PC-Experience (https://www.pc-experience.de/wbb2/index.php)
- Artikel und Workshops: (https://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=60)
-- Windows NT, 2000, XP, Tipps und Tricks: (https://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=20)
--- Windows 2000: Windows 2000 Zubehör selektiv entfernen ! (https://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=1942)


Posted by $posts[username] on 17.12.2002 at07:31:

Achtung Windows 2000: Windows 2000 Zubehör selektiv entfernen !

Einige Zubehör Programme von Windows 2000 kann man nicht über die Systemsteuerung deinstallieren, da die entsprechenden Einträge dort nicht zu finden sind. Wer zum Beispiel die Spiele loswerden will, dem bleibt normalerweise nur das Löschen per Hand wobei nie sicher ist, ob nicht noch irgendwelche Reste der Programme auf dem System bleiben.

Tipp:
Um die unerwünschten Programme über die Systemsteuerung zu entfernen, ändert ihr die Datei SYSOC.INF. Wechselt dazu auf eurer Festplatte in den Ordner WINNT und dort in das Verzeichnis INF. Falls dieses nicht sichtbar ist, wählt ihr das Menü „Extras | Ordneroptionen“. Holt das Register „Ansicht“ vor und aktiviert die Option „Versteckte Dateien und Ordner | Alle Dateien und Ordner anzeigen“.
Nächster Schritt:
Klickt im Ordner INF mit der rechten Maustaste auf die Datei SYSOC.INF und wählt „Kopieren“. Öffnet das Menü „Bearbeiten“ und klickt auf „Einfügen“. Auf diese Weise habt ihr eine Sicherheitskopie angelegt für den Fall, dass beim Ändern der Datei ein Fehler auftritt. Klickt als nächstes doppelt auf die Datei SYSOC.INF, dann öffnet sich der Editor mit dieser Datei. Sucht im Text folgenden Abschnitt:

; old base components

Für jede Komponente und jede Komponentengruppe, die ihr anschließend per Systemsteuerung entfernen wollt, müsst ihr den Begriff HIDE zwischen den Kommas entfernen. ACHTUNG: Die Kommas bleiben stehen. Für die Spiele ändert ihr zum Beispiel die Zeile:
Games=ocgen.dll,OcEntry,games.inf,HIDE,7

in die Anweisung:

Games=ocgen.dll,OcEntry,games.inf,,7


Zudem müsst ihr das HIDE in der Zeile bei „AccessUtil= ...“ entfernen, um später im Assistent für die Windows Installation Zugriff auf die Rubrik Zubehör zu erhalten, in der ihr die Einträge finden. Ändert keine weiteren Eintragungen und speichert die SYSOCINF.
Jetzt entfernt ihr die Komponenten:
Öffnet „Start | Einstellungen | Systemsteuerung“ und klickt doppelt auf die „Software“. Wählt rechts „Windows Komponenten hinzufügen/entfernen“. Im Assistenten ist die neue Option „Zubehör und Dienstprogramme“ jetzt sichtbar. Wenn ihr diese aktiviert und dann auf die Schaltfläche „Details“ klickt, könnt ihr die zuvor versteckten Einträge deinstallieren.
Auf diese Weise lassen sich die meisten Zubehör Teile entfernen. Allerdings sollet ihr immer ein Backup der Datei SYSOC.INF in der Hinterhand behalten, da die Systemsteuerung beim manuellen Einfügen der »Hide« Anweisung Fehlerneldungen produzieren kann!

Wallace


LANG_GLOBAL_COPYRIGHT