PC-Experience (http://www.pc-experience.de/wbb2/index.php)
- Software Foren : (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=17)
-- Software Tech-Talk : (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=99)
--- womit sichert ihr eure Daten? (http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=25745)


Geschrieben von The Bond am 17.09.2007 um 01:04:

Achtung womit sichert ihr eure Daten?

hallo
mich würde mal interessieren, wie bzw. womit ihre eure wichtigen Daten sichert und worauf ihr so Wert legt

ich habe jetzt Vista Ultimate und sichere meine Daten einmal so alle 2 tage mit dem Vista Backup und einmal im Monat mit Acronis 10 (neueste Version) als Image

das Image sichere ich auf einer internen Festplatte, wo auch das regelmäßige Backup landet, auf der Festplatte sind nur meine Sicherungsdaten und sonst nichts

für extreme Notfälle hab ich aber auch noch ein Image auf einer externen Festplatte

das Image hab ich angelegt, als Vista komplett fertig eingerichtet und fertig gepatcht war

ausprobiert hab ich es auch, es funzelt prächtig


damit hier alle vom selben Thema schreiben, mal ein paar Erklärungen:

Backup


Image



so
und nun seid ihr dran,
bin gespannt auf eure Antworten juhu

p.s. bitte hier keine technischen Fragen stellen!



Geschrieben von Wallace am 17.09.2007 um 02:13:

 

hello Mr.Bond

du machst das schon sehr richtig, wem die eigenen Daten wichtig sind, der kann das eigentlich auch nur so machen, alles andere wäre schon etwas halbherzig


so long

Wallace



Geschrieben von Wikinger am 17.09.2007 um 05:25:

 

Hallo,

ich benutze regelmässig Acronis True Image 10 Home für DiskImage und FileBackup.

Mache beides einmal die Woche. FileBackup manchmal nach Bedarf öfter.

Für beide Sicherungen nehme ich als Ergänzung die differentielle Methode.

Das für FileBackup empfohlene inkrementielle Vorgehen ist mir zu riskant. denn wenn ein einzelnes Inkrement aus der ganzen Reihe defekt ist, ist das ganze FileBackup unbrauchbar.

Meine gesamten BackUp-Archive sind auf einer externen Festplatte. Diese kopiere ich dann noch auf eine zweite externe FP zur Absicherung.

Acronis SecureZone und den Start Recovery Manager nutze ich nicht.

Meine Methode ist von mir überprüft und klappt prima.

Für mein Office 2003 / Outlook 2003 habe ich ein separates Programm: Smarttool OutlookBackUp Version 3. Sehr gut und umfangreich.

Es sichert mir auch die IE-Favoriten, Adressbücher etc und alle selbst angelegten Ordner in Outlook 2003.

Mit Norton Ghost 10 bin ich nicht klargekommen. Hatte immer Probleme.



Geschrieben von nudeldunker am 17.09.2007 um 08:58:

großes Grinsen

Gute Morgen,

Ich bin da leider etwas faul und sicher meine Daten nur etwa jeden Monat
mit Acronis True Image 10.Aber bis jetzt ging ja alles gut. großes Grinsen

Mfg
Nudeldunker



Geschrieben von HolyMoly am 17.09.2007 um 12:06:

 

ich mach es ähnlich wie The Bond nur mit Ghost10

für meine Mails reicht mir OE Backup, mit Outlook arbeite ich nicht



Geschrieben von JT452 am 17.09.2007 um 20:42:

 

Ich nutze einmal monatlich TrueImage 10 für die System-Partition auf einer internen, zweiten HDD. Das Profil von Thunderbird sichere ich wöchentlich ebenfalls manuell auf dieser HDD. Meine persölichen Daten brenne ich auf eine DVD-RW in unregelmäßigen Abständen.



Geschrieben von Heaven am 17.09.2007 um 22:03:

 

Hallo zusammen!

Ich hab mal noch einen Punkt angefügt, vielleicht bin ich ja die Einzige, aber ich mache mein Backup komplett von Hand Augenzwinkern .

Auf meiner Systempartition liegt nur das Betriebssystem, die Eigenen Dateien und mein Benutzerprofil werden regelmäßig auf die 2. interne Festplatte gesichert. Daher ziehe ich kein Image von meinem Betriebssystem, wenn das total vergurkt ist, dann installiere ich lieber neu.

Alle anderen Daten sind nach Themengebieten auf verschiedene Partitionen verteilt, diese synchronisiere ich mit FileSync ebenfalls auf die 2. Festplatte. Wenn das Backup dann fertig ist, landet es noch einmal auf einer USB-Platte.

Seitdem mir vor Jahren eine 30 GB Festplatte unter Komplettverlust der Daten den Geist aufgab, bin ich etwas paranoid geworden, was Datensicherung angeht großes Grinsen .

cu
Heaven



Geschrieben von Katsche am 18.09.2007 um 00:33:

 

ein regelmäßiges Image ist Pflicht für mich, so etwa einmal im Monat oder wenn es Treiber bzw. Windows Updates gab

ob Norton oder Acronis ist egal, funzt beides sehr gut, aber immer auf eine externe Festplatte

Backups sind mir zu oberflächlich



Geschrieben von Gorgon am 18.09.2007 um 01:17:

 

Ich bin auch ein Manueller! großes Grinsen

Mein BackUp mach ich komplett von Hand.
Da ich eh weiß, was ich bei einem Crash vermissen würde,
bzw. was ich nicht wieder downloaden und somit ersetzen kann.

Als Medium nutze ich ein externe, die nur zu diesem Zweck da ist.
Sobald mein Zweitrechner fertig ist, wird das BackUp Nr.2.



Geschrieben von Nightwash am 19.09.2007 um 00:30:

 

mir reicht mein regelmäßiges Image mit Ghost
für wichtige Bilder und Mails nehm ich meinen USB Stick von Corsair



Geschrieben von Rusticarlo am 20.09.2007 um 00:50:

 

ich machs ganz traditionell mit dem Backup von XP, das dann auf meiner externen Festplatte landet

ein Image von der Erstinstallation mit aktuellen Treibern und Updates hab ich aber auch Augenzwinkern

für meine Mails werd ich aber mal OE Backup ausprobieren



Geschrieben von Sir Tobi am 22.09.2007 um 16:09:

 

früher hab ich da ziemlich geschlampt, aber nach einem Horrocrash meiner Festplatte und Daten vor einem Jahr, mach regelmäßig Images und Backups

sowas passiert mir nicht noch mal Augenzwinkern



Geschrieben von Joinie am 23.09.2007 um 00:13:

 

Image, Backup und Auslagern auf andere Datenträger ist für mich Pflicht
wer das nicht tut und wichtige Daten hat, handelt meiner Meinung nach grob fahrlässig



Geschrieben von Vinyard am 26.09.2007 um 00:12:

 

viellicht kaum zu glauben, aber viel mehr als ein Backup hab ich nie gemacht nenedu
aber ihr habt Recht und ich werde mir mal die aktuellen Image Programme anschauen Augenzwinkern



Geschrieben von Quarkstown am 27.09.2007 um 00:50:

 

früher war ich etwas schlampig, aber jetzt hab ich Acronis und nutz das auch für ein Image, das alle 4 Wochen aktualisiert wird
ausgelagert auf einer externen Festplatte



Geschrieben von bennivk am 27.09.2007 um 07:52:

Daumen hoch!

Moin,

ich sichere meine Daten mit DriveSnapshot. Eine echte alternative zu den "bekannten" Image Tools.

Link

Gruß,

Benni



Geschrieben von Volker am 27.09.2007 um 19:13:

 

Zitat:
... werden regelmäßig auf die 2. interne Festplatte gesichert ...


Schonmal über den Supergau nachgedacht?
z.B. Blitzschlag, Überspannung, Wasser, Feuer, Einbruch oder auch einfach nur ein defekter Festplattencontroller, der ALLE daran angeschlossenen Platten ins Nirvana jagt?
Ein Backupmedium, das physikalisch und/oder örtlich mit den zu sichernden Daten verbunden ist, ist keine 5 Cent wert.

Meine wichtigen Backups werden auf mehrere Rechner zwischen 200 und 500 km weiter gesichert. Das Passwort für den Zugang befindet sich natürlich nur in meinem Kopf und besteht aus zusammenhanglosen Buchstaben und Zahlen.
Unwichtige Daten braucht man nicht zu sichern, bin ja kein Messie großes Grinsen

Gesichert wird, je nach Wichtigkeit und wie häufig sich die Daten ändern, vollautomatisch stündlich bis täglich mittels selbstgebasteltem Script per Cronjob, wobei die entfernten Rechner sich die Daten abholen und somit auf den zu sichernden Systemen keine Zugangsdaten gespeichert sein müssen.
Die bereits vorhandenen Backups werden hierbei nicht einfach überschrieben, sondern je nach Alter täglich, wöchentlich bzw. monatlich archiviert.

Nö, sag jetzt bloss nicht, das wäre zu aufwändig. Ich hab täglich die Daten von einer gut dreistelligen Anzahl an Festplatten zu sichern und muss dafür nicht einmal manuell eingreifen.


Achso, die Daten die ich hier Zuhause habe, werden auch regelmässig gesichert. Die Festplatten mit den täglichen Backups liegen im Safe (wasserdicht und feuerbeständig) und einmal die Woche wird alles Wichtige auf zwei entfernt liegende Rechner überspielt (s.o.).


Paranoia ist schon was Feines lachenistgut



Geschrieben von bennivk am 28.09.2007 um 07:39:

 

@Volker

Für zu Hause finde ich deine Sicherungen ein wenig übertrieben (und zu teuer), aber es ist glaub ich ganz einfach "Einstellungssache"!

Meine wichtigen Daten brenne ich einmal im Monat auf DVD und leg sie auf der Arbeit in meine Büroschublade. Da hab ich auch eine räumliche "lowbudget" Trennung.

Gruß

benni



Geschrieben von Volker am 28.09.2007 um 10:02:

 

Bei mir hängt ja die Existenz davon ab, klar dass das für den "Normalhaushalt" gewaltig übers Ziel hinaus geschossen wäre. Teuer ist es aber nicht, der Safe, die externen Systeme und eine dicke Leitung sind sowieso vorhanden und das Script zum Sichern selbstgetippt -> Kosten = annähernd NULL

Solange es auf DVD noch halbwegs bequem geht, finde ich deine Lösung nahezu perfekt und relativ sicher oki
Wer keine Büroschublade hat, kann ja mal über Oma/Opa, Schwiegermutter, Kinder, Freund/Freundin oder ein Bankschliessfach nachdenken. Sicherer als eine Festplatte im gleichen Rechner ist in jedem Fall auch noch das Handschuhfach im Auto Augenzwinkern



Geschrieben von Peschel am 29.09.2007 um 01:47:

 

nicht jeder ist Webhoster großes Grinsen

mir reicht meine weggeschlossene Festplatte samt Image und 3 DVDs zur Datensicherung Augenzwinkern


Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH