPC im NIV dauerhaft zugewiesen werden, startet der MPC bei der RA. Noch ärger kommt's, wenn auch noch MPC Home Cinema auf der Platte ist (im NIV). Beide Programme heißen nämlich unglücklicherweise mplayerc.exe. Wer nun die Programme abwechselnd testet und auch noch entsprechende Zuweisungen veranlasst, erlebt sein blaues Wunder. In meinem Fall konnte ich ich dem MPC bestimmte Dateitypen gar nicht mehr zuweisen, weil er nicht nur in der Liste nicht mehr auftauchte, sondern auch ganz gezielt über 'Durchsuchen...' nicht mehr zur Kooperation zu bewegen war. Auch über die 'Ordneroptionen' und durch stundenlanges Googeln kam ich zunächst nicht weiter.

Präventionsmöglichkeiten
1. Grundsätzlich nur RA Lite und QT Lite verwenden!
2. MPC und MPC Home Cinema in getrennten Ordnern im NIV unterbringen.
3. Beim MPC Home Cinema die EXE schon vor dem ersten Start umbenennen (z.B. mplayerc_hc.exe statt mplayerc.exe).
4. Die INI-Dateien jeweils im Programmverzeichnis anlegen lassen (View > Options... > Player > Häkchen setzen bei 'Store settings to .ini file'.

Falls das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, die INI-Datei(en) in den Programmverzeichnissen löschen und in der Registry alle Schlüssel 'mplayerc.exe' suchen und löschen. Danach ist die Zuweisungswelt wieder in Ordnung. Ein vorheriges Image ist übrgens nie verkehrt!

Synchronisieren von Bild und Ton
Angenommen, bei der Wiedergabe eilt das Bild dem Ton konstant 3 s voraus:
View > Options... > Internal Filters > Audio Switcher > Häkchen bei 'Audio time shift (ms):' > -3000
oder
Rechtsklick ins Bild > Audio > Options... usw.

Einstellung am Ende der Wiedergabe deaktivieren, weil sie andernfalls beibehalten wird!

Equalizer einrichten
Da ich nicht mehr gut höre, müssen die Höhen kräftig angehoben werden. Leider verügt der MPC nicht über einen eingebauten Klangregler. So ist Abhilfe möglich:

1. ffdshow (am besten rev610) installieren.
2. Beim MPC: View > Options... > External Filters > Add Filter...
3. 'ffdshow Audio Processor' wählen > Häkchen setzen und 'Equalizer' markieren > OK
4. Rechts 'Prefer' aktivieren > OK
5. Einen Film starten
6. Play > Filters > ffdshow Audio Processor
oder
Bildfläche rechtsklicken > Filters > ffdshow Audio Processor

Minischritte vorwärts (Frames)
Während der Wiedergabe die Taste 'Cursor rechts' wiederholt drücken. Leider gibt's keine Möglichkeit, dasselbe rückwärts zu veranlassen. Der KMPlayer kann das.

Nachtrag: Bei AVI-Dateien geht's auch rückwärts.



Geschrieben von Tiziana am 18.05.2009 um 00:43:

 

hallo
danke für die Tipps, aber mir persönlich fehlt etwas der rote Faden

außerdem sollte man so schreiben, das man es auch ohne Decrypter versteht und das dürfte bei deinen Horden von Abkürzungen schwierig werden

schau dir mal bitte die Artikel von PC-Experience an, so muß das gemacht werden Augenzwinkern



Geschrieben von hotzi am 18.05.2009 um 14:57:

 

Wer gerade keinen Decrypter zur Hand hat, liest meinen Beitrag ganz einfach von Anfang an. Alle Abkürzungen werden erklärt und erleichtern - meiner Meinung nach - die Lesbarkeit.

Trotzdem bedanke ich mich für Deine Anregungen. Als Board-Neuling kann ich von erfahrenen Benutzern letztlich nur lernen.



Geschrieben von Kiesewetter am 26.05.2009 um 19:23:

 

das hat nichts mit erfahren oder unerfahren zu tun, sondern mit der Lesbarkeit und dem Verstehen eines Textes, sowas kann man nachlesen

deinen Text klickt man weg, weil man ihn nicht versteht

ein Artikel muß so geschrieben sein, das ihn auch jemand versteht, der keine Ahnung vom Thema hat Augenzwinkern


Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH